13-polig universal Elektrosatz wie an Sharan 7n Baujahr 2011 anschließen?

Hallo,

ich will an meinen Sharan 7n Baujahr 2011 eine Anhängerkupplung nachrüsten. Da kein PDC oder Einparkassistent verbaut ist, dachte ich mir, ich könne das selber machen. Zwei linke Hände habe ich nicht und elektrische Grundkenntnisse sind vorhanden.

Also hab ich mir (leichtsinnigerweise?) ein Set mit einer „abnehmbar Anhängerkupplung von ORIS“ und einem „Trail-Tec Elektrosatz 13polig Summer universal“ gekauft. Den E-Satz hab ich gewählt, da keine Anlernen notwendig sein soll und er (hoffentlich nicht zu) günstig ist.

Der Ausbau der Stoßstange und der Anbau der neuen Anhängerkupplung verlief dank hilfreicher Videos auf YouTube auch recht problemlos.

Bis das Anschließen des universellen Elektrosatzes an die Kabel des Sharans an die Reihe kam. Leider sagt die Anleitung des Elektrosatzes nichts darüber aus, an welcher Stelle ich welche Kabel verbinden muss. Könnt ihr mir da weiterhelfen?

So wie ich die Anleitung verstehe muss ich folgende Kabel des Elektrosatzes mit Kabeln des Sharans verbinden:

  1. Elektrosatz: Schwarz/Weiß (Blinker Links, Stecker Pin 1)

  2. Grau (Nebelschlussleuchte, Strecker Pin 2)

  3. Schwarz/Rot (Bremsleuchte, Stecker Pin 6)

  4. Grau/Schwarz (Licht links, Stecker Pin 7)

  5. Schwarz/Grün (Blinker rechts, Stecker Pin 4)

  6. Grau/Rot (Licht rechts, Pin 5)

  7. Blau/Rot (Rückfahrleuchte, Pin 8)

  8. Braun mit Masse (einen passenden Masseanschluss hab ich hinter dem linken Blinker gefunden)

  9. Über eine 15 A Sicherung + Pol bzw. Dauerplus

An welchen Stellen schließe ich die Kabel am geschicktesten an und zu welchen Kabeln (Farbe) muss ich verbinden?

Danke für hilfreiche Antworten

Bild und .pdf mussten aus Urheberschutzgründen entfernt werden. Auch Einbauanleitungen unterliegen dem Urheberrecht. -HMSmily-

Ich würde da einfach die Lichter u. den Blinker der Reihe nach einschalten und anschließen, fertig.
Das erste Bild in der Anleitung zeigt es ja schon.
Die Kabeln der Länge nach links u. rechts verlegen.
Wieso macht man es sich selbst so kompliziert :wink:

Nette Grüße und herzlich willkommen bei uns im Forum!

Ja, aber woher weiß ich welches Kabel z.B. für links blinken zuständig ist?
Das linke Blinkergehäuse ist mit einem Stecker verbunden, in den ein braunes, ein schwarz/lila und ein schwarz/weißes Kabel geht.
Das rechte Blinkergehäuse ist mit einem Stecker verbunden, in den ein braunes, ein schwarz/lila und ein schwarz/blaues Kabel geht.
Und diese 6 Kabel alleine können nicht alles sein. Wo sind die fehlenden Kabel anzuschließen?

Warum nimmst du nicht jeweils direkt an der jeweiligen Lampeneinsatz die Kabel ab.
Einzig beim Rückwärtsgang wird es schwer da der in der Klappe ist .

Da müsste man wissen wo der übergabepunkt ist

Zitat:

Das Zauberwort heisst: Messen!!
Ich z.B., wenn ich nicht an eine Stelle zum messen komme, behelfe ich mir mit einer Stecknadel, ist nicht gerade die feine Art, hilft aber ungemein!

Nette Grüße

7N Hecklampe / Schlussleuchte außen wechseln:

Wenn du das so ausbaust und den Lampenträger dann wieder an das Kabel anschließt, solltest du in der Lage sein zu verfolgen welche Leitung für welches Birnchen zuständig ist.

Servus!

Wenn Deine „elektrischen Grundkenntnisse“ nicht ausreichen die richtigen Kabel auszumessen, solltest Du Dir meiner Meinung nach Gedanken machen, ob Deine Kenntnisse ausreichen den E-Satz anzuschließen. So, das er nachher richtig funktioniert und nichts dabei kaputt geht. Der Schaden, der entstehen könnte ist - wieder meiner Meinung nach - größer als die Kosten die ein Fachmann für die Montage aufruft …

Nix für ungut …
HMSmily

Vor allem würde ich mir auch Gedanken machen wer den möglicherweise entstehenden Schaden an Elektronikteilen bezahlt .

Insbesondere bei neueren Karren gibt es nicht grundlos fahrzeugspezifische Elektrosätze .

