Fast neue Batterie lädt nicht voll

Hallo zusammen,

mein Sharan 2.0 / 7M9 von 2001 hat vor einem ca Jahr einem neue Lichtmaschine und Batterie (Indikator zeigt grün)bekommen lädt aber immer nur auf 11,7 V.
Hat jemand Ahnung, woran das liegen kann?

Mache jetzt mal Kontaktfett auf die BatterieKlemmen…
(Wie ) kann ich Kriech-Strom messen?
Wie kann ich den Innenwiederstand der Batterie checken? Hab n 30€ Multimeter…

Schönen Gruß,
Christian

Der Indikator ist für die Tonne.
Hast du mal gemessen wieviel Spannung ansteht wenn der Motor läuft und ein großer Verbraucher an ist. Also beispielsweise das Licht.
Dann sollten an der Batterie 14,4 V anstehen.
Wie sieht denn das Kabel vom Generator zur Batterie aus? Ist da eventuell eine Schmorstelle zu erkennen oder eine Verfärbung?

1 „Gefällt mir“

Guten Morgen,

welche Spannung misst du direkt am Ausgang des Generators (plus am Kabel und Masse am Gehäuse)?

Bei meinem damaligen Sharan war der Massekontakt beim Starter, über welchen auch geladen wird, vergammelt. Deswegen hatten wir nur so 13,4V an der Batterie beim laufenden Motor. Am Generator jedoch 14,3V. Hab damals kurzfristig ein neues zusätzliches 25mm2 Massekabel vom Generator zur Batterie gezogen, da ich das Masseproblem zwar messen, aber nicht sehen konnte. Erst beim nächsten Ölwechsel hab ich dann das ursprüngliche Problem entdeckt. :wink:

Wie sieht es denn im Schmorkasten :click: aus?

Sowie :click: und :click:

2 „Gefällt mir“

Batterie mit einem Testgerät checken lassen

1 „Gefällt mir“

13,7 V am Generator,
13,3 V an der Batterie.

:thinking:

Bischen gammelig sieht’s aus. (foto lässt sich grad nicht einfügen, muss ich mal am mac testen)

Schmorkasten ist aber fit!

Miss mal bitte bei laufendem Motor:
Generatorgehöuse - Minuspol Batterie
Generatur-Plus-Ausgang - Pluspol Batterie

Dann weißt du, wo das Hauptproblem liegt (in der Masse- oder Plusleitung).

0,4 V Spannungsabfall ist schon sehr viel. Könnte aber gerade noch die Grenze sein um das Kabel zu retten. Ich gehe davon aus, dass das Kabel, wenn der Motor läuft und ein paar Verbraucher an sind deutlich warm oder sogar heiß wird. Da könntest du noch rechtzeitig reagieren und eine neue Ring Öse verpressen und den Sicherungskasten blank zu machen. Dann sollte das Problem schon behoben sein.

Wenn ich ihn richtig verstehe ist der Sicherungskasten schick und etwas anderes gammelig.

1 „Gefällt mir“

Dat Kabel sieht schon recht Grünspanig aus…
Bin mal gespannt wie ich da überhaupt richtig ran komm…


Hier mal der allgemeine Verrottungszustand :anxious:

Beim Plus sinds 0,5 V…

Dh das Kabel :thinking:

Wo liegt denn Preislich son Kabel?
Scheue grad den Aufwand mir so ne Presszange & Öse zu besorgen…

Meinst du den Kontakt im Sicherungskasten Bank putzen?

Original liegt das Kabel wohl so bei 180 €. Aber der Elektriker an der Ecke macht dir das deutlich billiger.
Kabellänge 110 cm
eine Ringöse mit 6 mm Loch und die andere Seite mit 8 mm

ist zwar schon nen Weilchen her… Habe die Kabel damals etwas länger gebraucht weil ich eine Art Hauptschalter in Form eines fetten Relais dazwischen bauen wollte.
Geeignete Kabel passenden Durchmessers Meterware gibts bei Amazon. Wenns denn schnell gehen soll, nimmst nen Starterkabel. In Schraubstock einspannen und dicht am Schraubstock mit Trennjäger ablängen. Ich habe damals die Kabelenden mit nem fetten Lötkolben verzinnt , etwas am Schleifbock geglättet und danach dann Schrumpfschlauch aufs Kabel geschoben. Auch die Ösen ( gibt es auch bei Amazon oder Elektrofachhandel ) vorverzinnt und dann aufs Kabel drehend drauf geschoben. Mit dem Schraubstock entsprechend gepresst und noch mal schön heiß gelötet so das der Zinn auch die kleinsten Lücken füllt. Den Schrumpfschlauch rann geholt und beschrumpft. Mach Sinn weil beim verzinnen die Enden der Originalummantelung des Kabel etwas leiden. Sah dann aus wie gekauft :slight_smile: . Hält warscheinlich bis heute an meinem alten Alhambra ; und hat KEINE 180€ gekostet !

1 „Gefällt mir“