Schaltprobleme wegen Lagerspiel der Getriebewelle

PROBLEM:

Mein Nachbar hatte Probleme den 2ten Gang und den Retourgang beim fahren einzulegen,
außerdem hatte er im 4ten Gang ein lauteres surren im Schubbetrieb.
Das Problem war das die Aufnahme des Lagers im Gehäuse der Getriebewelle spiel hatte.

LÖSUNG:

  1. Fahrzeug aufbocken

  2. Motorwanne abbauen

  3. Rad vorne Links abnehmen

  4. Deckel am Getriebegehäuse abnehmen (mit kleinen Schraubendreher raushebeln)
    Achtung, der Deckel wird dabei zerstört und kann nicht wieder verwendet werden.

  1. Sicherungsring entfernen

  1. Distanzscheibe zwischen legen (wir haben 2 Stück gebraucht um das Spiel auf Null zu kriegen)

  2. Sicherungsring wieder einsetzen

  3. Spiel testen, sollte kaum noch war zunehmen sein.

  4. Neuen Deckel drauf

  5. Motorwanne und Rad montieren

In diesem Fall waren die Schaltprobleme komplett verschwunden.

Das Fahrzeug hat ca. 250000 KM auf der Uhr und seit der Reparatur schon wieder über 2000 KM gelaufen, ohne Probleme

MATERIAL:

2x Unterlegscheibe WHT001976 Stück etwa €3,00
1x Abdeckung 3M21-7222-BA Stück etwa €14,00

ZEITAUFWAND:

Wir haben dafür etwa 25 Minuten gebraucht

SCHWIERIGKEIT:

Relativ einfach

5 „Gefällt mir“

Was ist eigentlich, wenn am Getriebe kein Deckel vorhanden ist?

Ich wollte das beim letzten Sharan auch machen, aber da gab es keinen Deckel zum Abmachen. Er fehlte auch nicht. Die ganze Situation stellte sich anders dar. Kann man daraus schließen, dass diese Lösung nicht bei jedem Getriebe möglich ist?

Es war ein BJ 2002 mit AUY und 6Gang.

Die Sache ist bekannt als das Problem vom FUX-Getriebe.
Bei anderen Getrieben ist das offensichtlich nicht der Fall bzw. nicht die Lösung.

Gruß

1 „Gefällt mir“