Pollenfilter wechseln - Gibt es einen leichten Weg?

Hallo liebe Forengemeinde! Bei allen Vorgängerfahrzeugen (VW + Audi) habe ich den Pollenfilterwechsel immer selbst vorgenommen. Nachdem ich mir beim Sharan 7M (EZ 2010) vor einigen Jahren beim selbst ausgeführten Wechsel des Innenraumluftfilters buchstäblich die Karten gelegt habe, habe ich alle folgenden Wechsel in der Werkstatt machen lassen.
Hat inzwischen jemand einen Weg gefunden wie der Austausch des Pollenfilters vereinfacht werden kann ? Bspw. durch Modifikation der Verblendung o.ä. ?

Folgende Artikel habe ich zum Thema gefunden:

Anbei ein Foto von der ausgebauten Verkleidung meines Sharan 7M. Man sieht auch den häßlichen Kratzer auf der schwarzen Motorabdeckung den ich mir seinerzeit zugezogen habe…

Bei 70000 km kann ja noch nicht soviel gewechselt worden sein? Ich habe das Dingens bei jeder 2. oder 3. Wartung gewechselt.

Alle 2 Jahre… (Seit 01.2010)

Wenn du kaum fährst geht doch auch keine Luft duch, ich habe den immer gewechselt, wenn man sowieso ran musste.

Moin!

Beim ersten Anlauf habe ich auch eine Weile gebraucht, um zu verstehen, wie die Wasserkastenabdeckung da raus soll.
Am Ende hatte ich den Luftfilterkasten, die Motorabdeckung, die Batterieabdeckung, die Scheibenwischer und die Plastikabdeckung oben drüber ausgebaut.
Dann noch den Kühlwasserbehälter gelöst, bis es ging.

Im Zweifel einfach noch mehr abschrauben. Irgendwann geht es.

Mit etwas Übung kann man die Abdeckung aber wirklich einfach so rauswrangen. Hab ich schon gesehen. Ist aber nicht ganz mein Stil.

Gruß,
Hinki

Scheibenwischer und die darunterliegende Abdeckung müssen raus?

Nein, aber man sieht viel besser, was man tut.

1 „Gefällt mir“

Ich habe das Brett immer so ausgebaut, ging irgendwie…

1 „Gefällt mir“

Bis auf die 3 Schrauben muss überhaupt nichts raus. Es ist reine Übungssache. Raus 20 Sekunden, rein 1 Minute. Einfach mehrfach versuchen und nicht nach der ersten erfolgreichen Montage aufhören. Eventuell soll das jemand Filmen dann hilft das beim nächsten Mal.

Gruß

2 „Gefällt mir“

20 Sekunden raus 60 Sekunden rein? :astonished: Ohne Gewalt und Schäden? Bist Du sicher, dass es auch beim 7M aus 2010 so geht?!?! Kannst Du bitte mal die Vorgehensweise näher erläutern?

Schrauben lösen.
Wasserkastenabdeckung an der Beifahrerseite anfassen, nach vorne ziehen und dabei einige cm nach unten drucken.
Weiter nach vorne ziehen und gleichzeitig nach außen (zum Kotflügel der Beifahrerseite) ziehen.
Dabei rutsch das andere Ende in Richtung der Fahrzeugmitte und wird dabei ebenfalls einige cm nach unten gedrückt.
Das fortsetzen bis die Abdeckung frei ist.
Zusammengefasst macht die Abdeckung eine schwingende Bewegung zur Beifahrerseite / nach vorn.

Der Einbau erfolgt genau umgekehrt. Auch hier muss die Abdeckung nach unten gedrückt werden. Dabei ist besonders auf die beiden Laschen die die Abdeckung in den Ecken niederdrücken zu achten - dafür die Mehrzeit.

Gruß

2 „Gefällt mir“

Ich mach das auch immer so, dauert wirklich nur Sekunden bis das raus ist und mehr muss für den Pollenfilter auch nicht demontiert werden.

1 „Gefällt mir“

Raus geht er einfach beim einbauen löse ich meistens den Wasserbehälter, so dass ich ihn dann ein Stück zur Seite legen kann (sind nur 2 Schrauben)

Den Luftfilterkasten baut Ihr nicht ab?
Habt Ihr den 2,0 TDI (BRT)?

Nein, Luftfilterkasten kann bleiben.
Kannst gerne den Stecker vom LMM abziehen (muss nicht sein).
Ja, BRT. 4 Stück.

Gruß

1 „Gefällt mir“

Du braust 1 min zum Einbau?

Trinkst du dabei was?

Das geht in weniger als 40 sek.

Auch beim BRT

Ok habs aber schon dutzende male gemacht

2 „Gefällt mir“

Die Diskussion, wie einfach oder auch kompliziert die Abdeckung rausgeht, gabs hier doch schon öfter. Immer mit dem Ergebnis, daß die einen damit überhaupt keine Probleme hatten, während andere den halben Motorraum auseinanderbauen mussten, und sich trotzdem dabei die Finger gebrochen haben.

Das Geheimnis dahinter ist einfach: nicht alle SGAs sind gleich :wink:
Bei manchen (z.B AUY) ist das überhaupt kein Problem, bei anderen passt es halt fast gar nicht.

Oliver

Ich habe den Filterwechsel bereits mehrfach bei AUY, ASZ und BRT durchgeführt.
Gleich einfach (oder schwer)…

Gruß

1 „Gefällt mir“

Jap nur der Winkel in 2 Fällen muss Stimmen .horizontal wie vertikal

Guten Tag,
beim BRT (letztes Sharan Facelift), ist es wirklich hilfreich, den Deckel vom Luftfiltergehäuse abzubauen. Lasse aber den Stecker vom LMM dran, um die Kontakte nicht auf Dauer zu strapazieren und lege den Deckel mittig am Motor/Ventildeckel ab. Den Luftfiltereinsatz rausnehmen, damit kein Schmutz auf der sauberen Seite landet. (Ggf vor Wiedereinbau auch den Kasten darunter kurz aussaugen).
Dann kann man die Abdeckung nach vorn und zur Beifahrerseite Stück für Stück „herausruckeln“. (hat schon jemand beschrieben). Beim Wasserbehälter hat die Abdeckung eine „Beule“, über die man das gute Stück in Richtung Beifahrerseite herausziehen kann. Den Behälter braucht man nicht zwingend zu lösen.
Beim älteren Sharan (zB AUY von 2001) konnte ich den Luftfilterdeckel i.d.R. montiert lassen. Geht aber auch hier einfacher, wenn man ihn zur Seite legt, s.o.
Viel Erfolg.

2 „Gefällt mir“