Reserverad trotz DPF Tank unterm Auto

Hallo,

vor ein paar Monaten als ich auf den 2009er SGA mit DPF gewechselt habe, stellte ich ja schonmal die Frage ob man nicht doch trotz DPF Zusatztank ein Reserverad einbauen könnte. Ausser einer Diskussion über die Notwendigkeit eines RR in unseren Breiten kam dabei aber nix raus :wink:

Also habe ich selbst getüftelt und gebastelt. Hier das Ergebnis: (Hinweis: das funktioniert nicht beim Allrad. Da ist der hintere Antrieb im Weg)

Spender für das RR und Halterung dazu war erstmal mein alter 2003er SGA.

Der Plan nach längerer Tüftelei war den Tank mit modifizierter Halterung um 180° zu drehen und nach vorne zu versetzen. Dabei können bestehende Montagestellen verwendet werden. Durch die Drehung bleiben die Anschlüsse an etwa der selben Stelle, so dass sie nicht verlängert werden müssen. Ich versuche das mal mit dem von Daany geklautem 1. Bild und einer primitiven Zeichnung zu zeigen:

Erstmal den DPF Tank abbauen und gleich den Reservereifen mitsamt Halterung montieren. Der Additivschlauch ist mit einer Art Schnellkupplung mit dem Pumpenmotor verbunden. Dieses Kunststoffteil ist mir gleich mal abgerochen :frowning: Die Kupplung hängt an einem 15cm langen Schauchstück und kostet um die 20€. Dann den Tank von der Halterung abbauen.

Hier eine kleine Warnung: Vorsicht beim Umgang mit dem Additivzeug. Nicht direkt einatmen und Augenschutz und Handschuhe tragen.

Die Trägerplatte zurechtflexen und entsprechend passende Winkeln annieten und das ganze mit Rostschutzfarbe und/oder Unterbodenschutz konservieren:

Tank wieder drauf:

Wieder montieren. Ich habe Befestigungspunkte gesucht, wo ich nicht bohren oder schweißen usw. muss! Punkt 1 ist eine Schraube des Hinterachsträgers:

Punkt 2 ist einer der Punkte wo der Tank schon vorher befestigt war:

Punkt 3 ist eine Schraube der Sitzbefestigung:

Hier habe ich einfach eine Schraube der Sitzhalterung durch eine längere ersetzt, um von unten dann dagegen zu schrauben:

Schwupps schon ist der Tank wieder oben und passt sogar :wink:

Und hier nochmal fertig angeschlossen ohne Reserverad damit man es besser sieht:

Somit fahre ich ab sofort mit der Sicherheit ein Reserverad und das Original Pannenset dabeizuhaben und der Hoffnung beides nie zu brauchen.

Normaler Arbeitsaufwand wenn man weiß wie/wohin sind vermutlich keine 2 Stunden. Tatsächlich hab ich mit der Tüftelei und dem Anpassen der Montagewinkel wohl fast 2 Wochenenden unterm Auto verbraucht *fg*

3 „Gefällt mir“

#1

Kommentar wurde hierhin verschoben