2. Sitzreihe ausbauen ?

Hallo,
nach 11 Jahren Galaxy TDI mit 130PS und über 250000Km muß ich mich jetzt mal langsam um einen Nachfolger kümmern. Als Rentner bin ich mit einem Wohnwagen mehrere Monate im Jahr in ganz Europa vom Nordkap bis Südspanien unterwegs. Es ist wichtig das die Fahrräder mit wenig Aufwand im Fahrzeug verstaut werden.
Ich habe ein paar Fragen zu Sharan 3 Diesel.
Kann man die zweite Sitzreihe ausbauen? Auch größerer Aufwand ist kein Problem.
Hat das Fahrzeug wieder ein Fach für ein Reserverad?
vielen Dank im Voraus
Helmut

#1

Hallo

Die 2. Sitzreihe lässt sich mit etwas Aufwand ausbauen. Aufpassen bei Airbags in der 2. Reihe und Kabel für einen ev. Gurtwarner.
Darunter ist aber keine ebene Ladefläche wie beim Alten.

NACHTRAG - habe nachgeschaut - sind jeweils 6 Schrauben pro Sitz in der 2. Reihe, dann kann man den Sitz samt Sitzschiene herausheben.
Eventuell müssen vorher seitliche und vordere Verkleidungen abgebaut werden - sind nur geclipst.
Dabei auf möglicherweise, je nach Ausstattung, Verkabelungen aufpassen. Es gibt bei VW Blindstecker für diese Kabelstecker (wegen ev. Fehlermeldungen - Airbag+Gurt)

Nein, es gibt keine Möglichkeit mehr, ein Reserverad zu verstauen, ausser im Kofferraum…

#2

Aber wenn man alle Sitze umklappt hat man doch eine ebene Ladefläche wo auch problemlos Fahrräder hinein passen.

#3

#2
Aber nicht in der Höhe.

Während man im SGA I u. SGA II problemlos ein normales Fahrrad aufrecht hineinstellen konnte, geht das im SA III und im Galaxy III nicht mehr.
Die Sitze schlucken zu viel nutzbare Fahrzeughöhe.

Das ist für mich persönlich ein echter Nachteil des modernen Sitzkonzeptes.
In meinen Galaxy Bj. 96 und meinen Alhambra Bj. 2002 brauchte man nur den mittleren Sitz der zweiten Reihe vorklappen und schon passte ein einzelnes Fahrrad aufrecht in den Kofferraum.

In meinen Galaxy Bj. 13 muss ich entweder alles Sitze umlegen (dann kann ich das Rad reinlegen) oder aber das Vorderrad des Fahrrades ausbauen und den Sattel absenken.

1 „Gefällt mir“

#4

Ok verstehe. Das stimmt natürlich.

Hallo,

da ich festgestellt habe, dass die Informationen bzgl. des Ausbaus der Sitze der zweiten Sitzreihe im Internet ehr spärlich sind, möchte ich an dieser Stelle über meinen unspannenden Ausbau berichten.

Ich habe heute den linken Sitz der zweiten Sitzreihe ausgebaut. Hierfür benötigte ich einen „großen“ Torx-Schraubendreher, um sechs Schrauben, mit denen die Sitzschiene am Boden befestigt ist zu lösen. Im Anschluss habe ich eine lediglich geclipste Sitzverkleidung unter dem Sitz entfernen müssen, um ein Sensorkabel entfernen zu können. Der mit dem Fahrzeug verbundene Teil des Kabels lässt sich problemlos im Unterboden verstecken. Ich bin am überlegen, ob ich mir eine Multiplexplatte anfertigen soll, um den Unterboden (bestehen aus dem selben (besch___enen) Material, wie z.B. die Kofferaumseitenwände) gegen Verschmutzungen zu schützen. Zunächst einmal werde ich das „Problem“ jedoch mit einer einfach Gummimatte (60x50cm) angehen.

Übergangsweise habe ich wieder das (ungeliebte) Gepäcknetz verbaut, um die sich im Kofferraum befindenden Gegenstände besser gegen ein Verrutschen in Richtung Front zu schützen. Das durch den Ausbau entstandene „Loch“ zwischen dem Kofferraum und der zweiten Sitzreihe könnte bei Vollbremsungen nun zu „Problemen“ führen. Evtl. werde ich mir deshalb von einem Metallbauer ein dickeres Stück Blech passgenau biegen lassen, um dieses im Anschluss so mit den sechs Sitzschrauben am Unterboden zu verbinden, dass es zum Heck hin dann den selben Winkel hat, wie die Rückenlehnen der beiden verbleibenden eingebauten Sitze. Möchte man dann jedoch irgendwann einmal eine größere Platte einladen, müsste man die Platte wieder ausbauen. Alles hat wie so oft Vor- und Nachteile.

Gruß Chris

Edit: Bin von der Blechidee abgekommen, und werde es vermutlich mit einer von der Dicke her passenden MDF-Platte versuchen, die ich hinter die zweite Sitzreihe über die komplette Breite klemmen werde. Die Sitze der zweiten Reihe sind eh immer ganz hinten und alle in der gleichen Neigung.

Danke für deinen Bericht. Wofür nutzt du den gewonnen Platz? Ein Fahrrad kommt da ja nicht hinein, wenn du das „Loch nach hinten“ mit Blech/MDF Platte schließt.

Wie hast du das mit den offenen Kabelenden gemacht?

Ich transportiere regelmäßig viele stapelbare Plastikboxen. Steht der nun verfügbare Platz nicht voll mit Boxen, steht an dieser Stelle ein Industriestaubsauger. Durch die niedrige Ladekante lässt sich dieser komfortabler ein- und ausladen, als über das Heck. Die offenen Kabelenden lassen sich leicht in den Unterboden schieben. Mit einem Krallengreifer sollten sich diese wieder hervorholen lassen. Ich hoffe, morgen an die MDF-Platte zu kommen. Werde es mal mit 120x83cm bei 19mm Dicke versuchen.

Gruß Chris

So, die Platte ist nun drin und passt. Die Bilder zeigen eine Platte mit 83 x 120 cm. Wäre die Platte noch nicht gesägt, würde ich mir vermutlich eine 83 x 120,4 cm große Platte anfertigen lassen, da meine Platte seitlich etwas Spiel hat. Ob diese sich dann ebenso problemlos einbauen lassen würde, kann ich jedoch nicht sagen. Auf jeden Fall sollte man die Platte oben links und rechts mit etwas Moosgummi bekleben, so dass sie auf dem Rollohalter nicht klappert.

Gruß Chris



1 „Gefällt mir“