SGApedia

Checkliste Problem Lichtmaschine / Batterie / "Generator Werkstatt"

Bild von vienna01

Da ich soeben - dank der zahlreichen Hilfestellungen hier im Forum - erfolgreich das Problem in Verbindung mit der Fehlermeldung "Generator Werkstatt" und damit zusammenhängend dem Nichtladen der Batterie lösen konnte, möchte ich hier eine Checkliste posten.
Die Checkliste geht von der Reihenfolge von der einfachsten / kostengünstigsten Diagnose in Richtung kompliziertester / kostenintensivsten.

Folgende Fehler habe ich bisher in diversen Beiträgen entdeckt, die mit unteren Fehlerquellen zusammenhängen können:

1) Kontrollleuchte Batterie leuchtet unvermittelt auf
2) Fehlermeldung "Generator Werkstatt"
3) ESP / ABS / Airbag Kontrollleuchten leuchten während der Fahrt auf (also Ausfall)
4) Batterie wird nicht geladen (Spannung an der Batterie unter 14V bei laufendem Motor)

Was könnte die Ursache für obige Probleme sein?

0) Kabelbruch in einer der Türen bzw. Heckklappe
1) Lichtmaschine (Generator) ist defekt
2) Laderegler (Generatorregler) der Lichtmaschine ist defekt)
3) Freilauf der Lichtmaschine ist blockiert (defekt)
4) Keilrippenriemen ist locker / verschlissen
5) Kabel von der Lichtmaschine zum Sicherungskasten vor der Batterie im Motorraum ist defekt
6) Sicherungskasten weist Mängel auf
7) Autobatterie ist hinüber
8.) Sicherung ist durchgebrannt

Somit würde ich, stünde ich wieder vor obigen Problemen (in meinem Fall war es "Generator Werkstatt" und die Batterie wurde nicht geladen), folgendermaßen vorgehen:

0) Kabelbäume in den Türgelenken bzw. der Heckklappe auf Brüche prüfen (das ist zwar tw. mühsam, kann aber eine schnelle Lösung bringen) >> Reparatur Kabelbaum OHNE / MIT Ausbau Türabdeckung / Heckklappe
1) Batterie prüfen (lassen) - Spannung ohne laufendem Motor, Spannung beim Starten, Spannung bei laufendem Motor (Licht und andere Verbraucher einschalten) >> Elektrische Größen richtig messen
2) Keilrippenriemen prüfen (locker, rutscht er bei laufendem Motor durch, flattert er?) >> Keilrippenriemen und Riemenspanner ausbauen
3) Spannung der Lichtmaschine messen: PLUS des Messgerätes auf den Kabelschuh des schwarzen dicken Batteriekabels (geht zum Sicherungskasten), MINUS auf den Lichtmaschinenkörper. Wenn 14,5V anliegen (Elektrische Größen richtig messen)> OK, darunter > NOK > Lichtmaschine defekt? > Werkstatt prüfen lassen >> Interessanter Beitrag: Lichtmaschine defekt?
4) Spannung am schwarzen Batteriekabel am Sicherungskasten messen. Wenn dort keine 14,5 (+ / - 0,5V) ankommen, an der Lichtmaschine aber 14,5V anliegen, ist wahrscheinlich das Kabel oder der Kabelschuh defekt. Einfache Testmöglichkeit: ein Kabel mit 25 qmm Quersschnitt in einem Car-Hi-Fi konfektionieren lassen (ein Kabelschuh mit 8mm-Loch, eines mit 6-6,5mm Loch, Kabel ca. 1,2m lang) und statt dem vorhandenen Batteriekabel montieren (habe ich von oben gemacht, das reichte für Testzwecke). Wenn mit dem neuen Kabel 14V+ an der Batterie ankommen war der Fehler wahrscheinlich das Kabel (meistens der verschmorte Kabelschuh) und die Warnleuchten sollten der Vergangenheit angehören. Teilenummer des Kabels: 7M3971349BA (dieser Kabelsatz beinhaltet auch ein Kabel mit Stecker, welches bei meinem Galaxy getrennt vom Batteriekabel geführt wird, beim Alhambra und Sharan aber scheinbar gemeinsam).
5) Wenn es nicht am Kabel liegt: Laderegler ausbauen und Kohlen (Kohlebürsten) auf Verschleiss kontrollieren. Bei Bedarf Laderegler tauschen (korrekten Laderegler anhand der Generator-Teilenummer auf der Plastikabdeckung des Ladereglers eruieren). >> Laderegler ausbauen. Interessante Diskussion: Wie "original" sollte der Laderegler sein?
6) Freilauf auf korrekte Funktion testen und ggf. austauschen. >> Freilauf ausbauen 1 / Freilauf ausbauen 2
7) Sicherungen prüfen >> Sicherungsbelegung

In meinem Fall war die Ursache für den Fehler "nur" das Batteriekabel. Leider habe ich mich bis zum Schluss gegen das Messen der Spannung als Diagnosemittel "gewehrt" (wahrscheinlich auch deshalb, weil ich kein Messgerät besaß) und alles Mögliche (und tatsächlich verschlissene) getauscht: Freilauf, Laderegler, Sicherungskasten - Problem bestand noch immer.

Ein Ausmessen der Lichtmaschine hat 14,5V ergeben, am Batteriekabel im Sicherungskasten kamen aber nur 12V an. Also konnte es eigentlich nur mehr das Kabel sein. Ich hatte ein altes Ersatzkabel zu Hause, und obwohl dessen Kabelschuhe weitaus schlimmer aussehen als beim original verbauten, hat es tatsächlich 14,3V durchgeleitet - so einfach kann die Lösung sein. (Es kann aber auch sein, daß durch den Tausch des Freilaufs endlich wieder ordentlich Strom geflossen ist und dadurch der Kabelschuh am Kabel seinen Geist endgültig aufgegeben hat und in weiterer Folge den Sicherungskasten verschmort hat - wer weiß...)

Man sollte also in jedem Fall die Hinweise bzgl. ordentlicher Kabelschuhe und -zustände ernst nehmen Smile

(Ich werde den Beitrag schrittweise auch noch mit den entsprechenden Links zu den wichtigsten Anleitungen und Beiträgen zu den einzelnen Fehlerquellen anmerken)

LG

Michael

SGA-Stichworte: Batterie, Freilauf, Generator Werkstatt, Laderegler, Lichtmaschine, Sicherungskasten Batterie

4.5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.5 (6 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This