Schließzylinder plöpp in die Fahrertür gefallen

Tag Forum, mein erster Beitrag, direkt ein Problem :slight_smile:
Plötzlich hatte das Schloss der Fahrertür keine mechanische Funktion mehr. Nicht der übliche Widerstand beim zu-/aufschließen. ZV wird noch aktiviert, wenn man ein bisschen rumstochert. Dabei ist dann auch wohl der Schließzylinder (?) mit einem „plöpp“ ins Türinnere gefallen. Die Tür lässt sich glücklicherweise öffnen, beide Türhebel funktionieren, auch das Auf-/Abschließen per Funk oder durch den Innenhebel.
Was jetzt?

  • Wie bekomm ich die Türverkleidung ab? Genauso wie bei den Hintertüren (nur mehr Kabel beachten wg mehr Fensterheber, Spiegelverstellung etc.)?
  • Wenn ich die Schlosseinzelteile wieder eingesammelt bekomme, kann ich das wieder zusammenstecken, oder ist ein neuer Schließzylinder fällig?
    Danke!

Seat Alhambra, Bj. 2008, 2,0 TDI

Herzlich Willkommen im Forum.

Hier ein Link zum entfernen der Türverkleidung

Cu
redjack

Moin!
Genau, erst einmal wie in dem von Uwe verlinkten Pediabeitrag beschrieben vorgehen, bevor du die Türpappe abbaust. Denn beim Abbau derselben geht meistens etwas kaputt.

Über eine kleine Fotodokumentation von dem, was du vorgefunden hast, würden wir uns freuen.

Edit: Vermutlich musst du den alten Schließzylinder bergen, um die Schließbleche in einen neuen umbauen zu können … Aber das kann man ja später sehen und dann noch machen.

Das passt alles soweit. ich denke, ich habe alle Teile gefunden, es sieht auch nichts kaputt aus - siehe Foto.
Aber das Einsetzen der Feder krieg ich nicht hin. Ich finde die Nut nicht, in die laut Uwes Beschreibung die Feder eingesetzt werden muss.

Hm. Ich habe den Verdacht, hier ist was abgebrochen, oder?
Muss der „Korb“ nicht komplett rund sein?

grafik

grafik

Da scheint was zu fehlen, linke Seite.

Gruß Uwe

1 Like