Geräusch nur in Rechtskurven, als ob über "Rattersteine" gefahren würde

Hallo zusammen,

unser 2000er-Facelift-Sharan (AUY-Motor, 6-Gang-Schaltgetriebe) macht aktuell nur in Rechtskurven deutliche Geräusche, die sich etwa so anhören, als ob plötzlich über „Rattersteine“ gefahren würde. Diese Geräusche treten nicht immer auf; oft jedoch in schneller gefahrenen Rechtskurven z. B. von Autobahn-Auf- oder -Abfahrten.

Das Folgende wurde bislang getan, um die Ursache für diese Rattergeräusche herauszufinden:

  • Wechsel von Winterrädern auf Sommerräder
  • neue Koppelstangen (Meyle HD)
  • vorderer Stabilisator neu gelagert (Gummis ersetzt)
  • rechte Gelenkwelle komplett gewechselt (SKF)
  • bei angehobenem Fahrzeug lassen sich alle Räder frei sowie nahezu geräuschlos und nahezu spielfrei drehen (Wurde bei diesem Drehen der Räder ein Finger an die jeweils dazugehörige Feder gelegt, ließ sich dort keine Vibration spüren.)
  • Spiel der Vorderräder gegen Getriebe (eingelegter Gang) auf beiden Seiten jeweils ca. 3 cm am Außenumfang der 15-Zoll-Reifen
  • um ESP-Eingriffe scheint es sich auch nicht zu handeln, da solche Rattergeräusche auch dann auftreten, wenn das ESP ausgeschaltet ist

(Im Sommer 2019 waren u. a. beide Gelenkwellen (SKF) sowie Steck- und Flanschwelle ersetzt worden [dabei Umbau auf „Nicht-Alukorb-Variante“].)

Was ist wohl die mechanische Ursache dieser Rattergeräusche?

Beste Grüße

Moin!
Ich würde auf Radlager tippen.
Leider lässt sich erfahrungsgemäß aufgrund der Geräusche und den Situationen, in denen diese Auftreten, nicht zuverlässig auf die betroffene Seite schließen.
Wenn es das Radlager ist, wird es (Geräusch, Vibrieren) mit der Zeit schlimmer werden und z.B. auch schon in weniger scharfen Kurven auftreten usw.
Dass man es bei angehobenem Rad nicht spürt ist im Allgemeinen der Fall.

Vielen Dank für Deine Rückmeldung, uborka.

Ein Radlager könnte ruhig gewechselt werden - bloß welches?
Es sollte doch irgendwie möglich sein, zunächst festzustellen, welches Radlager das Rattergeräusch verursacht - und zwar nicht ob nur links oder rechts, sondern auch ob vorn oder hinten.

Beste Grüße

Ich neige nun dazu, die Radlager der Vorderachse zu wechseln.

Zuvor wäre es jedoch angenehm, zu wissen, dass die Rattergeräusche nicht von den Radlagern der Hinterachse verursacht werden.
Hat hier jemand eine Idee, wie sich die Radlager der Hinterachse als Verursacher ausschließen lassen?

Beste Grüße

Habe heute mit unserem Sharan schon 6 Werkstätten besucht:

1x wurde sofort probegefahren.
demnach kein Hinweis auf ein defektes Radlager und Verursacher vermutlich linke Gelenkwelle, da rechte Gelenwelle schon gewechselt

1x wurde vermutet, dass es sich um ein Querlenker-Problem handelt (ohne Probefahrt); angeblich bekantnes Problem

1x auch linke Gelenkwelle als Verursacher vermutet (ohne Probefahrt)

3x unklar … (ohne Probefahrten)

Könnte nun die übrig gebliebene rechte Gelenkwelle links einbauen.

Wie denkt Ihr darüber?

Beste Grüße

Nun hat eine Werkstatt unseren Sharan auch hochgehoben und das vordere Fahrwerk länger und zu zweit untersucht.
Bis auf die hinteren Gummilager der Querlenker, die nicht mehr lange halten würden, wurde nichts Auffälliges gefunden bzw. beabstandet.
Allerdings wurde von einem Fall berichtet, bei dem ein Galaxy wohl ein ähnliches Geräusch hatte und dieses vom rechten Motorlager ausgegangen sein soll.
(Es gab dabei auch eine ausgiebige Probefahrt mit mehrfachem deutlichen Auftreten des Rattergeräuschs.)

Was haltet ihr davon?

Beste Grüße

Ich würde damit anfangen.

Vielen Dank für Deine Rückmeldung, uborka.

