Austausch des Schubumluft-Ventils beim 1,8T (AWC)

Ein Nachlassen der Leistung beim Turbo-Motor kann u. a. von einem defekten Schubumluft-Ventil kommen, das im Original mit einer Kunststoff-Membran ausgestattet ist und sich dann mit einem flatternden Geräusch beim Gaswegnehmen äußert.
Eine andere Ursache kann ein schwergängiges Wastegate des Turboladers sein.

Der Austausch des Schubumluft Ventils beim 1,8T (AWC) Motor ist recht einfach, erfordert aber an manchen Positionen mal wieder zusätzliche Gelenke in den Händen :wink: .
a7fb6a61647bd13c91c5155c69373cea.jpg
Hier im Bild das Ventil, fotografiert vom Getriebe, in Blickrichtung Luftfilter.
Das Gestänge rechts unten gehört zur Leuchtweitenregulierung.

Zunächst muss der kleine Schlauch am Ende des Ventils entfernt werden, dazu muss die kleine Klemmschelle durchgeschnitten werden. Danach müssen die beiden großen Klemmschellen an der Seite und Oberseite des Ventils geöffnet werden, was sich relativ schwierig gestaltet, da man mit der Zange hier nur schlecht herankommt.

6f6219c444d276ec76f784017a43b8dc.jpg
Hier das neue Ventil, im Zubehörhandel aus Metall - natürlich mit Zulassung :wink: . Es muss darauf geachtet werden, dass das neue Ventil einen geschlossenen Kreislauf hat, da sonst die Motorsteuerung falsch rechnet und in den Notlaufbetrieb geht.
Außerdem sind Ventile mit offenem Kreislauf nicht zugelassen.
Bei Zubehör-Teilen werden meist Zusatzfedern mitgeliefert, die aber nicht benötigt werden, die eingebaute Feder ist für den hier benötigten Druck vollkommen ausreichend. Beim Einbau von stärkeren Federn droht der Defekt des Turboladers, daher rate ich davon dringend ab.

Die Teilenummer des Originals lautet übrigens 06A 145 710 N, Preis dürfte um die EUR 30 liegen.
(Stand August 2019: Teilenummer 06A 145 710 P. Danke Lommi.)

Der Einbau des neuen Ventils verläuft in umgekehrter Richtung. Der kleine Abluftschlauch wurde mit einer gewöhnlichen Schraubschelle befestigt, was aber auch nicht einfacher ist, da der Schraubendreher nur schlecht angesetzt werden kann.

3255b6cff83ec0735181fec41824efca.jpg
Nach dem Einbau war das Flattergeräusch beim Schubbetrieb verschwunden und jetzt ist wieder das gewohnte Atemgeräusch von Darth Vader zu hören, allerdings leiser als mit der Original Kunststoff-Dose.

0b7dde8ae75cf2104f592a56862d47a4.jpg
Hier im Bild, über der Antriebswelle, der Turbolader des 1,8T mit dem Gestänge.
Ein Gängigmachen des Wastegate-Gestänges, wie es bei Diesel Fahrzeugen öfter notwendig ist, war hier auch nach 320.000 km noch nicht notwendig.

103094cd9a89c7fd3ece76228cd10452.jpg
Hier nur als Suchhilfe: der pneumatische Wandler (Regelventil) für das Wastegate Gestänge, betrachtet aus dem rechten Radhaus, oberhalb der Antriebswelle. Der mechanische Ausgang des Wandlers führt zum Gestänge des Wastegates.

Hier noch die Teilenummer für den AJH Motor:
034145710C Abschaltventil
Preis: 32,90 € incl. 19% Mwst. (Stand 04/2013)
Danke an vedro dafür.

5 Likes

#1

Kommentar wurde verschoben

#2

Hallo,

wo kann ich so Schubumluftventil aus Metall kaufen … oder ist es ist es nur ein verchromtes aus Plastik ?

#3

Nach mehreren Jahren ‚Probe‘-Fahrt mit dem Matall-Ventil habe ich mir jetzt wieder ein Original eingebaut.
Im Metallventil war die Feder gebrochen und vom Hersteller gibt es (angeblich) keine Ersatzteile, man soll bitte ein Neues kaufen - danke.
Dann kann ich auch gleich ein Original-Ventil kaufen, das muss auch nicht öfter getauscht werden.

In anderen Beiträgen habe ich schon gelesen, dass die Metallzylinder gerne mal hängenbleiben, was dann auch nicht hilfreich ist. Ob mein Ventil (unabhängig von der gebrochenen Feder) geklemmt hat, kann ich nicht sagen, möglich wäre es aber.