hintere Tür links geht nicht

:shock: :sga: 2000/5
Hi Ihr`s,
hinten links geht meine Tür nicht mehr auf. Weder von innen, noch von aussen. Hat jemand eine Idee wie ich die aufbekomme? Oder wie komme ich hinein?
Habt noch einen schönen Abend, Gruß Robby

#1

Problem wird wohl ein Kabelbruch oder ein defekter Stellmotor sein.
Entweder warten, bis er vielleicht durch Vibration oder wärme wieder zufällig funktioniert, oder aber die Türverkleidung demontieren und den Motor separat bestromen.
Eventuell hilft auch etwas klopfen…

Viel Erfolg!

#2

hammer.gif

Suchfunktion schon bemüht?

Das Problem gab es hier schon mehrfach.

Gruß

#3

Jaja, hört sich blöd an … aber an unserem Golf 4 hats geholfen.
Da wollte die hintere linke Türe auch nicht mehr öffnen…
Der Stellmotor arbeitet zwar nach einem anderen Prinzip, aber ein Motor ist auch drin.
Beim Sharan hatte ich auch schon Temperaturbedingte Ausfälle…
Gruß Claudius

#4

Hier ----> Zentralverriegelung spinnt! Kabelbruch?

#5

Falls es ein Kabelbruch sein sollte, dann ist das das kleinste Problem. Man kommt auch prima von vorne an die Türverbindungen dran.

1 „Gefällt mir“

#6

#1 #3 ach so…, du meintest auf die Tür klopfen. :schenkelklopfer:
#2 :groehl: ob das Klopfen hilft, weiß ich aber nicht. :lol:

#7

#5 Wenn ich den Beitrag #0 auseinander nehme, dann hilft :hammer: schon ein wenig.
Der Gute schreibt

Dann ist keine Verbindung zwischen dem Hebel in der Tür und dem Schloss vorhanden. hammer.gif

Und auch keine Verbindung zwischen dem Türgriff und dem Schloss da. hammer.gif

Und dann

Das sagt jemand der vermutlich auch auf seinen Röhrenfernseher haut wenn das Bild wieder durch Streifen gestört ist. hammer.gif

Und dann auch noch

Alles sehr fundiert. Damit kann man wirklich etwas anfangen. Dafür hammer.gif hammer.gif hammer.gif

Hammergruß

#8

So liebe Kinder :dribbel: (#6, #7) , jetzt kommt der Doktor! :doktor:

Klopfen oder Kabelbruch Kontrollieren ist absolut sinnvoll!

Wahrscheinlichster Grund: Stellmotor steht in der SAFE-Position und rührt sich nicht mehr.

Möglichkeit 1: Kabelbruch in der Türdurchführung. Motor kriegt keinen Strom mehr.
Lösung: Von vorne die Verbindung lösen und Kabel kontrollieren. Idealerweise reparieren. Wenn das zu fummelig ist, kann man auch direkt an zwei Strippen Stom dran legen und auf ist die Luke.

Möglichkeit 2: Gammel im Inneren des Stellmotors. Schleifbahn voller Grünspan, Strom kommt nicht mehr bis zum Motor durch.
Lösung: Im Bereich des Schlosses kräftig auf die Tür kloppen, während Strom anliegt. Entweder drück man wie’n blöder auf der FFB rum um Strom auf die Leitung zu kriegen oder man legt den Strom von Hand dran (siehe 1.)

Möglichkeit 3: Stellmotor komplett tot. Motor durch oder so. Leider verloren.
Lösung: #4 Aufwendig!

Möglichkeit 3b: Der Supergau! Stellmotor ist irgendwo mittendrin stecken geblieben. Dann rührt sich gar nix mehr und auch #4 funktioniert nur noch mit äußerster Gewalt.

Grüße
Dirk

PS:
Strom auf Tür zum Öffnen geben geht so:




Wenn definitiv kein Kabelbruch, dann kriegt man den Strom auch vorne sehr komfortabel drauf:




Wer draufkloppen will, sollte das genau hier tun:

3 „Gefällt mir“

#9

Lieber Fraggle, dazu muss man kein Doktor sein :slight_smile:
Manche Menschen denken alles zu wissen und hauen sich dabei aber den Kopf ein umd riskieren den totalen Verlust :slight_smile: :hammer:

Ich hoffe für Robby, das er irgendwann seine Tür wieder öffnen kann.

Viele Grüße

#10

:laola: so viele Tipps. Danke. Mal schauen wenn ich dazu komme diese umzusetzen. Werde es berichten was es gewesen ist. einen schönen Abend noch, Gruß Robby

#11

Also. Nachdem ich lang nachgedacht hab und auch eine Menge herumgefummelt hab an den Steckern, ist nichts passiert. Auch klopfen half nichts.
Nun fahr ich einen nach Hause und dem fällt doch etwas herunter und der geht hin und macht die Tür einfach auf. :dance1: :dance1:
Da wird wohl nur der Motor gehangen haben. euch gesegnete Weihnachten und danke für eure Ratschläge :respekt:

#12

#11: Kümmere dich drum so lange sie aufgeht.
So ein Fehler kommt in der Regel wieder.
Kontrolliere auf jeden Fall die Durchführung auf Kabelbruch. Das haben ALLE SGAs irgendwann.
Am besten Kabel kontrollieren, ggf. reparieren und dann mit Gewebeband umwickeln.

#13

Hallo,
ich hatte im Sommer auch sporadische Aussetzer der hinteren Türen. Mal einseitig, mal beide Seiten. Vor Jahren hatte ich schon die Kabeldurchführungen kontrolliert und wo defekt auch repariert, deshalb gleich wieder der Verdacht. Aber meine Kontrolle ergab, ich hatte damals gute Arbeit geleistet und die Kabel waren alle ganz. Nach Recherche hier im Forum hatte ich nun die Stellmotoren in Verdacht, aber ich hatte keine Lust, die Motoren auszubauen. Deshalb versuchte ich es erst mal durch ordentliches Einsprühen mit im Handel erhältlichen Rostlöser, auch W… genannt. Zu meinem Erstaunen, seitdem ist Ruhe und alles funktioniert bestens.
VG, ralle28