Motorleuchte leuchtet ständig

Moin,
ich habe ein Problem mit meinem ALHAMBRA, Diesel, Erstzulassung 01/2012, 70 Tsd. gelaufen.
Und zwar leuchtet bei mir die gelbe Motorleuchte, ohne dass das Fahrzeug sich sonst auffällig verhielte.

In der Werkstatt wurde als erste die Lamdasonde ausgetauscht, nach 2 Tagen war die Leuchte wieder an.
Im zweiten Versuch hat die SEAT-Vertragswerkstatt das SCR-Steuergerät ausgetauscht. Ein richtig teurer Spaß, nach zwei Tagen war die Leuchte wieder an.

Jetzt signalisert das Diagnosesystem angeblich, dass ein Heizelement am Adblue-Tank ausgetauscht werden müsse.

Allein, mir fehlt der Glaube, dass das Problem damit behoben sein wird.

Hat einer eine Idee, was sich dahinter verbirgt? An einen Zufall, dass in so kurzer Zeit so unterschiedliche Systeme kaputt gehen, kann ich nicht glauben. Es scheint so, dass die Werkstatt auch keine Ahnung hat, und einfach ein System nach dem anderen austauscht.

#1

Hi Oscarl,

hat die Werkstatt denn mal den Fehlerspeicher ausgelesen?
Wenn die MKL brennt, steht da auch was drin.

Oder haben die „mal eben auf Verdacht“ angefangen zu tauschen?

Gruß, Hu-Cky

1 „Gefällt mir“

#2

Hallo Hu-Cky,
danke für Dein Interesse an meinem Problem. Ja, der Fehlerspeicher wurde jedesmal ausgelesen und es wurden dann die entsprechenden Diagnosen gestellt. Beim ersten Mal die Lambda-Sonde, dann das Steuergerät und nun das Heizelement.

Habe den Verdacht, dass mit dem Diagnosesystem selbst was nicht in Ordnung ist.

#3

Hast du vielleicht ein anderes Radio verbaut?
Oder irgendwelche Änderungen am Fahrzeug gemacht?

#4

Morgen.
Vielleicht ist auch das AGR dicht(?).
Bei meinem schwager hat dadurch auch die MKL gezeigt das sie funktioniert. War allerdings auch ein 1.8 T.
Gruß Benny

#5

Hallo Chaot und Benny,

an dem Auto wurde nichts verändert.

zum AGR: wie lässt sich das überprüfen?

Beste Grüße

Oscar

#6

eusa_think.gif …. irgendwie kommt mir die Art der betroffenen Teile ein wenig komisch vor….

Lamda Sonde …. im im Kat beim Motor, SCR Steuergerät …. , Heizelement im Reduktionsmitteltank … das riecht für mich nach Kabelproblem.

Man müsste die detaillierten Fehlermeldungen wissen …. Die Steuergeräte unterscheiden sehr wohl zwischen Kurzschluss, Unterbrechung, Schluss auf Masse oder + 12 Volt und nicht plausible Werte

Fürs Verständnis des SCR - Systems siehe hier click.gif wink.gif

2 „Gefällt mir“

#7

Also ich würde von der Werkstatt einen Fehlerspeicherausdruck vorher und hinterher haben wollen.

#8

Am besten selbst mit einem OBD-Tester fürs Smartphone während der Fahrt die Daten anschauen.
Der Fehler wird ja irgenwann während der Fahrt kommen und dann kann man vielleicht selber was feststellen.

Die OBD-Tester fürs Smartphone kosten ja nicht viel.

Aber das sollte ein Beifahrer machen.

#9

Hallo
bei mir (Sharan3 CFF)trat gestern auch das Problem auf. Leider hatte ich jetzt keine Möglichkeit den Fehler, beim Bekannten, auslesen zu lassen.
Bist du mit deinem Problem zu ende gekommen?
Verdächtig bei meinem ist, daß ich einen Anhänger dran hatte (AHK werksseitig), und bei letzter Anhängerfahrt kamm fehlerhafte Meldung über offene Schiebetür, die richtig geschlossen war. Zufall?
Gruß
Christian

#11

#9 Das wird vermutlich nichts ohne Fehler auslesen.
Ein kleiner Hinweis:
Wenn die Verkabelung der AHK defekt ist oder der eventuell benutzte Adapterstecker kann es bei CAN-Bus-Fahrzeugen zu einer großen Menge an undefinierten Fehlern kommen.
Ebenso wäre als Fehlerquelle möglich das der Anhänger mit LED-Leuchten ausgestattet war. Das führt auch sehr oft im CAN-Bus zu massiven Störungen.
Wenn du einen Adapter für die AHK-Steckdose verwendest kann es sein das der Fehler erst gelöscht wird wenn der Adapter ausgesteckt wurde und die Zündung für mindestens 30 Minuten aus ist.

#12

Hallo
danke Chaot für deine Antwort, wollte aber erst antworten, wenn ich nach dem Auslesen mehr Informationen habe.
Also gestern Fehler ausgelesen:
Zusatzmitteltank Tankheizungssteuerung Code P202B00 Fehler permanent
Also ähnlich wie zum Schluß beim oscarl, der dieses Problem eröffnet hat.
Den Fehler gelöscht und sich zu früh gefreut, daß er nicht wieder aufgetreten ist. Heute ist sie wieder an. Diesmal ohne Anhänger und Adapter.
Hätte jetzt gerne gewußt wie der oscarl das Problem beendet hat. Die AdBlu-Tankheizung samt Steuerung voreilig auszutauschen fällt mir schwer.
Grüße

#13

Bei meinem vor 3 Wochen beim VW-Händler gekauften Sharan III, 2,0 TDI 140 PS, Bj. 10/2010 mit ca. 65.000 KM,
ging auch vor Kurzem die gelbe Motorleuchte an. Im Bordbuch steht „Katalysator Gestört“.
Außerdem bemerkte ich teilweise im Innenraum ganz leichten Abgasgeruch.
War im Urlaub in Italien und habe den Händler angerufen. Der sagte, fahr ruhig weiter und
heute nach dem Urlaub war ich beim Fehler auslesen - irgendwas beim AGR bzw. AGR-Kühler.
Der Freundliche wusste sofort Bescheid und nun wird auf Gebrauchtwagengarantie das AGR bzw. der AGR-Kühler getauscht,
Termin ist nächsten Montag.
Weiters habe ich den leicht rostigen Pralldämpfer unter der vorderen Stoßstange reklamiert -
Nun wird neben dem AGR auch dieser Pralldämpfer nach VW-Freigabe erneuert.

Nach dem Auslesen wurde der Fehlerspeicher gelöscht, momentan leuchtet nichts gelb…

LG

#14

Danke für deine Information, werde am Wochenende das AGR- Ventil mir anschauen, obwohl der Fehlerspeicher bei mir in die andere Richtung zeigt. Vielleicht entdecke ich was Verdächtiges am AdBlue Tank (Kabel, Stecker…). Werde berichten, wenn ich weiterkomme.
LG

#15

So, das Problem ist beseitigt. Für alle, die mit diesem Problem konfrontiert werden, die Lösung.
Es war die Zusatzmittelheizung defekt. Das Problem ist VW bekannt, deswegen gibt es einen Reparatursatz 7N0 198 970 A Kostenpunkt ca. 200€.
Dieser beinhaltet den Heiztopf mit Dichtung Überwurfmutter und Kleinteile. Der Austausch ist relativ problemlos, allerdings ist eine Grube oder eine Hebebühne von großem Vorteil. Es müssen die Rücklichter, hinterer Stossfänger und das linke hintere Rad ausgebaut werden. Der Innenkotflügel teilweise entfernt werden. Dann ist der Ausbau des AdBlue Tanks sehr einfach. Das Abziehen der AdBlue Leitung geschieht durch zusammendrücken(!) der Plastikklammer. Die Dosierpumpe, die auf dem Heiztopf sitzt wird abgeschraubt. Die große Kunststoffüberwurfmutter kann man auch ohne dem Spezialwerkzeug lösen. Der Heiztopf selbst ist mit einer Art Bajonettverschluß im Tank befestigt und wird durch linksdrehen gelöst. Für den Einbau sind Markierungen am Heiztopfrand und Tank zu beachten. Nach dem Austausch muß der Fehler gelöscht werden. Es sind schon drei Wochen vergangen, und die Motorkontrollleuchte bleibt aus. Mit den Materialkosten nochmal mit einem blauen Auge davongekommen.

#16

Hallo, bei mir ist gestern Abend auch die Leuchte angegangen. War heute in der Werkstatt meines Vertrauens um den Fehler auslesen zu lassen. Bei mir ist die vordere Lamda-Sonde defekt hat man mir gesagt. Wird bestellt und nächste Woche eingebaut. Über kosten haben wir nicht gesprochen, der Werkstattmitarbeiter meinte nur zu mir, Sie haben ja noch Garantie, da wir auf 4 Jahre Garantie verlängert hatten.
Mehr Informationen kann ich nach der Reparatur mitteilen.

Gruß Sascha

#17

Hallo, bei mir wurde gestern nun die vordere Lamba-Sonde ausgetauscht. Hätte ca. 350€ gekostet,hat man mir gesagt. Da Garantie noch drauf ist, war es kostenlos für mich. Gruß Sascha

#18

Bei mir ist vor ein paar Tagen ebenfalls die Motor Kontrolleuchte angegangen.
Fehler P202A „Heizung AdBlue Tank“.

Wird mir wohl den Reparatursatz holen müssen. Spricht alles dafür.
Schöner Mist.

Hallo zusammen,

nun möchte ich auch etwas beitragen. Vor vier Tagen ist mir bei meinem Ali auch die gelbe dauerhaft leuchtende Motorkontrolleuchte erschienen.

Gestern war ich beim SEAT-Händler meines Vertrauens. Dort wurde der Fehlerspeicher ausgelesen. Und siehe da, es war demnach eine defekte Glühkerze.
Die wird nun in ein paar Tagen ausgewechselt.
Mal sehn, ob es dann i.O. ist. Ich werde dann berichten.

Moin snoopy21,

wenn du magst, kannst du deinen Beitrag in https://www.sgaf.de/c/fahrzeugforen/archiv-fahrzeugblog/63 erstellen. Dann findest du ihn später vielleicht auch wieder leichter, falls du mal nachschauen willst :slight_smile:
Eine leuchtende Motorleuchte deutet eben auf einen Fehler hin, den man dann im Fehlerspeicher nachschauen muss.

Grüße