Ich hab jetzt mal das Multimeter zur Hand genommen und folgendes rausgefunden:

Links (links außerhalb der Heckklappe):
Schwarz/Weiß (Blinker Links, 13 Pol-Stecker Pin 1) ist das Schwarz/Weiße Kabel
(da hab ich bei eingeschaltetem Blinker bis zu 12 V ausgemessen)

Grau/Schwarz (Licht links, 13 Pol-Stecker Pin 7) ist das Schwarz/Lila Kabel
(da hab ich bei eingeschaltetem Licht gut 3 V ausgemessen)

Rechts (rechts außerhalb der Heckklappe)):
Schwarz/Grün (Blinker rechts, 13 Pol-Stecker Pin 4) ist das Schwarz/Blaue Kabel

Grau/Rot (Licht rechts, 13 Pol-Stecker 5) ist das Schwarz/Lila Kabel

In der Heckklappe ist

  • die Nebelschlussleuchte
  • die Rückfahrleuchte (Rückwärtsgang)
  • und die Bremsleuchte*

*) Wenn ich auf die Bremse trete gehen sowohl das Licht links, das Licht rechts als auch die Bremsleuchte in der Heckcklappe oben an.

Jetzt ist also noch die Frage, wie komme ich am besten an die richtigen Kabel in der Heckklappe und an „+ Pol bzw. Dauerplus“. Habt ihr dazu Ideen?

Ich gehe davon aus, dass die Schlusslichter auch außen sitzen.
Über welche Leitung wird das Schlusslicht geschaltet?
Ist es ein gemeinsames Birnchen mit dem Bremslicht?

Ich bin leicht verwirrt, weil es (außer der Masse, braun) nur zwei weitere Leitungen, aber wohl drei Funktionen gibt: Blinker, Schlusslicht, Bremslicht.

Edit: Sind wohl doch nur zwei Birnchen. Siehe Video oben. Hat der dann außen gar keine Schlussleuchte?

In dem Lampenträger außerhalb der Heckklappe sind je zwei Glühbirnen. Eine orange für die Blinkfunktion und eine Durchsichtige. Zu den durchsichtigen Glübirnen gehen die Schwarz/Lila Kabel.

Die Durchsichtigen gehen an wenn ich das Licht einschalte oder wenn ich bei ausgeschaltetem Licht auf die Bremse stehe. Wenn ich auf die Bremse stehe geht außerdem noch das dedizierte Bremslicht oben in der Heckklappe an.

Genau - habe eben noch editiert.
Leuchtet das durchsichtige Birnchen unterschiedlich hell je nach Schlusslicht / Bremslicht?

Den Schaden bezahle dann ich und die Karre ist 10 Jahre alt.

Ja, im Nachhinein ist man klüger und vielleicht wäre ein spezifischer E-Satz einfacher gewesen. Es ging mir da auch nicht so sehr um das Geld. Ich wollte mir den Aufwand sparen ein Kabel bis nach vorne unter das Lenkrad zu verlegen und Programmieren (lassen) wollte ich auch nicht (dafür wurde mir ein Preis von 89 € genannt).

Das durchsichtige Birnchen leuchtet schwach, wenn das Licht an ist.
Wenn man auf die Bremse tritt leuchtet es stark.

Ui, das auf Anhängerisch zu übersetzen könnte knifflig werden.
Ist dein E-Satz für dieses Fzg.? Vielleicht erkennt die Elektronik die verschiedenen Spannungspegel …

Ja, der E-Satz ist für den Sharan 7n ab 2010-2015.
Könnte es sein, dass das obere Bild auf Seite 6 der Anleitung dazu was sagen will?

Bild wurde wieder aus Urheberrechtsgründen entfernt. Nochmal möchte ich das nicht schreiben müssen, das auch Anleitungen dem Urheberrecht unterliegen.
HMSmily

Das erste Bild ist deine Antwort.

Leider ist die Antwort in einer Sprache geschrieben, die mir nicht ganz klar ist. Ich versuche es deshalb mal mit einer Übersetzung ins Deutsche:
Das Schwarz/Lila Kabel das in den Lampenträger links (außerhalb der Heckklappe) geht soll sowohl mit dem Schwarz/Roten Kabel (Bremslicht) des E-Satzes als auch mit dem Grau/Schwarzen Kabel (linkes Rücklicht) des E-Satzes verbunden werden.
Ist das die Korrekte Übersetzung?
Oder sollte man das Schwarz/Roten Kabel (Bremslicht) des E-Satzes besser mit dem Bremslicht in dem dedizierten Bremslicht in der Heckklappe verbinden?

Ich glaube, das ist hier für ziemlich alle Neuland. Deshalb → ausprobieren :slight_smile:
Ich votiere für den Teil vor dem oder
Und: Nimm was anderes als Stromdiebe, falls du einen Lötkolben bedienen kannst.
Oder vielleicht VAGO Klemmen, die für Litze geeignet sind.

Eingangs und in der Überschrift schreibst Du „universal Elektrosatz“ und jetzt „für Sharan 7n 2010-2015“ … Was stimmt denn nun?

Ich gehe von Universell aus, da der Spezifische idR größtenteils steckerfertig ist und die entsprechende Anleitung nicht mit dem Durchmessen der Leitungen anfängt.
Damit - und mit dieser speziellen Bremslichtschaltung - könnte der E-Satz ungeeignet sein.