Würdest Du versuchen, nur diese Lager zu tauschen oder sofort gesamte Querlenker?
Was an Werkzeug wird benötigt, um nur diese Lager zu tauschen?

Beste Grüße

grafik
Viel Erfolg

Hallo,

ich tippe auf das Radlager vorne links.

Cu
redjack

2 Likes

Vielen Dank für die Rückmeldung, redjack.

Jedoch:
Warum sollte das Radlager vorn links dieses Rattergeräusch verursachen?

Beste Grüße

Das Motorlager habe ich übrigens schon gewechselt (Ich hatte noch ein besseres rumliegen.).
=> Leider ohne Einfluß auf das Rattergeräusch.

Beste Grüße

Hallo SharanPD,

Welche Rad wird bei einer Rechtskurve belastet?

CU
redjack

Hallo redjack,

schon klar, dass das linke vordere Radlager in Rechtskurven stark belastet ist, weswegen es zu den ersten Tests gehört, dort Spiel zu suchen etc…
Merkwürdig ist jedoch, dass am linken (, wie auch am rechten) Vorderrad kein entsprechendes Spiel festgestellt wurde.
Auch fehlen die „typischen“ Geräusche defekter Radlager.
Hinzu kommt, dass Geradeausfahrt und Linkskurven jedenfalls bislang i. O. sind.

Diese Ungereimtheiten waren der Grund, weswegen ich heute zusätzlich die verschiedenen Werkstätten besucht habe.

Beste Grüße

Hallo,

Dieses Rubbeln in scharfen Rechtskurven hatte ich auch nach dem Austausch der Antriebswelle allerdings auf der Fahrerseite. Dort hatte ich auch eine komplett neue SKF Welle eingebaut. Mittlerweile ist meine alte Welle mit neuem Gelenk radseitig und neuer Manschette getriebeseitig wieder eingebaut. Alles wieder perfekt.

TWINQ

Hallo TWINQ,

ich habe Poltern bzw. Rubbeln in Rechtskurven mitverfolgt.

Bin gerade dabei, die von der rechten Seite übrig gebliebene Gelenkwelle, die das Rattergeräusch nicht verursacht hatte, links einzubauen.
Habe die beiden Innensechskantschrauben vom Traggelenk gut raus bekommen.

Allerdings löst sich das Traggelenk bislang leider nicht vom Radlagergehäuse.
???

Beste Grüße

Das Traggelenk sitzt mitunter ziemlich fest. Falls du keinen geeigneten Hebel hast, kannst du versuchen die Welle so zu tauschen. Das wurde hier schon erfolgreich praktiziert.

Gruß,
Hinki

Hallo SharanPD,

Was hat das Spiel mit einer eventuellen Geräuschentwicklung zu tun? Wenn ein Radlager Geräusche macht, kann das Spiel nach wie vor ok sein, ich sehe da keinen Zusammenhang.

Bitte beschreibe „typische“ Geräusche von einem defekten Radlager.

CU
redjack

Hallo @redjack,

ein typisches Radlager-Geräusch ist für mich ein durchgehenderes (nicht ratterndes), eher mahlendes Geräusch.
So habe ich heute auch Werkstattleute verstanden.

Hallo @hinki,

bist Du Dir sicher, dass die linke Gelenkwelle ohne Lösen des Traggelenks getauscht werden kann?
Für die rechte Gelenkwelle ist mir das klar, da die Gelenkwelle nach dem Lösen der inneren Verschraubungen dort abgesenkt werden kann…
Links sitzt die innere Verschraubung jedoch bei unserem 6-Gang-Schaltgetriebe in einer Art Tasche des Getriebegehäuses, die dieses Absenken etc.zu verhindern scheint.
Wo ist der Denkfehler?

Ansonsten ist es aktuell so, dass die linke Gelenkwelle gegen die ehemalige rechte Gelenkwelle getauscht ist.
Außerdem konnte ich das Rattergeräusch bei anschließender ausgiebigerer Probefahrt bislang insbesondere auch in Rechtskurven, in denen es in der letzten Zeit auftrat, nicht erzeugen.
Ich bin gespannt, ob das aktuelle Thema Rattergeräusch für unseren Sharan tatsächlich erledigt ist.

Beste Grüße

Hallo zusammen,

da im Sommer 2021 für unseren Sharan die Hauptuntersuchung ansteht, werde ich vermutlich spätestens dann neue Querlenker für ihn benötigen.
Für wie lohnenswert haltet Ihr aktuell hinsichtlich der Querlenker die HD-Variante von Meyle?

Beste Grüße