Zündwinkel über Drehzahl

Nach dem letzten Zahnriemenwechsel hatte ich den Zündwinkel nicht ausgelesen.

Da ich gerade die Diagnose dran hatte habe ich (bei kaltem Motor) folgende Zündwinkel über Drehzahl ermittelt:
Zündwinkel.jpg

Bei welcher Drehzahl wird der Zündwinkel gemessen?

Viele Grüße!
Marko

#1

Sorry, ich stehe etwas auf dem Schlauch.
Zündwinkel hat was mit Zündkerze etc. zu tun.
Reden wir nicht von einem Dieselmotor?

Geht es um einen bestimmten MWB?

#2

Genau: Messwertblock 4
Man kann den Nockelwelleantrieb in geringem Maß einstellen. Beim letzten Zahnriemenwechsel habe ich es einfach in Mittelstellung justiert.

Im Messwertblock 4 steht bei mir:
Zeit - Drehzahl - Zündwinkel - digitale Leerlaufstabilisierung
Das LogFile habe ich hier hochgeladen: www.Rocznik.de/temp/Log_01_2019-10-02.csv
Kann man einfach mit Excel aufmachen.

Mein Verständnis war, dass auch beim Dieselmotor hier nach dem Winkel geschaut werden muss. Was der Zündzeitpunkt beim Benziner ist dachte ich wäre der Einspritzzeitpunkt beim Diesel?

Viele Grüße!
Marko

#3

OK, verstanden.

Ich meine, dass dieser Wert im Leerlauf betrachtet wird.
MWB4 Feld 4 (MWB4_4, Syncrhonisationswinkel) soll auf 0 Grad eingestellt werden bzw. siehe unten.
Aber auch, dass er nicht mehr als ca. ±4 Grad anzeigen kann.
Alles außerhalb wird als 0.0 angezeigt.

Siehe z.B. www.sgaf.de/content/auy-einspritzbeginn-ausserhalb-welche-konsequenzen-366041 und www.sgaf.de/node/406210, dort: " (ideal: zwischen 0,5 und 1,0) "
Der Kommentar bezieht sich übrigens auf den Pedia Beitrag zum ZR Wechsel www.sgaf.de/node/253235

Vielleicht reden wir von zwei verschiedenen Feldern im MWB4.
Ich glaube, Du meinst MWB4_2.

Wegen des Zündverzugs beim Diesel wird bei höheren Drehzahlen früher eingespritzt.
Denn der Kolben bewegt sich schneller Richtung oberer Totpunkt.
Aber die Flammfront im zerstäubten Diesel brennt mit unveränderter Geschwindigkeit.
Würde man nun bei höheren Drehzahlen den Einspritzzeitpunkt nicht nach „früh“ vor-verlegen, würde ein Teil des eingespritzen Diesels erst während der Abwärtsbewegung des Kolbens verbrennen und nicht mehr zum Vortrieb, sondern nur noch zur Erwärmung bzw. Überhitzung des Motors beitragen.

#4

Das ist nicht richtig.

Beim BRT ist die Toleranz lt. VCDS +/- 6° und ich habe dort schon Werte über 5° ausgelesen.

Gruß

#5

#4
Heißt als die Messwerte die in meinem Diagramm sind sind ok?
Im Stand (kalt) waren es 2,8°.

Ich denke ich fahre morgen auf Arbeit und sobald der Motor warm ist starte ich eine Aufzeichnung.

#6

Hallo Marko,
die von Dir aufgezeichneten Werte des MWB4_2 kommen aus Kennfeldern, die im MSG abgelegt sind.
Diese berücksichtigen Drehzahl, Motortemperatur, … und die Mondphase.

Wegen dem Einspritzzeitpunkt würde ich mir keine Gedanken machen, außer Du hast zu wenig Power und Überhitzungsprobleme.

Was zeigt bei Dir MWB4_4 im Leerlauf?

#7

#5 Nach deinem Diagramm bist du im Leerlauf bei 2°.
Das ist ok.

#8

Kommando zurück:
CarPort bezeichnet die Messwertblöcke falsch!

MWB 4.4 wird als digitale Leerlaufregelung bezeichnet! Ich mach da mal ein Ticket auf, vielleicht wird der Bug ja nachgebessert.

Ich habe nochmal mit VAGCOM drauf geschaut. Die Zahlen sind exakt die gleichen wie mit CarPort, aber die Bezeichnung ist eine andere. Das Diagramm das ich gemacht habe ist der 4.2 und nicht 4.4 über Drehzahl!

Bei mir ist bei warmen Motor MWB4.4 = 0.0°, machmal springt er auf -0.6°. Heute Abend wenn ich heimfahre messe ich nochmal bei kaltem Motor um sicherzustellen dass ich nicht einfach nur auf der +/-3° raus bin. Das ist übrigens der Winkel der im Programm steht (da wurde ja viel diskutiert).

Mit etwas Glück hieße das, dass der Zahnriemen durch Zufall perfekt sitzt :slight_smile:

#9

Hier die Antwort von CarPort:

KW steht in diesen Messwertblöcken für „Kurbelwinkel“. Die Einheit [°] fehlt jedoch in diesem Block.
Leerlaufschwankungen werden beim VW durch Veränderung des Zündzeitpunkts in der Einheit [°KW] aufgefangen. Man nennt dies auch Digitale Leerlaufstabilisierung (DLS).
–> www.kfztech.de/kfztechnik/motor/otto/zuendung/vez/vez.htm
Sie haben in CarPort selbst die Möglichkeit eine Beschreibungsdatei-Vorlage für das Steuergerät zu erstellen, um bei Bedarf die Messwertblöcke entsprechend beschriften zu können(siehe Bild).

Es scheint also so, als dass ich durch das fehlende ‚°‘ die Einheit nicht richtig interpretiert habe.
Aber positiv: Der Support von CarPort antwortet schnell und brauchbar :slight_smile:

1 „Gefällt mir“