SGApedia

Sitzbezug/Polster/Sitzheizung Vordersitze tauschen

Bild von Dr._Fraggle

Warnung zu Arbeiten in der Nähe von Airbags und Airbag-Steuerleitungen.

Arbeiten am Airbag dürfen nur durch entsprechend qualifizierte Leute durchgeführt werden, da der Umgang mit Airbagsystemen unter das Sprengstoffgesetz fällt.
Aus diesem Grund wird an dieser Stelle an die Fachwerkstatt verwiesen. Nur soviel zum Verständnis warum: Jegliche eigene statische Aufladung kann den Airbag zur Explosion bringen! Das bedeutet Lebensgefahr!

Elektrische Steckverbindungen, die zum Airbagsystem gehören sind an der gelben Farbe zu erkennen.

Bevor an den Vordersitzen mit integriertem Seitenairbag gearbeitet wird, muss auf jeden Fall die Batterie abgeklemmt werden. Zudem sollte man sich selbst und das Fahrzeug dauerhaft erden. Nach Trennen der Airbag-Stecker darf die Batterie nicht mehr angeklemmt werden, da es sonst einen Eintrag im Fehlerspeicher gibt

Nach Abschluss der Arbeiten und Wiederverbinden der gelben Stecker ist zwingend diese Reihenfolge einzuhalten:
1. Zündung an
2. Batterie anklemmen 

Die Reparatur der Sitzheizung ist hier bereits beschrieben worden.  Da sich aber anscheinend der Aufbau irgendwann mal geändert hat (oder ich was falsch verstanden), will ich meine Erfahrungen hier nochmal zusammentragen.  Da ich mir bei der ganzen Aktion ziemlich einen abgebrochen habe, sind leider die Fotos etwas zu kurz gekommen.  Ich hoffe daß es trotzdem dem einen oder anderen nützt.

Ausbau des Sitzes

Dies ist nicht grundsätzlich nötig aber ratsam, da wir im folgenden an die Steckverbinder unter dem Sitz heran müssen.

10er Vielzahnschraube an allen vier Ecken des Sitzgestells entfernen und den SItz vorsichtig nach hinten kippen.  Auf die Kabel aufpassen.   Steckverbindungen lösen.

Freilegen der Lehnenbefestigung

Zuerst den Lehnenverstellknopf abziehen.  Das geht sehr schwer bis gar nicht.  Am besten von hinten mit einem kleinen Schraubendreher die 3 Rastnasen etwas anheben.  Siehe Bild.

Lehnenverstellung Fahrersitz

Den Griff für die Sitzhöhenverstellung und ggf. Drehfunktion entfernen.  Dazu die kleine Plastikkappe abhebeln und die darunterliegende T-20 Schraube herausdrehen.

Vorne am Sitz links und rechts die beiden PH2-Schrauben herausdrehen.

Nun die Seitenteile mit mäßiger Gewalt abziehen.  Sie hängen an den beiden gelben Clips sowie einer Rastnase unmittelbar vor der Lehnenverstellung.   Ziemlich wahrscheinlich überleben die Clips das nicht.  Ersatz besorgen: 7M0 867 299 K.

Seitenverkleidung Fahrersitz

Lehne abtrennen

Die beiden Klammern herunterschieben und die 13er Sechskantschraube herausdrehen. (Im Bild markiert.)  Keine Angst, die Lehne fällt nicht gleich herunter.

Das Lehnenteil kann nun leicht abgenommen werden, indem man es von den beiden Dornen, auf den die Klammern saßen abhebt.   Vorsicht beim Ablegen um die Kabel nicht zu beschädigen.  (Siehe Bilder.)

Lehnenbefestigung Fahrersitz  Kabelführung Sitzheizung Fahrersitz

Bezug der Sitzfläche entfernen

Hierzu muss leider sowohl die Airbag-Leitung getrennt werden (gelber Stecker in Mulde unter Sitz) und auch die Sitzheizung für die Lehne (6pol-Stecker von unten an Sitz geclipst) ausgepint.  Beide Leitungen sind durch den Sitzbezug hindurchgefädelt.

Zuerst die Kunststoffleiste am hinteren Sitzende aus der Sitzschale lösen.  Diese steht etwas unter Spannung.  Mit einem Schlitzdraubendreher an einem Ende etwas heraushebeln.

