Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Zahnriemen übergesprungen

Bild von XJR

Hallo allerseits,

an meinem Galaxy 2.0 TDCI (140 PS, Motorcode QXWA) hat sich der Keilrippenriemen zerlegt. Dabei entstand ein langer "Faden", der sich erst um die Kurbelwelle wickelte um dann den Zahnriemen zu unterwandern. Folge ist jetzt ein übergesprungener Zahnriemen. Bei der Reparatur (mithilfe dem Tutorial von schokoli) habe ich auch die Ansaugbrücke abgenommen, dabei fielen mir dann ein paar krumme Schlepphebel auf. Also Ventildeckel runter = alle Schlepphebel defekt.

Jetzt meine Fragen:

1. Was sagt eure Erfahrung: Sind die Schlepphebel als Sollbruchstelle so ausgelegt, daß sie zerstört werden, bevor Ventile/Ventilschaftdichtung bzw. Zylinderkopf Schaden nehmen? Wenn es irgendwie geht, würde ich mir gern die Demontagge des Kopfes sparen, da wir bald wieder ein funktionierendes Auto brauchen und die Reparatur mit Überholung des Kopfes bestimmt mit uns ein neues Jahr feiern würde.....

2. Kommt hier irgendwer aus der Nähe von Kürten (nahe Köln), der sich stolzer Besitzer einer Endoskop- bzw. Inspektionskamera mit einem Kamerakopfdurchmesser < 7mm nennen kann und mir die kurzfristig leihen würde? Dann könnte ich durch die Öffnung für den Injektor in den Brennraum schauen und mir wenigstens ein Bild vom Zustand dort machen..... Wenn ich so ein Ding jetzt über Amazon/eBay bestelle, bin ich auch wieder einige Tage weiter und meine vorhandene Kamera hat 10mm Peng

3. Als ich mal probeweise den neuen Zahnriemen auflegen wollte, passte die ganze Sache nicht wirklich, es fehlten ca. 2-3mm. Die Spannrolle war so locker es ging..... Gibt es hier einen besonderen Trick?

Danke für konstruktive Antworten!

Tobi

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Thwfrank

Meine kleine könnte passen, die habe ich beim Wagen meiner Tochter auch benutzt.

Muss ich morgen mal messen.

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Tornador

Es kann sein das man krumme Ventile erkennt, oder eben auch nicht, ich hatte schon Ventile wo der Teller grade war, diese aber am Schaft gestaucht waren

Ohne Kopf runter machen wird es nicht gehen, zu 99,999% sind beim Diesel die Ventile krumm beim Zahnriemenriss

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von XJR

Moin,

danke für eure Antworten!
Gibt es denn eine Möglichkeit mit einer Druckverlustmessung zu prüfen, ob die Ventile dicht sind? Ich stell mir das so vor, daß ich die Kurbelwelle auf halben Weg zwischen UT und OT stelle, über das Loch der Injektoren den Zylinder mit Druckluft beaufschlage und warte, wie schnell der Druck am mit angebauten Manometer fällt. Die Frage ist jetzt nur, wie schnell wird der Druck im Normalzustand abgebaut und ab wann wäre die Grenze erreicht, um den Kopf überholen zu lassen......wobei das auch noch keinen Rückschluss auf die Ventilschäfte zulassen würde, oder sind die erfahrungsgemäß noch ok solange die Ventile nix abbekommen haben?

Ich wundere mich halt nur darüber, daß die Schlepphebel allesamt angebrochen waren, aber eben nicht durchgebrochen. Erst bei der Demontage sind sie ohne großen Kraftaufwand zerbröselt. Von daher ist meine Hoffnung, daß sie zuerst nachgegeben haben, bevor den Ventilen was passiert und der Schlag auch nicht zu stark war, denn sonst wären die Schlepphebel ja direkt komplett durch gewesen....

@Frank: Danke für Deine Mühen, aber Krefeld ist nicht mehr meine Heimat (hab dann jetzt auch mal mein Profil geändert!) und mich trennen jetzt ~100 KM... Brick wall

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Tornador

#4: kann man machen, nur die gebrochenen Kipphebel sind das Ergebnis der Kräfte welche beim aufschlagen von Kolbenboden und Ventilen entstanden sind.

Ich habe das nötige Zeug hier für Druckverlustprüfung a´la 0815, bzw angefertigt, aber hast du die Möglichkeiten überhaupt?

Man muss mal vergleichen welche Kräfte nötig sind um Ventilteller zu verbiegen und welche um Kipphebel zerbröseln zu lassen, bei letzterem ein vielfaches

Und möglicherweise sind auch Pleuel verbogen, das kannst du nur durch ausmessen vom Kolbenüberstand ausmessen

Zylinderkopf abbauen ist ja nicht die Aktion, in der Zeit bis du den Zahnriemen draufgewürgt hat biste da schon durch

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von XJR

Nein, ich habe selber (noch) nicht das Equipment für eine Druckverlustprüfung, könnte ich mir aber zurecht dengeln.
Was würdest Du denn schätzen, was die Überholung des Kopfes im schlimmsten Fall (alle Ventile krumm etc.) kosten würde? So langsam stellt sich dann auch die Frage der Wirtschaftlichkeit mit der Reparatur oder doch direkt einen AT-Motor.

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Tornador

Ich würde erstmal schauen was im Kopf los ist und dann entscheiden, Preise von den Ford/PSA Motoren kenne ich nicht, Sinn kann ein gebrauchter Kopf machen sofern man denn einen bekommt

Einen kompletten vergleichbaren VW TDI Motor aus dem zeitraum würde man aktuell dank Abwrack für einen 3-stelligen Betrag bekommen

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von eddiek
1

Das sehe ich genauso wie #7 zitronenmotoren werden sich in derselben Preisregion bewegen .

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Tornador

Sowas könnte passen: https://www.ebay.de/itm/Zylinderkopf-For...

Müsste ja bei dir in der Ecke sein, hinfahren, anschauen, Preis verhandeln und mitnehmen wenn alles fit ist

Würde gleich die Ventile neu einschleifen, Kopf von Ölkohle befreien, Ventilschaftdichtungen neu und drauf damit wenn der Unterbau nicht gelitten hat

Einzelteile werden sicher teuer, dazu können sogar noch Ventilführungen gelitten haben

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von XJR

Tach zusammen,

sorry für´s lange Nicht-melden, ich hab mir irgendeinen Infekt eingefangen und seitdem geht es bei der Reparatur nur mit angezogenenr Handbremse voran......

Ich habe jetzt den Zylinderkopf soweit frei gemacht, nur die Rückseite mit Abgaskrümmer und -kühler für das AGR müssen noch raus. Dabei ist mir jedoch der Frischluftstutzen (ich vermute mal vom Luftfilter zum Turbolader) im Weg, da weiß ich noch nicht, wie es jetzt weitergehen soll. Hat da jemand einen Rat?

Ansonsten mach ich Meldung, wenn der Kopf raus ist, dann auch mit ein paar Foto´s.

Ach ja doch eins noch......ich hatte zwar alle Stecker auf dem Weg bis hierhin beschriftet, jedoch dann beim Ausbau der Einspritzpumpe ist aus der Lecköl-Leitung einiges herausgetropft, daß dann mit den Handschuhen an allen möglichen und unmöglichen Stellen von mir verteilt wurde.......und damit war die Beschriftung teilweise Geschichte. Hat einer einen Plan mit Steckerfarben/Steckerform/Kontktanzahl und deren angeschlossenen Geräten?

Tobi

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von eddiek

Der Luftstutzen lässt sich nicht so wirklich demontieren , entweder müssen Klimaleitungen oder Motor/Zylinderhopf raus.Ichhabe raus. Ich habe damals die Klima geleert , den Motorbock auf der Beifahrerseite abgeschraubt und den Motor etwas nach vorn bewegt . Eigentlich geht das aber so nicht , ich musste die Leitungen sämtlich etwas verbiegen .

NOCHMAL : Vergiss den Motor .... Hast du die Wischerfabrik und den Windlauf darunter schon ab ?

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von XJR

So, Update:

Kopf ist raus und nach meiner geringschätzigen Meinung sieht er noch gut aus. Ich kann weder an den Kolben noch an den Ventilen irgendetwas gravierendes feststellen:

ZylinderkopfKolben 2+3Kolben 1+4

Kopf Zylinder 1+2

Kopf Zylinder 3+4

Kopf Zylinder 1 sauberKopf Zylinder 2 sauberKopf Zylinder 3 sauberKopf Zylinder 4 sauber

Lediglich der Kolbenüberstand bei einem Zylinder fällt aus der Reihe:

Z1: 0,8mm

Z2: 0,45mm

Z3: 0,75mm

Z4: 0,9mm

Jetzt ist eure Meinung gefragt......

