Bekanntes Elektronik-Problem?

Sharan 1,9 TDI 115 PS Bj. 4/2004 327 000 km, seit 15 Jahren im Familienbesitz,
Liebe Gemeinde, seit einer guten Woche bekomme ich ein elektronisches Problem nicht in den Griff.
Es fing damit an, dass nach einer kalten Nacht die Batterie sehr schlapp war, die Fernbedienung funktionierte nicht, die Tür musste ich mit dem Schlüssel aufsperren.

Der Motor sprang nach kurzerAuffrischung mit dem Ladegerät an, aber das schon mehrfach im Forum beschriebene Klackern des Blinkers im Innenraum, das gleichzeitig Mitblinken der Türinnenbeleuchtung setzte ein.
Nach ca. 10 km Fahrt schien die Batterie wieder einigermaßen geladen und alles funktionierte in den folgenden Tagen einwandfrei.
Der Sharan wurde aktuell mehrere Tage nicht bewegt, die Batterie war wieder schwach und die gleichen Symptome traten wieder auf, ZV, Blinker,Warnblinkanlage, heizbare Scheiben funktionierten nicht, ABS-Kontroll-Leuchte ging nicht mehr aus, beim Anfahren musste ich ungewöhnlich viel Gas geben, der Blinker klackerte im Innenraum.

Nach Batterieladung über Nacht war das Klackern des Blinkers weg, der Motor nahm wieder normal Gas an, die ABS Leuchte ging aus, es blieb aber die Nichtfunktion von ZV, Blinker, Warnblinkanlage, heizbare Scheiben.

Ich brachte das Auto in die Werkstatt meines Vertrauens, ihr vermuteter Kabelbruch an der Fahrertür lag nicht vor. Mit ihrem Diagnosegerät wurde die Zentrale Steuereinheit nicht gefunden. Der Werkstattmeister vermutet, dass diese Steuereinheit defekt ist. Bei dieser Diagnose würde ich mich von dem Auto trennen, das wäre zwar schade, da ich vor kurzem noch Zahnriemen und auch andere Verschleißreparaturen
hatte machen lassen, aber irgendwann muss man das Fass zumachen.

Wie beschrieben funktionieren aktuell nicht: ZV, Blinker, Warnblinkanlage, heizbare Scheiben,Hat jemand noch einen Tipp und ist die defekte Steuereinheit aufgrund der Mängel nachvollziehbar?
Herzlichen Dank im voraus für Eure Hilfe, Fanvan

Moin Fanbus,
warum probierst du es nicht erst mit einer neuen Batterie aus?
Wurde die Stromaufnahme aus der Batterie bei abgestelltem Fahrzeug gemessen?
Grüße

Hallo uborka, danke für den Tipp, eine neue Batterie habe ich bestellt, ich hoffe sie kommt morgen an, werde dann berichten, der Batteriestrom wurde nicht gemessen…

Es könnte an der Batterie liegen (wegen Alter, wie alt ist die aktuelle denn?),
oder wie geschrieben am Entladen
oder aber auch an schlechter Ladung während der Fahrt.
Klingt jetzt insgesamt eher nach einem Problem, das wir hier gemeinsam in den Griff bekommen könnten.

1 Like

Zunächst mal würde ich mich von der Werkstatt trennen.

Wenn ein Steuergerät im Diagnosegerät nicht gefunden wird kann es mehrere Ursachen haben:

  • Falsches Fahrzeug zur Diagnose gewählt
  • Spannungsversorgung des Steuergeräts (Sicherungen, Stecker)
  • Störung im CAN-Bus
    und ganz am Ende
    -Steuergerät defekt

Nur weil er das STG im Tester nicht findet die Diagnose zu stellen das das Teil kaputt ist ist schon mutig.

Ich würde, wie schon gesagt zunächst eine neue Batterie einsetzen, da die alte Batterie scheinbar schon wirklich alt ist sonst hättest du das wohl erwähnt.
Bei der Gelegenheit auch den Sicherungskasten auf der Batterie nach Schmor- bzw. Brandspuren untersuchen
Dann würde ich alle Sicherungen prüfen. Also wirklich jede einzelne Ziehen - messen - zurück

Wenn die Batterie wieder leergesaugt wird sollte eine Stromverlustprüfung gemacht werden.
Dabei dann auch Türen und Heckklappe auf Kabelbruch prüfen.

