SGApedia

Turboladerreinigung (VTG) mit INNOTEC Turbo Clean Set beim AUY

Bild von Roman84

Problem:

Bei Beschleunigung ging der Motor zeitweise in den Notlauf.

Auch der klasische Fehlereintrag:" 17965 - Ladedruckregelung Regelgrenze überschritten" war natürlich abgespeichert.

Mit Hilfe einer Unterdruckpumpe war feststellbar, das sich das VTG_Gestänge nur ruckartig bewegte.

VTG 0Bar  VTG -0,7Bar

Also Schwergang des Verstellmechanismuss  der Leitschaufeln (Turbolader)

Es gab mehrere Möglichkeiten, das Problem zu beheben.

1. Turbolader erneuern (+ Ölleitungen zum Turbo neu)

2. Turbolader ausbauen, zerlegen und reinigen (+ Ölleitungen zum Turbo neu)

3. Die klassische Methode, das VTG_Gestänge mittels Draht gangbar machen.

4. Für VTG_Lader gibt es von der Fa. INNOTEC ein Cleanset für ca. 85€.

    Ich entschied mich für diese Variante.

Turbo Clean Set 

Vorher / Nacher:

 

ICS Vorher ICS Nacher

Die Reinigung erfolgte nur mit dem Mittel, es wurde sonst nichts verwendet.

Wie man auf den Bildern erkennt ist der Großteil der Ablagerungen verschwunden.

 

Arbeitsvorgang:

1. Untere Motorraumabdeckung abmontieren

2. Abgasrohr am Turbolader abmontieren

TurboTurbo2

3x Mutter SW13 abschrauben, wurde vorher mit "Rost off ice" behandelt, ließ sich eher einfach lösen.
Zu empfehlen ist eine 1/4 Zoll Ratsche mit diversen Verlängerungen

3. Abgasseite Turbolader abdichten
 Aus der beiliegenden Pappe einen "Deckel" für die Öffnung am Turbolader ausschneiden.

Abdeckung 
"Deckel" am Turbolader anbringen und mit der alten Dichtung fixieren.

Abdeckung1
Im oberen Teil der Pappe ein kleines Loch für den Schlauch vom Reiniger stechen.

4. Turbo Clean anwenden
Schlauch durch die Öffnung stecken und ca. 1/3 des Doseninhaltes (Turbo Clean Nr.:1) einbringen
Circa 10 Minuten warten und das VTG - Gestänge währenddessen mehrmals betätigen
Danach den Rest einbringen und wieder eine Stunde warten, zwischendurch das Gestänge wieder öfters betätigen
Jetzt Turbo Clean Nr.:2 einbringen (ganzen Doseninhalt)

5. Abdichtung entfernen
Den "Deckel" am Turbolader wieder abbauen

6. Abgasrohr wieder montieren
3x Mutter SW13 +neue Dichtung nicht vergessen, wobei ich auch die 3 M8 Stehbolzen erneuert habe.
 

7. Untere Mororraumabdeckung wieder anbringen

8. Turbo Clean 3 in den Tank füllen

Sollte der Anleitung nach zwar direkt in den Kraftstofffilter gekippt werden, hab es trotzdem in den Tank getan da dieser ziemlich leer war.

Der Test mit der Unterdruckpumpe wurde auch im Anschluss durchgeführt,

dabei wurde eine gleichmäßige Bewegung des VTG - Gestänges beobachtet.

Resümee von User Andy1609:

Das Turboclean 1 ist ein dickflüssiger Reiniger der seine Wirkung erzielt.

Ich habe damit auch das ausgebaute AGR-Ventil besprüht, um seine Wirksamkeit zu testen.

Er greift sofort die Öl/Rußablagerungen an.

Es empfiehlt sich auch mit der beiliegenden Pappe zwei Dichtungen zu recht zu legen, um noch eine bessere Abdichtung

zu erzielen. (Es gingen mit einer Dichtung ein paar Tropen verloren).

Seine Wirkung hat das Turbo Clean Set erzielt.

Das VTG_Gestänge füllte sich sehr leichtgängig an.

Unbedingt Handschuhe und Schutzbrille verwenden, das Mittel ist sehr aggressiv.

Sollten ein paar Spritzer auf den Lack kommen, sofort abwaschen.

Update nach ca. 4000 Km:

Der AUY hat guten Durchzug, der Turbo bringt volle Leistung, vor allem beim Überholen und kein Notlauf mehr.

Die Reparatur mit Innotec hat sich für mich gelohnt.

 

SGA-Stichworte: Notlauf, Turbo Clean Set, Schwergängig, VTG, Turbo Clean, Turbo, Turbolader, 17965, Ladedruckregelung, Regelgrenze, überschritten

4.4
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.4 (5 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan