SGApedia

Wasser im Fußraum / Wischwasser Heckscheibe

Bild von Greeny

Fahrer- oder Beifahrerfußraum feucht

Es gibt mehrere potentielle Ursachen für einen nassen Fußraum

1. der Fußraum auf der Fahrerseite wird nass, nachdem Du die Heckscheibenwaschanlage benutzt hast.
Problemlösung: Die Steckverbindung der Wasserleitung zur Heckscheibe im Fahrer-Fußraum reparieren. Anleitung siehe unten.

2. der Fußraum wird nass wenn es regnet und Dein SGA ein originales Schiebedach hat.
Problemlösung: Die Wasserabläufe in den Ecken des Schiebedachrahmens sind verstopft und müssen gereinigt werden.

3. der Fußraum wird nass wenn es regnet.
Problemlösung: Insbesondere nach einem Austausch der Frontscheibe könnte eine Undichtigkeit an der Frontscheibe zu einem nassen Teppich führen. Das Wasser läuft dann gern hinter der Verkleidung der A-Säule herunter.

4. der Fußraum auf der Beifahrerseite wird nass wenn es regnet.
Problemlösung: Die Wasserabläufe im Motorraum unterhalb der Frontscheibe sind verstopft. Das Wasser kann nicht ablaufen und dringt nun über den Pollenfilter in den Wagen. Die Verkleidung des sogenannten Wasserkastens unterhalb der Windschutzscheibe abbauen, um Zugang zu den Wasserabläufen in den hinteren Ecken zu bekommen. Siehe Bild.

Es kann weiterhin notwendig sein, den Innenkotflügel des rechten Vorderrades auszubauen und zu säubern. Im unteren Bereich des Innkotflügels sammeln sich mit der Zeit grössere Mengen Schmutz an. Anleitung siehe unten.

5. Der Fußraum auf der Fahrerseite wird nass wenn es regnet.
Problemlösung: Der Gummistopfen in der Wand zwischen Motorraum und Innenraum dichtet nicht oder ist abhanden gekommen!

6. Das Ablaufröhrchen des Verdampfers für das Kondenswasser ist abgesprungen/falsch montiert/verstopft.

Problemlösung: Unterhalb des Handschuhfaches im Beifahrerfußraum befindet sich dieses ominöse Röhrchen, daß das Kondenswasser des Verdampfers durch eine Öffnung in den Motorraum leitet (das sind dann an heissen Sommertagen eure kleinen Pfützen unter dem Wagen!) Nach einer z.B. Reparatur kann das Röhrchen falsch befestigt worden sein oder ist abgesprungen, so daß das Wasser nicht abgeleitet wird und sich im Fußraum sammelt. Röhrchen also wieder korrekt aufstecken!

7. Der Wasserkasten ist nicht richtig montiert ( Scheibenwechsel , Wischergestänge etc.) und das Wasser kann so direkt vor den Luftfilter gelangen. Somit ist der direkte Weg frei zum Innenraum. Bilder weiter unten.                                   Problemlösung: Wasserkasten richtig montieren

Aus einem Beitrag von Mavo:

Die Schlauchverbindung zur Heckklappe

Wenn bei der Betätigung der Heckscheibenwaschanlage trotz vollem Waschwasserbehälter kein Wasser ankommt, dafür aber die Scheiben ständig von innen beschlagen und der Teppich im Fußraum nass ist, könnte dies an einer offenen Schlauchverbindung liegen ...

Die Schlauchzuleitung zur Heckklappe ist im Innenraum an zwei Stellen mit Schlauchverbindern zusammengesteckt. Wenn im Winter die Heckscheibenwaschdüse einfriert, kann es passieren, dass sich die Verbindung durch den Überdruck löst. Das Wischwasser ergiesst sich dann in den Fußraum und wird vom Dämmaterial unter dem Teppich aufgesogen, was für eine tropisch feuchte Atmosphäre sorgt ...Wink

Vorsorglich sollte man die Schlauchverbinder mit Kabelbindern gegen das Abrutschen der Schläuche sichern.
Um an die Verbinder zu kommen, muss man die Abdeckungen im Fahrerfußraum (Schweller) und an der D-Säule (oben links, am Übergang zum Dach) öffnen und die Schläuche ein paar Zentimeter herausziehen. Die Kabelbinder sollten fest zugezogen werden. Auch ein Tropfen dünnflüssiger Sekundenkleber zur zusätzlichen Sicherung ist empfehlenswert.
Wasserschaden
Wasserschaden

Automatisch erstellt

Sinngemäss aus einem Beitrag von Mistral:


Alternativ kann man ein Stück selbstverklebenden Schrumpfschlauch über die Steckverbindung schieben und dann mit einem Heißluftfön schrumpfen. Durch den Schrumpfschlauch wird die Verbindung mechanisch sehr stabil und durch den Kleber bis in alle Ewigkeit dicht.

Automatisch erstellt

Sinngemäss aus einem Beitrag von chomper:


Wassereinbruch durch den Wasserkasten

In den hinteren Ecken des Wasserkasten befinden sich jeweils Abläufe. Diese enden in den Radhäusern. Wenn die Abläufe verstopfen bleibt das Regenwasser im Wasserkasten stehen und dringt über den nur wenig höher liegenden Pollenfilter durch die Lüftung ins Fahrzeuginnere.

Falls die Verstopfungen vom Motorraum nicht entfernt werden kann, müssen die Innenkotflügel der beiden Vorderräder entfernt werden. Die Abläufe können dann mit einem harten Wasserstrahl gereinigt werden. Nach einigen Jahren sammelt sich im unteren Bereich der Innenkotflügel Schmutz an, der ebenfalls mit entfernt werden sollte.

vor Reinigung:
Fussraum nass1

nach Reinigung:
Fussraum nass2

Wichtig ist auch, die kleinen Abläufe direkt dort wo der Wagenheber angesetzt wird ab und an zu reinigen. Dies kann man z.B. mit einem Hochdruckreiniger in der Waschanlage machen.

Sinngemäss aus einem Beitrag von LANsurfer:

Um die Verkleidung des Wasserkastens abzubauen, zunächst die lange Dichtlippe, auf der die Motorhaube im geschlossenen Zustand aufliegt, abziehen. Die Wasserkasten-Verkleidung ist mit 3 M6-Schrauben befestigt (siehe rote Pfeile). Der Ausbau der Verkleidung ist etwas trickreich. Die Verkleidung zuächst nur auf der linken Seite (Blick auf den Motor) nach vorne ziehen. Dann auf die rechte Seite am Scheibenwischermotor vorbei zirkeln und nach vorne herausziehen.

Wadnler Ausbau Teil 6

Aus einem Beitrag von Hoernchen:

Betrifft Sharan Bj 1999 - TDI 90PS und andere SGA Varianten sinngemäss
Bei einem meiner Ein- und Umbauten bekam ich hinter den seitlichen Dämmmatten der des Fußraumes Beifahrerseite feuchte Finger. Bei der Suche nach der Ursache entdeckte ich im Radkasten unter den Abläufen des Wasserkastens 2 nicht verschlossene Löcher. Diese Löcher waren im linken und rechten Radkasten offen und stehen vermutlich mit dem Innenraum in Verbindung. Es ist offensichtlich, dass Wasser von dem genau darüber liegenden Wasserkastenablauf ( rechteckiges Loch) in die Öffnungen reinläuft.
Ich habe auf beiden Seiten die Öffnungen verschlossen - mit Plastik und Silikon.
Das Foto zeigt die bereits verschlossenen Löcher - zum checken Plastikverkleidung des Radkastens ausbauen oder den Seitenblinker und nachsehen

Wasserkasten Ablauf

Bei anderen SGA Varianten haben diese Löcher irgendeinen Zweck und sind hoffentlich abgedichtet! Wink

Aus einem Beitrag von VR6GHIA:

Beim Halteclip 1 der mit einer ( laufe der Zeit schwach gewordenen) Dichtung versehen ist kann Wasser in den Fahrerfußraum eindringen.

Wasser durch den Halteclip

Die kurze Blende unterhalb des Fahrerscheibenwischers erst am Halteclip 3 hochziehen und langsamm in Richtung Halteclips 1 hoch heben.
Denn Sicherungsstift mit einer Spitzzange nach oben heraus ziehen und den Halteclip 1 vorsichtig mit einer Wasserpumpenzange mit Gefühl heraus ziehen.

Denn Halteclip, das Loch in der Karosse sowie das Gegenstück des Halteclips an der Blende reinigen.

Da es Wochenende war habe ich Sanitärsilikon als neues Dichtmittel genommen.

In umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen.

Reparatur des Wischwasserschlauches im Übergang Heckklappe / Karosserie:
(aus einem Beitrag von Hajosto / Sharan TDI 115PS mit Doppelklima 6/2006)

Durch die Doppelklima ist die linke D-Säule etwas dicker als die rechte wegen des Luftkanals.
Um an den Schlauch zu kommen müssen folgende Arbeitsschritte durchgeführt werden:

1. Abschrauben der Gurthalterung, dazu die Abdeckung abhebeln und die Vielzahnschraube lösen. Wer keinen Vielzahnschrauber hat, es geht auch ein 8mm Imbus-Schlüssel.
2. Abschrauben der 2 kleinen Blechschrauben von der D-Säulenverkleidung. Dazu erst die Kunststoffnippel entfernen.
3. Dann Säulenverkleidung vorsichtig abmontieren. Dabei muss auf die Klipse (2 am Himmel und 2 an der Fensterseite) geachtet werden.
4. Lösen der geklipsten Ladeschutzkante durch vorsichtiges hochhebeln.
5. Eine dicke Schraube ( Kunststoff ) im Bodenbereich der Seitenverkleidung lösen.
6. Falls vorhanden Öse für Netz abschrauben
Seitenverkleidung etwas am hinteren Bereich des Fensters anheben ( aus den Metalllaschen heben )
7. Mit Steckschlüssel Befestigungsmutter für den Luftkanal lösen.

Jetzt kann der Luftkanal soweit vom Holm abgedrückt werden, das man an den Wasserschlauch kommt.
Jetzt sah ich erst das wirkliche Ausmaß der Beschädigung.
Von einen verhältnismäßig starren Schlauch geht es über einen doppelseitigen Schlauchverbinder auf einen Wellschlauch über, der durch eine Öffnung in Richtung Heckklappe (Gummitülle) verläuft. Dieser Schlauch war im oberen Bereich an der Biegestelle vor der Öffnung halb gebrochen.
Da an dieser Stelle keine Reparatur möglich war ging das Demontieren weiter.
Jetzt musste die Heckklappe dran glauben.

8. Abhebeln der beiden Lampenkastenabdeckungen in der unteren Abdeckung.
9. Abschrauben der dahinter vorhandenen Schrauben.
10. Entfernen der Schraubenabdeckungen und Abschrauben der Griffmulde.
11. Vorsichtiges Abnehmen der unteren Abdeckung
12. Ausklipsen der oberen Abdeckung. Dabei rechts und links anfangen und die Abdeckung in Richtung Fenster drücken.
Dann die oberen Klipse lösen durch vorsichtiges Abziehen der Abdeckung in Verlängerung zur Heckscheibe.
13. Lösen der Gummitülle zwischen Tür und D-Säule (ist auch geklipst)

Dabei war sofort ersichtlich, dass dieser besch.... Wellschlauch an mehreren Stellen angebrochen war. Wie kann man so einen Mist nur einbauen Sehr b :twisted:

Ich habe jetzt an Stelle des Wellschlauches einen sehr flexiblen Kunststoffschlauch eingebaut. Diesen Schlauch (ca. 60cm) habe ich von einem Sauerstoffschlauch (ähnl. 1 2 3 Artikel 170295996569) abgeschnitten.
Die Enden wurden über die vorhandenen Schlauchverbinder geschoben und zusätzlich mit einer kleinen Schelle (Kabelbinder) gesichert. Danach funktionierte die Düse wieder.

Der Rückbau erfolgte in umgekehrter Reihenfolge, wobei besonders auf die Klipse der Heckverkleidung und der D-Säulenverkleidung geachtet werden muss.
Z.B. müssen die beiden Metallhalterungen mit den Klipsen vom Luftkanal an der D-Säule entfernt werden. Danach sind die Klipse aus den Metallhalterungen zu entfernen. Die Metallhalterungen müssen wieder an ihre Stelle am Luftkanal gesteckt werden und die Klipse in die Schlitze der Abdeckung geschoben werden.
Achtung!! Die Öffnung zwischen Luftkanal und untere Seitenabdeckung mit Lappen o.ä. verschließen. Sonst kann beim Einbau der Metallhalterungen ein Problem entstehen Rolling Eyes

Bei der Heckklappe beim Einbau der oberen Abdeckung in der Mitte über dem 3. Rücklicht mit dem Einklipsen anfangen. Dann links und rechts die Klipse in die Schlitze einführen und dann die Abdeckung andrücken.
Das Ganze hat ca. 1 Stunde gedauert.

Falsche Montage des Wasserkastens.

Der Wasserkasten ( Wasserablaufblech) muss bei der Montage links und rechts in eine Führungsnase gleiten.

Die Bilder sprechen für sich.

Linke Seite wasserkasten

Rechte Seite wasserkasten

SGA-Stichworte: Fußraum, Wasser, Wassereinbruch

5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This