Und erst frühestens dann würde ich an einen Defekt des Steurergeräts denken.

2 Likes

Hallo Chaot,
vielen Dank für die ausführlichen Tipps.

Die Batterie ist alt, die neue ist heute noch nicht angekommen, vermutlich am Montag und ich baue sie direkt ein.
Die Kabelstränge an den 4 Türen und der Heckklappe habe ich vorhin überprüft, da gibt es keine Auffälligkeiten.
Auch diese Kabelstränge, direkt bei der Batterie, machen bei Sichtprüfung einen guten Eindruck und die 3 Sicherungen sind in Ordnung.
Die anderen Sicherungen werde ich nach dem Batterieeinbau testen. Die Situation ist spannend, ich werde berichten,
beste Grüße…

Wenn du die Batterie ausgebaut hast wirf doch noch einen Blick auf den Massepunkt der Karosserie. Der macht auch manchmal Probleme.

Die neue Batterie habe ich heute abend eingebaut, es hat sich nichts geändert, wäre auch zu schön gewesen. Bei Tageslicht schraube ich die Platte, auf der die Batterie steht, heraus, kontrolliere den Massepunkt und die Sicherungen, drückt mir die Daumen, das sind noch ein paar Joker!

1 Like

Schade.
Ob es ein Masseproblem ist, kannst du ohne Schrauben schnell herausfinden, indem du mit einem Starthilfekabel den Batterieminuspol mit dem Motorblock verbindest und schaust ob es besser wird.

Das ist ein guter Tipp, der spart Arbeit, danke!

Heute habe ich alles Sicherungen entnommen und geprüft, eine war defekt, habe ich ersetzt. Das Massekabel habe ich auch geprüft. Die Probleme bestehen immer noch, Blinker, Warnblinkanlage, heizbare Scheiben und ZV funktionieren nicht… Hat jemand noch einen Tipp was ich testen könnte?

Vorn am Sicherungskasten an der Batterie die 3A Sicherung prüfen und den Steckanschluß dazu. Die müsste die MFE versorgen.

Gruß Uwe

1 Like

Hallo Kollegen,

das Problem klingt sehr bekannt.
Bei mir war es die Beleuchtung im Handschuhfach, welche nicht ausging.
Die zog mir in ca. 3 Tagen die Batterie leer.

Heble im Dunkeln einmal eine obere Ekce des Handschuhfachs auf und schaue einmal, obs Licht brennt.

Wenn ja, ist der Schalter an der Unterseite der Klappe verrutscht.

Viel Glück.

Edelstahl

1 Like

Welche Sicherung war defekt?

Gruß,
Hinki

1 Like

Und ist die Sicherung nach dem Tausch noch immer heile?

1 Like

Vielen Dank für die Tipps. Die Sicherung vor der Batterie habe ich geprüft, die funktioniert. Die von mir ersetzte Sicherung werde ich nochmal überprüfen und gebe Bescheid, wozu sie gehört. Ansonsten werde ich den Sharan in einer anderen Werkstatt nochmal auslesen lassen und eine Entscheidung treffen…ich werde berichten

Die Fehlercode - Abfrage hätte ich mir schenken können , es gab kein brauchbares Ergebnis, lediglich
Fehlercode 18062 Kombiinstrument Fehlercode Speicher auslesen. Den Fehler habe ich im Forum bereits nachgelesen, er hat keine Bedeutung…

Welches Steuergerät hat das denn gesagt?

Gruß,
Hinki

Ok, mal der Reihe nach.

Also die Sicherungen im Motorraum sind definitiv alle in Ordnung (auch die kleine 3A) und die Kabel samt Ösen sehen gut aus.
Die Sicherung 32 im Innenraum wurde mit Multimeter durchgemessen und ist auch in Ordnung.

Dann würde ich als Nächstes das Relais 30, oder den ZAS prüfen.

1 Like

Hallo,bei mir es die Kabelführung Heckklappe,habe mir von Herd hinten die kabel rausgeschnitten (Perfekte kabel ) gelöttet schrufschlauch und fertig.