Getriebeölwechsel sinnvoll?

Hallo,

unser Auto hat nun 273 TKM runter und ist Bj 2003 , ist ein Getriebeölwechsel da anzuraten? Man liest auch ab und zu dass das Getriebe durch einen Wechsel Schaden nehmen kann (es lösen sich dann Ablagerungen). Wass sagt ihr dazu ?
Ich will ja nicht mein Getriebe opfern … aber 20 Jahre und die gelaufenen km sind eine lange Zeit .

Gruß

Moin,
hast du ein Schaltgetriebe? Ich würds machen - und hab es beim Sharan auch ab und an gemacht… Zu erwartende Schäden sind mir nicht bekannt, im Gegenteil.

Welches Öl nimmt man da für’s Schaltgetriebe? Muss das original vom Freundlichen sein?

Ich hatte immer ein 75W90 von Castrol.

1 „Gefällt mir“

Ja , wir haben das 6-Gang Schaltgetriebe . Aber habe etwas Bammel davor es zu wechseln.
Manche sagen … wechseln und dann nach ca 300 km nochmals wechseln, damit die Ablagerungen raus kommen .

Hallo zusammen. Ich habe in 22 Jahren schon zwei Mal gewechselt. (Schaltgetriebe) Motoröle nehme ich immer von Motul, alle Anderen von Liqui Moly. Beide Hersteller haben auf der Webseite einen Ölfinder. Einfach Fahrzeug/Motor eingeben und die Software zeigt, welches Öl da rein gehört. -Inkl. Füllmenge!
Der Wechsel ist äusserst einfach. Das Auto muss natürlich gerade stehen oder gelupft werden. Beim Einfüllen soviel bis das Öl aus der Einfüllöffnung läuft und wieder schliessen.
Viel Erfolg!

Ich hätte mehr Bammel vor der Alternative. Das Öl das da seit 273.000 drin ist ist nicht nur versetzt mit dem bisherigem Abrieb. Gerade Getriebeöl unterliegt einem mechanischem Verschleiß. Da ist also nicht nur „Dreck“ drin, das ist ist sozusagen kaputt weil verschlissen. Alle Flüssigkeiten müssen irgendwann getauscht werden. Auch Getriebeöl und wenn vorhanden Differntialöl … Mein Termin für den Getriebeölwechsel wäre nur schon vor ca 120,000 gewesen …

Und noch ein allgemeiner Hinweis:
Zuerst die Einfüllschraube öffnen. Weil wenn man die nicht aufbekommt, sollte man die Ablassschraube vorerst auch nicht öffnen :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

#7

Was sagst du zu der Sache bzgl. nach weiteren ca. 300 km nochmals zu wechseln (bzgl der gelösten Ablagerungen) ?

Hab ich nie gemacht. Hab beim Kauf bei 229.000km gewechselt und dann grob alle 60.000. So früh muss man es nicht wirklich wechseln, aber da es einfacher ist als ein Motorölwechsel hab ich es halt so gemacht. :wink: beim T5 hab ich auch beim Kauf bei 249.000km getauscht und auch dort nicht wieder wegen evtl. Ablagerungen. Ich hatte nie Probleme, im Gegenteil. :wink: bei 411.000km, als ich den Sharan verkaufte, war das Getriebe noch top.

@Catwiesel1210
Würde ich nicht zwei Mal wechseln. Jedoch die Ablasschraube gut anschauen. Die ist (in der Regel) magnetisch. Sollte metallischer Abrieb vorhanden sein, hast du das Meiste an der Schraube…

Klugscheissermodus on: Den Verschleiss am Getriebeöl nennt man übrigens Scherverlust. Hervorgerufen durch ständiges „Zerquetschen/Zermalmen“ des Öls…Dadurch entsteht der Verschleiss…

Bin bei 340tkm im Moment und bisher noch nie gewechselt. Wenn es aber so einfach ist, wie beschrieben, kommt das demnächst dran.

Hallo,
so sieht das Getriebeöl nach 260tkm aus, habe das Fahrzeug vorne hoch gebockt, damit auch wirklich alle abläuft.
2,35-2,4L kamen raus (nach 30min Wartezeit).
Habe genau 2,5L nachgefüllt und es kam fast nichts raus, das heißt es haben 100-150ml gefehlt.

Original ist es fast immer Castrol, selbst die AMG Modelle fahren mit Castrol.
Sonst hätte ich da auch Motul rein gemacht, fahren selber seit 30 Jahren in allen Fahrzeugen mit Motul.

Das Schaltgetriebe fährt sich fast wie im Neuzustand, es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, vor allem habe ich das kurz vor Weihnachten gewechselt, da waren die Temperaturen bei 0°C und genau da merkt man den Unterschied extrem, Butterweich auch bei -5°C.