SGApedia

originale Anhängevorrichtung schwenkbar im 7N nachrüsten (Update)

Bild von vwcruiser

Hallo,

ich wollte hier meine Erfahrungen beim Einbau einer originalen, elektrisch klappbaren Anhängervorrichtung wiedergeben: Im großen Auktionshaus werden laufend diverse schwenkbare Kupplungen für den Sharan / Alhambra angeboten. Wichtig ist, dass zu der Kupplung, je nach Ausführung des Fahrzeugs, noch einige weitere Teile erforderlich sind, die erst bei genauer Recherche auffallen. Dazu gehören: Steuergerät, Sicherungshalter "D" im Kofferraum links, Entriegelungstaster in der Seitenverkleidung rechts, Relais und diverse Sicherungen. Ich habe die Kupplung und das Steuergerät günstig im großen Auktionshaus bekommen, die restlichen Teile bei VW an der Ersatzteiltheke. Das Steuergerät wird beim Audi Q3, aktuellem Passat und Sharan/Alhambra verwendet. Achtung! Seit Modelljahr 2016 gibt es zwei Teilenummern. Für Fahrzeuge bis 25.05.2015 gilt 7N0 907 383. Ab Modelljahr 2016 gilt 7N0 907 383 A. Ich denke, dass sich nur die Software etwas geändert hat (SW0120 auf SW0130). Bei Fahrzeugen, die keine elektrischen Schiebetüren und keine elektrische Heckklappe haben, muss der Sicherungshalter "D" im Kofferraum links (über dem AdBlue-Einfüllstutzen) nachgerüstet werden.

Ich habe die Teileliste um die hinzugekommenen Varianten erweitert. Diese ist jetzt als pdf-Dokument unten angehängt.

Einbau der Anhängevorrichtung:

Auf den Einbau des Kupplungsträger möchte ich nicht näher eingehen. Es gibt im Internet zahlreiche Einbauanleitungen, wie die Heckleuchten und der Heckstoßfänger demontiert werden, der AdBlue-Vorratsbehälter abgesenkt wird und der neue Kupplungsträger montiert wird. Erwähnenswert ist, dass nach dem Lösen der je vier Schrauben M8x25 links und rechts des Stoßfängerträgers die oberen Schrauben wieder eingeschraubt werden müssen, damit keine Abgase ins Wageninnere gelangen können. Der Leitungssatz wird durch einen runden Ausschnitt links in den Kofferraum eingeführt. Bei einigen Fahrzeugen wird empfohlen, den schwarzen Teil im Stoßfänger (Spoiler) durch ein Neuteil mit Anhängerkupplungsausschnitt zu ersetzen. In Spoilern ohne Ausschnitt ist dieser aber trotzdem markiert und kann ausgeschnitten werden. Bei Fahrzeugen der ersten beiden Modelljahre 2011 und 2012 mit dem 'runden' Spoiler kann man von hinten durch den Ausschnitt das silbern glänzende Abschirmblech der Abgasanlage sehen. Hier sollte noch die Blende (7N0 807 819) mit zwei Spreizmuttern (N 908 338 01) und zwei Schrauben (N 106 795 01) montiert werden. Der Zusammenbau erfolgt dann in umgekehrter Reihenfolge. Bei neueren Fahrzeugen mit dem Spoiler in Diffuser-Optik entfällt diese Blende.

Anfertigung des Leitungssatzes (Zeichnungen als pdf-Dokument im Anhang):

Als nächstes muss der Leitungssatz angefertigt werden. Inzwischen gibt es auch die Möglichkeit, Nachrüstleitungssätze fertig zu kaufen. Nach dem Schaltplan habe ich eine Leitungssatzskizze erstellt. Es gibt zwei Varianten, die sich geringfügig unterscheiden und kompatibel sind. Der Vorteil bei der Wahl des zu dem Baujahr des Fahrzeugs richtigen Leitungssatzes liegt einzig in der Fehlersuche für eine Fremdwerkstatt. Folgender Unterschied ist ab Werk eingeflossen: Die Spannungsversorgung des Steuergeräts für Anhängererkennung und des Relais für Spannungsversorgung des Anhängers erfolgt bis 05/2013 über die Sicherungen SC55 und SC56 im Sicherungsträger "C" unter der Instrumententafel. Ab 05/2013 erfolgt dies über die Sicherungen SD5 und SD6 im Sicherungsträger "D" im Kofferraum links. Allerdings ist die Eingangsseite zu den beiden Sicherungen nicht belegt und muss selbst hergestellt werden (Verbindung der 10 mm²-Zuleitung zu den beiden Sicherungen SD5 und SD6).

So sollte das nachher ungefähr aussehen:

Leitungssatz mit Sicherungsträger D

Einbau des Leitungssatzes:

Neben der beim Sicherungsträger bereits mitgelieferten 10 mm²-Leitung, die den Sicherungshalter D mit Spannung versorgt, müssen folgende Leitungen nach vorn verlegt werden:

- rot/grün 2,5 mm² zum Sicherungshalter C, Platz 55 (nur bis 05/2013).

