Erweiterter Wartungsplan für SGA I und II

Hallo,

Sinn des nachfolgenden Wartungsplanes ist es, Arbeiten aufzulisten, die bei den normalen Inspektionen in den Vertragswerkstätten normalerweise nicht durchgeführt werden. Diese Arbeiten helfen, den SGA zusätzlich zu den Wartungspunkten der Hersteller funktionstüchtig zu erhalten bzw. Schäden vorzubeugen. Dieser Wartungsplan enthält eine Empfehlung bezüglich der Wartungsintervalle, sowie Bemerkungen und Links, die die Arbeiten beschreiben.
Natürlich sollte jedem klar sein, dass er auf eigene Verantwortung handelt, d.h. ich lehne jegliche Haftung ab, die sich aus diesem Plan ergeben könnte.

Klar ist, dass hier nicht das Rad neu erfunden wurde. Ich habe versucht, das Wissen, was sich im Laufe der Zeit im SGAF angesammelt hat nicht in den Tiefen des Forums verschwinden zu lassen, sondern in einer Liste zusammenzutragen und damit halbwegs übersichtlich zu gestalten.

Wartungspunkt Zeitintervall** ** Details eventuelle Zusatzarbeiten Details hierzu
Kontrolle Lithiumfett auf dem Trocknerdeckel 2 x im Jahr :click: Neue Trocknerschutzkappe nachrüsten :click:
Kontrolle Karosse auf Rost am unteren Gummidichtungsende Hintertüren 2 x im Jahr :click: Entrosten
Ausströmtemperatur messen Alle drei Monate :click:
Klimawartung ggf. mit Desinfektion Alle 2-3 Jahre :click:
Schrauben Türfangbänder nachziehen 1 x pro Jahr :click:
Überprüfung Wischergestänge 1 x pro Jahr :click: Wischermotor testen und reinigen Schmiernippel einbauen :click:
Reserverad runter- und raufkurbeln 1 x pro Jahr Seil straff halten! ggf. Reparatur :click:
Kabel in Karosseriedurchführung prüfen 1 x pro Jahr Siehe Reparatur- beiträge rechts ggf. Reparatur :click: :click:
Innenkotflügel reinigen Alle 1-2 Jahre :click: „Luxuswasserablauf“ nachrüsten :click:
Zuheizerpumpe kontrollieren jährlich vorm Winter :click: --> Pkt 2 ggf. Reparatur :click:
Scheinwerfer reinigen wenn notwendig SGA 1: :click: SGA 2: :click: LWR Motor tauschen bzw. reparieren :click: :click: :click:
Wagen auch mal über mechanische Schlösser auf- und zuschliessen 2 x jährlich
Galaxy: Ölwannen auf Rost prüfen 1 x jährlich Die Motorverkleidung scheuert gerne den Lack an den Ölwannen ab.
Beim VR6 bzw. V6 mit MKB AAA und AMY: Oberen Kettenspanner überprüfen erstmals bei 100tkm, dann 1 x jährlich siehe Link ganz rechts Wenn Kette gelängt, ersetzen :click:
Automatikgetriebeöl Wechseln. Erfahrungen bestätigen dies Nach 100.000 km
Sicherungskasten vor der Batterie auf Schmorspuren untersuchen, besonders im Bereich der 150A Sicherung 2 x jährlich :click: Bemerkung: Bei Problemen Thread ganz durchlesen!
2.0L TDI Motor (BRT): Motorschadengefahr (Mitnehmer für den Antrieb der Ölpumpe abgenudelt) Bei spätestens 100.000 km erneuern :click: Am besten vorsorglich ersetzen

Dieser Plan erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Er sollte hingegen ständig erweitert werden - ich bin für Vorschläge jederzeit offen.

Zum Schluß möchte ich insbesondere dem User Thwfrank danken, der mir maßgeblich geholfen hat, diesen Plan soweit zu bringen, wie er im Moment ist.

Gruß
Meschi

19 „Gefällt mir“

#1

Ja, Meschi, der Plan sieht ganz gut aus, macht auch alles wirklich Sinn.

Die Reserveradgeschichte könte durch eine zusätzliche Schmierung mit Kettenfett oder Kriechöl vielleicht noch als Wartungsarbeit alle 2 JAhre mit aufgenommen werden.

Habe allerdings die gesamte Mimik nicht vor Augen ( fehlt mir ja auch seit der Ali weg ist ) ob das überhaupt machbar ist.

#2

Moin Marc,

danke für Deine Antwort. Ich weiß nicht, ob ölige Schmiermittel das richtige sind, denn die Reserveradaufhängung besteht zu nicht unwesentlichen Teilen aus Kunststoff. Diese könnten dadurch angegriffen werden. Zudem müßte die Halterung zum Fetten ja komplett zerlegt werden. Das käme einer Reparatur schon ziemlich nahe, wenn man den Aufwand betrachtet.

Für den Fall der Fälle ist ja Manfreds Instandsetzungsbeitrag verlinkt worden.

Gruß

Meschi

#3

Ja gut, siehste, das hatte ich mir schon gedacht. Irgendwas zum konservieren der Mechanik sollte es doch schon geben.

Gibts da nicht so ein weißes „Fett“ welches man dann zur schmierung an Kunststoffteilen verwendet ?

Wobei ich z.B. an Kunststoffenstern auch schon normale Fette gesehen habe, die dem Kunststoff nichts ausgemacht haben.

#4

Na, Du bekommst den Kopf nicht mehr aus der Schlinge :lol:

Weißes Fett ist sicher in Ordnung, da bleibt aber immer noch der Umstand, dass man die Aufhängemechanik dafür komplett zerlegen müßte (Nieten ausbohren etc.), was eindeutig zu viel für ne Wartung ist. Das geht deutlich in Richtung Reparatur und die ist ja auch schon verlinkt.

Nichts für ungut und ausdrücklich danke nochmals für Deinen Kommentar.

Gruß

Meschi

#5

Hi,

meine Hochachtung für die Arbeit.

Das wäre geil mit Ersatzteilen und das auch noch Fahrzeug und Baujahr bezogen.

Da hast du dann viel zu Tun und für uns wäre es was feines

Gruß

#6

Moin,

vielen Dank für die Blumen. Ich habe auch nicht wirklich was dagegen, wenn mir zugearbeitet wird :wink: Derjenige bekommt natürlich in der Wartungsliste eine Widmung

Gruß

Meschi

#7

Dann meld ich mich auch mal !

Ebenfalls vielen Dank für die Blumen!

Was meinst Du Meschi sollen wir noch die teilenummer mit reinbringen?

Gruß Frank

#8

Nunja, im Wartungplan selber kommt der Austausch bestimmter Teile ja gar nicht vor, sondern nur in den verlinkten Reparaturanleitungen. Und ohne diese alle gecheckt zu haben, würde ich meinen, dass dort die Teilenummern in der Regel erwähnt werden. Von daher ist das eigentlich alles schon erledigt. Sollte dann doch noch mal ein Beitrag dabei sein, wo die Nummer fehlt, kann man sie ja nachtragen - nicht im Wartungsplan, sondern eher im verlinkten Reparaturbeitrag.

Gruß

Meschi

#9

Ok habe gerade Zeit !

Geh mal auf die Suche und meld mich !

Gruß Frank

#10

Okist gecheckt und alles drin was rein soll.

Aber eine Sache habe ich noch !

Meschie kannst du den click.gif Beitrag noch im Wartungsplan beim LWR abschnitt einfügen?

gruß frank

#11

Danke Frank, der Punkt ist nun drin.

Gruß

Meschi

#12

Servus an Alle,

ich hoffe, der Thread ist noch nicht zu alt, das mann ihm weniger Beachtung schenkt…

also, was ich gestern bemerkt habe:

nachdem meine Frau mir mitteilte, das der komplette Fußraum vom Beifahrer unter Wasser stand, habe ich mich mal an die Entwässerung oder Ableitung des Regenwasserkanals gemacht. Mit 3mm Aludraht bin ich zwar in den Kanal reingekommen abba dann gings nicht weiter. Als Laie nu wußte ich erst nicht, wo die Plärre nun wieder rauskommen soll (sicher stehts hier im Forum beschrieben)

Schlug also das Lenkrad voll ein und schraubte vier Schrauben der Radgehäuse ab, jeweils die zu den Türen, und staunte nicht schlecht, Beifahrerseite ging ja noch…aber Fahrerseite war der RadkastenHohlraum bis oben hin voll. Ich mein, wenn der Dreck immer wieder nass wird, nagt das vielleicht auch dann an der Substanz…

Ich habe mir also vorgenommen, einmal im Jahr dort reinzuschauen, ist ja kein großer Aufwand und sicherlich für alle machbar und denke deshalb, gehörts auch in die Wartungsliste (vielleicht) :-k

Gruß Lutz

#13

Wenn ich auf den :click: für Kabel in Karosseriedurchführung prüfen klicke, bekomme ich: Nur Benutzer mit speziellen Rechten haben die Berechtigung, in diesem Forum Beiträge zu lesen.

