Beschleunigungs/ Ladedruckproblem AGR? Turbo? Marder?

Alhambra 2003
131 PS
96 KW
1.9 TDI
6 Gang Schaltgetriebe
230000KM

Aloha zusammen,

der Dicke will mal wieder nicht richtig. Natürlich passiert sowas wie immer vor dem Urlaub. Waren bei den Schwiegereltern auf dem Land. Auf dem Hinweg war alles gut. Auf dem Rückweg zieht er nicht mehr, ab dem ersten Moment.

Kurz vor Ort vom AVD auslesen lassen, weil längere Heimreise → kein Fehlereintrag

Es ist auch keine Warnlampe angegangen.

Dann haben wir uns entschieden die 2-3h trotz Problemen nach Hause zu fahren. Über die Entfernung Abschleppen geht nicht und in 3 Tagen mussten wir in den Urlaub aufbrechen = ungünstige Situation.

Im Standbetrieb/Leerlauf scheinen die Drehzahlen normal zu funktionieren, bis 5000 U und mehr nimmt er das Gas an.

Ab dem 1. Gang (und alle folgenden) während der Fahrt kommt er nicht wirklich über 2 geschweige denn 3000 U. Wir sind dann mit 70-110kmh und 2000-2500U über die Autobahn getuckert, je nachdem wie viel Zeit und Strecke wir zum Beschleunigen hatten. Zum Ende der Fahrt hatte ich das Gefühl, dass es minimal besser geworden ist.

Vor dem Urlaub hatt ich keine Zeit mehr mich um das Problem zu kümmern. Kurz ausgelesen und Fehler gelöscht. Fehler tauchen wieder unverändert auf.

Wobei ich in diesem Beitrag auf die Fehler der Bremsbeläge, die sporadisch aufleuchten, nicht eingehen will. Das würde ich vermuten, ist irgendein Wackelkontakt oder defektes Kabel. Die Bremsbeläge und Scheiben haben noch genug Belag…

Direkt nach dem Urlaub hab ich die AGR ausgebaut und sauber gemacht. War natürlich bis oben hin vollgeschlonzt. Schönen Fluch an den Konstrukteur/Ingeneur der dieses Ding und die Befestigung geplant hat :triumph: :rage:

Nach einer kurzen Probefahrt musste ich leider feststellen, dass das Problem weiterhin besteht.

Die Gummidichtung scheint in Ordnung zu sein und die Metalldichtung ebenfalls. Eine Frage zur Metalldichtung, die kommt an das anschließende Rohr, also nicht an die AGR selbst? Es wundert mich ein wenig, dass an die AGR keine Dichtung kommt und auch dort keine Dichtung vorhanden war, siehe Bild linke Seite „innerer Kreis“. Es sei denn die Dichtung ist mit dem ganzen Dreck zerbröselt. Ebenfalls ist dort die Oberfläche porös/ stark strukturiert oder beschädigt.

Wenn ich das richtig interpretiere, gehört da noch eine zusätzliche Dichtung hin oder?

So wie in diesem Bild rechts…
Bild wurde aus aus urheberrechtlichen Gründen entfernt

Ich werd den Dicken jetzt mal aufbocken und von unten anschauen, vielleicht hat eine der Katzen oder der Marder zugeschlagen.

Im Gummischlauch zur Druckdose ist ein Metallteil enthalten, das den ganzen Schlauch verstopft? Sieht aus wie ne Kugel. Kann das richtig sein? :face_with_monocle:

Wie kann ich testen ob das AGR noch zu gebrauchen ist?

Vielen Dank im Voraus.


Address 01: Engine Labels: 038-906-019-ASZ.LBL
Controller: 038 906 019 BH
Component: 1,9l R4 EDC G000SG 1591
Coding: 00002
Shop #: WSC 00020
VCID: 5ECF1D7BC92F
VSSZZZ7MZ3V524049 VWZ1Z0C2467318
1 Fault Found:
17964 - Charge Pressure Control: Negative Deviation
P1556 - 35-10 - - - Intermittent
Readiness: N/A

Address 03: ABS Brakes Labels: 1J0-907-37x-ABS.LBL
Controller: 7M3 907 379 E
Component: ESP FRONT MK25 0102
Coding: 0006154
Shop #: WSC 00020
VCID: 3FF1C0FF2E65
No fault code found.

VCDS-Lite Version: Release 1.2
Sunday, 11 July 2021, 22:28:08.
Control Module Part Number: 7M3 962 258 AD
Component and/or Version: Multifunkt.Einh 0001
Software Coding: 04105
Work Shop Code: WSC 11111
VCID: 7C8B77F37FF3
1 Fault Found:
00977 - Low Beams; Left & Right
28-10 - Short to Plus - Intermittent

Unterdruckverstellung am Turbo geprüft?

Wenn die gar nicht mehr zuckt, fährt der so bescheiden. Da ist vielleicht dann nur ein Schlauch undicht oder ab.

Oliver

Yap. Hier anfangen:

Ein kleiner Schlauch in Richtung Turbo war tatsächlich ab. Bin mir zwar nicht sicher, ob der schon ab war oder ich den beim reinigen herausgezogen hab. Der war einfach nur aufgesteckt ohne Klammer, dementsprechend jetzt vernünftig befestigt.

Alle Schrauben vom AGR nochmal gelöst und nochmals verschraubt und siehe da, er gibt endlich wieder Gas. :rocket: :racing_car:

Aber in dem Zuge habe ich noch ein Leck der Klima entdeckt :nauseated_face: :face_vomiting: hoffentlich sind nur ein paar Schellen verrostet…

Sehr gute Erklärung, Danke.
LG