- rot/weiss 2,5 mm² zum Sicherungshalter C, Platz 56 (nur bis 05/2013).

- schwarz/violett 0,5 mm² nähe Sicherungshalter C, Klemme 15a (Zündung), kann gut im Leitungssatz zum Lichtdrehschalter abgegriffen werden.

- schwarz/rot 0,35 mm² im Leitungssatz nach hinten, Klemme 54 (Bremslichtsignal), findet man im Leitungssatz nach hinten im Bereich Fahrersitz / B-Säule.

- verdrillte CAN-Leitung zum Gateway (bei Ausstattung mit elektrischen Schiebetüren oder elektrischer Heckklappe kann man bereits dort den CAN-Bus anschließen)

An der 10 mm²-Leitung, die bereits am Sicherungsträger fest angeschlossen ist, ist auf der anderen Seite ein Ringkabelschuh mit Sechskantbundmutter M5 montiert. Die Leitung muss vorn am Sicherungskasten A (neben der Batterie) am freien Platz 4 angeschlossen werden. Ferner werden die 80 A-Flachsicherung und die Bundschraube (WHT 000 906) benötigt. Eine weitere M5 Sechskantbundmutter hält die Sicherung oben fest. Um die Leitung von innen durch die Schottwand in den Motorraum zu bekommen, habe ich die Mutter aus dem Ringkabelschuh entfernt. Für die Leitungsverlegung im Motorraum wurde der Luftfilterkasten und die Batterie mit Batteriehalterung ausgebaut. Die Leitung wurde durch die Tülle des Hauptleitungssatzes mit durchgedrückt.

Sicherungshalter A

Am neuen Sicherungshalter D werden mehrere kurze Leitungen benötigt, die nach dem Schaltplan angefertigt wurden. Sie verbinden das Relais, die Sicherungen 3 und 4 mit dem Steuergerät und dem Leitungssatz der Anhängervorrichtung (Stecker 8 polig). Der 16 polige Stecker von der Anhängervorrichtung wird direkt in das Steuergerät gesteckt, das oben auf dem Halter (7N0 971 845) eingeklipst ist.

Sicherungshalter D

Nach Schaltplan werden zwei Massepunkte für einen Anschluss nach Werksvorgabe benötigt. Beide befinden sich in unmittelbarer Nähe im Kofferraum links unter dem Steuergerät und auf dem Radlauf in Fahrtrichtung vor dem Steuergerät.

Massepunkte

Zum Taster, der die Anhängerkupplung elektrisch entriegelt, muss ein 4 poliges Kabel am Heckabschlussblech entlang zur rechten Seitenverkleidung verlegt werden.

Leitungssatz Taster Entriegelung AHK

In der rechten Seitenverkleidung muss die Blende, die die rechte Kofferraumbeleuchtung und die 12 Volt-Steckdose aufnimmt durch eine Variante mit Taster ersetzt werden.

Bedieneinheit rechts

Wenn alles fertig verkabelt ist, kann der Sicherungshalter D mit Steuergerät, Sicherungen und Relais eingeklipst werden. Das sollte dann so aussehen:

Sicherungshalter D montiert

Jetzt ist auch alles vorbereitet, um weitere Sonderausstattungen wie elektrische Schiebetüren und Heckklappe mit Spannung zu versorgen!

Nachdem alles wieder montiert ist, kann die Batterie wieder angeklemmt werden. Das Entriegeln der AHK funktionierte auf Anhieb Wink Jetzt müssen nur noch diverse Kodierungen mit einem Diagnosesystem durchgeführt werden. Ich habe bereits im Gateway "Anhänger" vorhanden kodiert. In der Einparkhilfe (10) muss noch auf "Anhängerkupplung elektrisch" kodiert werden und evtl. das ESP wegen der Funktion Gespannstabilisierung entsprechend kodiert werden.

Ich habe die Funktion "Auto-Hold" durch Tausch des Parkbremsenschalters mit Auto-Hold-Funktion noch nachgerüstet und entsprechend kodiert. Ab Werk ist der Sharan/Alhambra serienmäßig mit Auto-Hold ausgerüstet, wenn die Anhängervorrichtung montiert ist.

Motorkühlung: Beim Wasserkühler gibt es meines Wissens keine Unterschiede zwischen Fahrzeugen mit und ohne AHK. Die beiden Lüfter haben bei beiden Varianten 600, bzw. 400 Watt. Durch die unterschiedlichen Teilenummern gehe ich davon aus, dass die Kühlleistung trotzdem differiert, da evtl. die Propeller anders aussehen werden.

Wer dauernd einen schweren Wohnwagen zieht sollte ggf. noch die Lüfter tauschen.

Viel Spaß beim nachbauen!

Gruß Kay

SGA-Stichworte: Anhängerkupplung, AHK

AnhangGröße
Teileliste AHK schwenkbar.pdf167.01 KB
Leitungssatzzeichnung_AHK_7N.pdf46.89 KB
4.923075
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.9 (13 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan