Austausch der ZWP

Datum: 11.10.2018
Kilometerstand: 240.000
Kosten: 14€
Art: Mangel: Heizung, Lüftung, Klimaanlage
Modell: VW Sharan 4-Motion
Motor: TDI PD 85kW/115PS - 1896cm³ BVK

Da die ZWP mal wieder regelmäßig, gelegentlich nicht läuft oder nur tuckert…, werden es wohl wieder mal die Kohlen sein.
Kennen wir ja alle. Wurden hier schon oft gewechselt.

Also den Motor mal geöffnet. Wie erwartet, die Kohlen sind irgendwie nur mehr Matsch. #-o

Einmal kräftig durchlüften.

Das glänzt ja gleich wieder. \\:D/
Weniger begeistert bin ich vom Zustand des Kollektors. (…)
Eine der Kohlen war so weit abgenutzt, dass der eingesetzte Kupferdraht schon raus kam.
—>Daher verwendet man eben auch Kohlen und keinen Kupferdraht! :doktor:

Über das Forum wurde eine Ersatzpumpe gesucht - und auch schnell gefunden.

In aller Theorie, kann man die Pumpe so zerlegen.

Die 4 Schrauben öffnen und es trennt sich das gekapselte Gehäuse vom Pumpenkreisel vom Motor.
[Das Ganze ist, durch das Gehäuse durch, magnetisch gekoppelt.]
Damit sollte es möglich sein, den Motor zu tauschen, ohne den Kühlkreislauf anfassen zu müssen. (…)
Okay. Pläne waren gemacht…, ans Werk.
:schraub:

Kaum die zweite Schraube gelöst, pinkelt mich der Sharan mit Kühlwasser an - da war richtig Druck dahinter.

Nun gut.
Dann hat das Pumpengehäuse wohl irgendwo auch eine Macke, tauschen wir also auch aus.
Das klappt dann schon mal nicht mehr ganz ohne Kühlwasserverlust.

Nachdem man so irgendwie nicht so richtig gut dran kommt, ein wenig Platz schaffen.
Motor abkühlen lassen, Motorabdeckung entfernen und das Luftrohr abnehmen.

Viel mehr Platz!

Einfacher macht es die Sache zuerst den hinteren Wasserschlauch zu lösen.
Kühlwasser verloren geht ungefähr eine halbe Tasse. Das was in der Pumpe drin ist und ein wenig aus dem Schlauch.
Danach kann man die alte Pumpe an dem langen Schlauch raus nehmen und in deutlich bequemerer Arbeitsposition den zweiten Schlauch abnehmen.

Beim Einbau wieder zuerst den kurzen Schlauch im Motorraum zuerst anbringen und dann den Langen der über den Motor geht. Das ist einfach praktischer.

Das neue Teil eingebaut.

Jetzt den neuen Motor draufstecken und festschrauben.

Danach alle zum Platz schaffen abgebauten Teile wieder anbringen.

2 „Gefällt mir“