Nun einfach die beiden Drahtschlaufen abnehmen (dort wo eben noch die 13er Schrauben saßen).  Das geht ganz leicht.  Evtl. das Polster etwas eindrücken, dann sollte auch das spätere Spannen kein Problem sein.

Nun kann das Polster von hinten nach vorne abgenommen werden.  Dabei die zum Vorschein kommenden Metallringe mit einem kräftigen Seitenschneider einfach durchtrennen.   Diese sind später durch Kabelbinder zu ersetzen.

Hier zeigt sich auch der Hauptunterschied zu den anderen Anleitungen hier:   Die Sitzheizung ist nicht auf das Polster geklebt, sondern mit dem Sitzbezug vernäht.  Zudem deckt die Heizmatte nur die (rechteckige) Hauptsitzfläche ab, nicht die Seitenwangen.   Es ist auch nicht sinnvoll möglich, die Heizmatte von dem Bezug zu trennen, um ihn evtl. waschen zu können.

Bezug der Sitzlehne entfernen

Zuerst die Armlehne entfernen.  Die Plastikkappe ist nur gesteckt und lässt sich einigermaßen leicht abhebeln.  Darunter kommt ja nach Modelljahr eine Kreuzschlitz-, T-30 oder T-40 Schraube zum Vorschein.  Diese saß bei mir dermaßen fest, daß ich beim Lösen mehrere Bithalter gesprengt habe.  Wie sich schließlich zeigte, war das Werk dort mit der Schraubensicherung etwas zu großzügig.  Es ist aber definitiv ein normales Rechtsgewinde und wenn sie nicht will, hilft eben nur Gewalt.

Die Hülsen für die Kopfstütze entfernen.  Dazu mit einem kräftigen Dorn in das kleine viereckige Loch drücken.  Dahinter verbirgt sich eine Rastnase, die zur Mitte der Hülse hin gedrückt werden muss.  Dann lässt sich die Hülse relativ leicht herausziehen.

Den Klapptisch entfernen.  Dazu die Kappe abhebeln.  Diese sitzt sehr fest und es werden dabei wahrscheinlich die Haltenasen abbrechen.  Sie hält aber auch ohne noch ausreichend.  Dann die 3 Scharnierstifte entfernen.  Auch das ist mir nicht ohne Verlust der Rastnasen gelungen.  Notfalls tauscht man sie einfach gegen M6-Schrauben.

Nun den Bezug am unteren Ende öffnen.  Hier greifen zwei Plastikschienen ineinander.  Diese von einem Ende beginnend unter Zuhilfenahme eines Schlitzschraubendrehers trennen.

Darunter erkennt man rechts und links zwei kleine Drähte, die auf der Rückseite der Lehne eingehakt sind.  Diese spannen den Bezug.  Mit einer Spitzzange greifen und aushängen.

Nun kann der Bezug von unten nach oben Stück für Stück auf links gedreht und dabei heruntergekrempelt werden.  Hier gibt es zum Glück keine Metallringe.  Allerdings zwei dicke Drähte auf Höhe der Quernähte, die sich aber relativ leicht aushaken lassen.  Notfalls braucht man hier einen Helfer und 4 Hände.

Etwas schwieriger wird es nochmal auf Höhe des Seitenairbags.   Dieser muss nicht ausgebaut werden.  (Sollte man das doch vorhaben:  Zum Wiedereinbau gibt es einen speziellen Teilesatz von VW.  Die alten Teile dürfen nicht wiederverwendet werden.)   Auf beiden Seiten ist das Polster mit je einem relativ weichen Plastikstreifen vernäht.  Diese klemmen hinter den Metallbügeln neben der Airbag-Einheit.   Wenn man das Polster bis hierher gelöst hat, kann man etwas von hinten heran und kann die Plastikstreifen herausfummeln.

Auch hier ist die Heizmatte fest mit dem Bezug vernäht und beschränkt sich auf die rechteckige Hauptfläche.

Das Polster ist auf der Rückseite zusammengeklebt.  Wenn man es dort durchtrennt, lässt es sich sehr leicht abnehmen.

SGA-Stichworte: Sitze, Sitzheizung, Polster, Sitzbezug, Fahrersitz, Beifahrersitz

4
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This