Es dauert bei mir sicher noch etwas, bis ich das tun sollte, aber ist das so geheim oder ein Versehen?

Und eventuell sollte der eine oder andere auch mal alle Luftausströmer aufmachen, ich habe das zumindest in anderen Fahrzeugen immer wieder mal gesehen, dass dort einige Ausströmer dauernd zu sind, wehe wenn sie losgelassen werden … :pray:

Gruß

YY

#14

@halaxy: Meinst Du den Punkt „Innenkotflügel reinigen“, der bereits in dem Wartungsplan enthalten ist oder meinst Du etwas anderes?

Falls Du was anderes meinst, wäre eine detaillierte Beschreibung ggf. mit Fotos klasse, dann wäre das Einpflegen in die Wartungsliste irgendwie schöner, da der User mehr Nutzen davon hat.

@YingYang: Stimmt, der Link ist nicht mehr aktiv. Ich habe ihn entfernt. Der Beitrag, der relativ nichtssagend war, liegt in unserem KB-Archiv, das für User nicht zugänglich ist. Wie gesagt, er war relativ nichtssagend, ich habe den Link daher entfernt und einen entsprechenden Kommentar eingefügt. Ist doch so in Ordnung, oder was meinst Du? Danke jedenfalls für den Hinweis.

Gruß

Meschi

#15

Hallo Meschi,

reicht mir völlig, solange ich den Bonuspunkt für die QS (Qualitätssicherung) bekomme. :frustkiller: 8)

Gruß und bis zum nächsten Mal

YY

#16

Servus Meschi,

ja man sollte sich doch erst mal alles durchlesen…

sorry, ja das ist „Innenkotflügel reinigen“ der schon in der Liste steht…

Und die Bilder sind wirklich ernst zu nehmen, bei mir ist da so knapp eine Schippe voll rausgekommen…

Zum Thema Zuheizer, hab ich das Thema in deiner Liste übersehen? Gut, wenn der im Winter nicht geht, friert man halt nur. Schön ist es trotzdem nicht. Wenn du magst, kannst du dazu die Bilder in meinem Alabum nutzen.

Gruß Lutz

#17

@YY: Einen QS-Bonuspunkt habe ich in meinem roten Heft vermerkt :lol:

@halaxy: Zum Zuheizer gibts bisher nur den Punkt „Zuheizerpumpe kontrollieren“.

Was anderes kann man eigentlich nicht als Wartung an dem Zuheizer machen. Einen Taxischalter einbauen, das wäre aber eine Nachrüstung und keine Wartung.

Ich werde mal mit thwfrank drüber sprechen, das wir etwas entsprechendes reinnehmen. Besten Dank für das Angebot mit den Bilder, wir kommen ggf. darauf zurück.

Wenn Du magst, kannst Du ja auch einen KB-Beitrag zum Thema schreiben, den ich dann verlinke. Schau aber vorher mal in die KB, da gibts schon den ein oder anderen Reparaturbeitrag. Neu schreiben muss auch nicht immer sein, manchmal gibt es sinnvolle Ergänzungen.

Gruß

Meschi

#18

So So !

Wann wolltest Du mit mir darüber reden?

Worum gehts denn halaxy genau ?

Die Bilder in seinem Album zeigen den Einbau eines Flammschutzsiebes und der neuen Dichtungen.

Das fällt aber unter Reperatur. Ich würde in die Liste einen Beitrag zur Reinigung verlinken.

Problem hier gibts noch keinen . Wenn Halaxy das gemacht hat dann kann er ja einen schreiben .

Gruß Frank

#19

Ja, so ungefähr dachte ich es mir 8)

Gruß

Meschi