Wechsel Xenonlampen

Als ich neulich zufällig vor einer Wand Parkte viel mir auf das das rechte Xenonlicht leicht flackerte, also entschloss ich mich gleich dazu beide auszutauschen.

Hier mein Austausch der Xenonlampen

**
**

  1. Zündschlüssel abziehen und Lichtschalter kurz einschalten um eventuelle restspannung abzubauen.

  2. Die 2 Schrauben oben am Scheinwerfer und die eine Schraube vom Kühlergrill lösen (Torx 25)

  1. Die beiden unteren Schrauben vom Scheinwerfer lösen (nicht ganz rausschrauben nur 2-3 Umdrehungen dann verliert man sie nicht und sie stören auch nicht beim ein- und ausbau)

Hierfür braucht man einen langenTorx 25

Hier ein Bild wo sich die Schrauben befinden (nach ausbau des Scheinwerfers)

  1. Kühlergrill etwas nach vorne drücken und den Scheinwerfer nach vorne ziehen

  2. Elektrische Verbindung trennen (Fahrerseite 2x Beifahrerseite 1x)

  3. Nun kann man den Scheinwerfer rausnehmen (dabei den Kühlergrill etwas nach vorne biegen)

  4. Abdeckung vom Scheinwerfer öffnen 2x Torx 20

  1. Elektrische Verbindung von der Lampe trennen (ca. 30 Grad nach links drehen)

  1. Lampe rausnehmen (dazu den schwarzen Sicherungsring ca. 30 Grad nach links drehen)

Schon kann man die Lampe rausnehmen

Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.

Zeitaufwand ca.: 20-30 Minuten

Ganz wichtig!!

Wenn ihr das nachmachen wollt geschieht das natürlich auf eigenes Risiko.

Ganz Ganz Wichtig!!!

Für diese Arbeit unbeding Handschuhe und Schutzbrille tragen da im inneren des Glaskolbens der Lampe ein Druck von ca. 7Bar (kalte Lampe) bis zu ca. 100Bar (heisse Lampe) herrscht.

Hier ein Vergleich neue und alte Lampe

5 Likes

#1

Danke für den kompetenten und nachvollziehbaren Beitrag. Hat auf beiden Seiten super geklappt!

Grüße - Johnny

#2

#1 Danke, freut mich zu hören.

Grüße Roman

#3

Hallo,
ich hätte da noch ein Hinweis.
Wenn der Scheinwerfer ausgebaut ist, fettet die unteren Schrauben ein.
Ich habe meinen Sharan schon über 10 Jahre und musste sie schon ein paar mal ausbauen, da immer hier und da was kaputt war.
Beim letzten mal waren die Schrauben so verrostet, das mir der Halter am Frontträger beim lösen abgebrochen ist.
Mit Kunststoffkleber und neuen Originalen Schrauben konnte ich es zwar wieder reparieren, wenn man aber mit etwas Fett vorbeugen kann, ist das ja besser.
Die Schrauben stehen schliesslich bei jedem Regen unter Wasser !!

Viele Grüße
Claudius

1 Like

#4

#3 danke für den Hinweis, das werde ich bei Gelegenheit dazuschreiben.
Bin seit dem der Virus umhergeht fast durchgehend in der Arbeit, evtl. hat jemand aus dem Team gerade mehr Zeit?

Grüße Roman