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Thwfrank

Wieso sind denn alle Ventile zu ?

Hast Du die Nockenwelle ausgebaut ?

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von uborka

In #0 schrieb er: "alle Schlepphebel defekt"

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Tornador

Sind Abdrücke von den Ventilen auf Kolben zu sehen?

Ich würde jetzt alle Ventile ausbauen und prüfen ob die intakt sind

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Alhambra-Treiber

Nimm Mal alle Ventile raus und spann sie einzeln in den Akkuschrauber. Dann siehst du ob sie alle Grade sind. 

Ich möchte wetten das mindestens die Hälfte der ventile gestaucht sind 

Mfg Nico

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Tornador

Ist auch möglich das die es überlebt haben, aber ohne jedes einzelne zu prüfen alles wieder zusammen zu bauen ist schon Vorsatz

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von XJR

Erst mal danke für die vielen Antworten!

#13: An die Bolzen des Kopfes kommst Du nur ran, wenn der Nockenwellendeckel demontiert wird, in dem auch die oberen Lagerschalen mit eingearbeitet sind. Somit sind die NW´s schon los, bevor man den Kopf gelöst hat.

#15: Abdrücke habe ich weder im un- noch im gereinigten Zustand entdecken können, nur auf zwei Kolben war die Ölkohleschicht an einigen kleinen Stellen angekratzt.

Gibt es einen besonderen Trick beim Ausbau dr Ventile?

Frohes Fest euch allen.....mein Baum steht in der Garage ohnmacht Heul nicht, schraub

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Tornador

Es gibt keinen Trick sondern entsprechendes Werkzeug, welches man kaufen kann oder wie ich es für die VW Technik vor gut 30 Jahren selbst angefertigt habe

Zylinderkopf, Ansaugbereich... alles von Ölkohle/schlamm befreien, Ventile würde ich neu einschleifen und Ventilschaftdichtungen erneuern, und neben den Rollenschlepphebeln auf jeden Fall die Hydrostößel

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von XJR

Sorry für´s fortgesetzte Nachfragen:

Ich habe mal irgendwo aufgeschnappt, daß man die Dichtigkeit der Ventile zum Ventilsitz mit Hausmiteln testen kann, in dem man die jeweiligen Kanäle darüber gleichmässig mit ?Wasser? füllt, einige Zeit wartet und dann ja sieht, ob irgendwo der Stand deutlich abgesackt ist. Kennt sonst noch wer diese Methode bzw. hat damit Erfahrungen gemacht?

Wie macht ihr das Einschleifen der Ventile? Ich kenn nur das Verfahren mit Gummisauger und Schleifpaste.....gibt es da inzwischen neue Erkenntnisse/Methoden? Kann man das ganze mit dem Akkuschrauber beschleunigen? Nochmal sorry, keine Erfahrung Embarassed

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Alhambra-Treiber
2

#20. Die Dichtheit ist das eine. Wenn aber das Ventil gestaucht ist, klemmt es womöglich in der Führung oder es klappert in der Führung. Einschleifen geht auch von hinten mit dem Akkuschrauber und ein Stück Schlauch .

Mfg Nico

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Tornador

Wenn ich einen Zylindrkopf ab habe, dann überprüfe ich auch ob es Folgeschäden gegeben hat, das ganze ist nur Fleissarbeit und kostet außer den paar Cent pro Ventilschaftdichtung nichts extra

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Alhambra-Treiber

Wie Tornador in #17 schon schrieb grenzt es an vorsatzt wenn man den kopf ungeprüft wieder montiert. Also nicht lange um den heißen Brei reden sondern Kopf schnell zerlegen, alle ventile Prüfen und bei Befund Defekte Teile ersetzen. Oder aber einen gebrauchten motor besorgen.

Mfg Nico

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von XJR

Nicht falsch verstehen, ich werde den Kopf auch zerlegen und alles prüfen, wollte nur gern vorab wissen, wie ich die einzelnen Schritte mache, da mir hierbei einfach die Erfahrung fehlt bzw. ich es nur in der Theorie kenne.
Ventilschaftdichtungen habe ich schon hier, es fehlen mir aktuell nur die Hydrostößel.

Wie läuft das Einschleifen mit Schlauch und Akkuschrauber? Soll der Schlauch als "Ausgleich gegen Schiefhalten" fungieren, damit ein direkter Antrieb des Ventils im Akkuschrauber nicht zu ungleichem Schleifbild am Ventilsitz führt?

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von XJR

So, Ventile sind raus, Hydrostößel auch. Die Ventile sehen soweit gut aus, habenteilweise einen leichten Seitenschlag, kann aber noch nicht messen, wie stark (Messuhr weg... Evil or Very Mad), ich schätze max. 0,5mm. Was würdet ihr sagen, wieviel Seitenschlag kann toleriert werden?
Mit den Ventilschaftdichtungen tu ich mich schwer, da ich nicht sofort mit grober Gewalt drangehen möchte.....so wie ich das sehe, sind die Dichtungen auf dem Ventilschaft aufgesteckt und das Ganze wird im Kopf eingepresst. Kann ich den alten Ventilsschaft einfach so heraushebeln oder gibt es hier einen Trick bzw. etwas besonderes zu beachten? Wie wird der neue Ventilschaft eingepresst?

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Tornador

Die VSD werden einfach mit der entsprechenden Zange abgezogen und einem Aufdrücker aufgepresst

www.Google.de --> Suchbegriffe eintippen

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von eddiek
2

Vergiss den Motor , Ventile müssen gerade sein und du müsstest zur sachgerechten Reparatur die Kolben ziehen und nachsehen ob nicht der Feuersteg gestaucht ist und den ersten Kolbenring einklemmt

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von XJR

#26: Vielen Dank für den Google-Hinweis, kannte ich noch gar nicht Meister
Aber ich glaube, wir reden hier ein wenig an einander vorbei, so sitzt der eingepresste Ventilschaft momentan im Kopf:

Ventilschaft eingebaut

Und das ist das Neuteil:

Ventilschaft neu 2Ventilschaft neu

Da ist mir mit einer VSD-Zange nicht viel geholfen.......

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Rabbit

#28

Ähm,

wie lange lag denn Dein Neuteil schon im Regen ?

Das sieht ja total vergammelt aus Shock .

Ansonsten höre auf @eddiek in #27, der hat mehr als Ahnung.

Gruß

Rabbit

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von XJR

#27:
Es fällt mir schwer, mich von einem Motor zu trennen, an dem ich bisher außer den defekten Schlepphebeln nur ein paar Ventile gefunden habe, die im Akkuschrauber nicht 100%ig rund laufen. Die Ventile sind NICHT krumm, verbogen oder sonstwie beschädigt, es sind nirgends (weder Kolben noch Ventile) Spuren einer berührungsbedingten Zerstörung zu finden.
Natürlich lasse ich mich gern vom Gegenteil überzeugen und will hier auch nicht als unbelehrbar gelten, aber für mich (mit leider nur wenig persönlicher Erfahrung diesbezüglich, daher ja mein beständiges nachfragen), der sonst auch eher auf Nummer sicher geht und lieber ein Teil mehr auf Verdacht tauscht als nachher doof da zu stehen, erschließt sich die Notwendigkeit (noch) nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, daß relativ massive Bauteile wie Kolben oder Pleuel Schaden nehmen, wenn die Ventile anscheinend nicht gestaucht oder schief sind bzw. wenn die Schlepphebel nur angebrochen sind. Aber auch mir ist klar, daß ich hier völlig falsch liegen und der Teufel im Detail stecken kann.
Ein weiterer Aspekt ist bestimmt die Kostenfrage, da ein AT-Motor mit Versand und Einbau (hab ich das Equipment wie Hebebühne, Motorheber etc. nicht für) >1000€ kosten würde......da bewegen wir uns ja bald schon im Bereich des wirtschaftlichen Totalschadens (mit meiner Laufleistung/Zustand gehe ich von einem Restwert von 2500€ aus...)

#29: Die Teile habe ich kurz vor dem Foto aus einem original verpackten/verschweißten Elring Dichtungssatz für den Zylinderkopf entnommen. Allerdings sind die Ventilschäfte aus einer Messinglegierung bzw. vermessingt, daher der schmutzig korrodierte Farbton?!

Re: Zahnriemen übergesprungen

Bild von Tornador

Nimm die ventile und lass diese von einem Fachbetrieb in ein Futter eingespannt per Messuhr auf Rundlauf prüfen, sollten diese in ordnung sein, einschleifen, neue VSD und Kopf wieder komplettieren

Wenn du das gemacht hast hier wieder zurück melden

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan