Bräuchte noch Mal eure Meinung

An meinem 45er Roller wurde vor ca. 5 Jahren zwei Reifen von Michelin verbaut. Nun habe ich per Zufall festgestellt, dass am hinter Rad das Reifen im falschen Laufrichtung verbeut ist: S. das Foto. Welche Möglichkeiten an Reklamation habe ich gegenüber dem Werkstatt und was würde das bringen?
Dank und Gruß, Garfild

Nach fünf Jahren eine fehlerhafte Montage zu reklamieren ist schon, sagen wir mal, mutig…
Ich denke du wirst nichts erreichen, schlimmstenfalls Gelächter, bestenfalls das Angebot den Reifen auf der Felge zu drehen (gegen Bares)

Ich würde vorschlagen richtig zu guggen .

Die Laufrichtung auf dem Bild ist für Frontmontage .

Für Montage auf dem Hinterrad gibts bestimmt noch einen anderen Richtungspfeil .

Hat mit dem Kraftfluss zu tun . Vorderrad wird durch Bremsen genau andersrum belastet als das Hinterrad.

2 Likes

Moin Garfild,

nach 5 Jahren würde ich einen neuen Reifen aufziehen.
Dann natürlich richtig herum. :slight_smile:

Gruß,
Hinki

Laufrichtung stimmt. Kein Grund zur Reklamation.

An meinem Motorrad habe ich auch die Laufrichtung am Vorderrad genau andersrum als am Hinterrad.
Das passt schon so, zumindest wenn man auf das Profil schaut.

Ok, danke. Ich habe mich gewundert, da auf dem Vorderrad zwei Pfeilrichtungen (Frpont und Rear) stehen, die entgegen laufen. Am Hinterrad nur ein Pfeil (Front) der nach Hinten zeigt. Wollte mir sicher werden, bevor ich den Mechanika darauf anspreche. Vielen Dank und alles Gute