Forenbeitrag

Nockenwellensensor tauschen beim AUY

Bild von Bullifritz
2

Nachdem der Fehlerspeicher das sporadische Fehlen eines Signals vom Nockenwellensensor verkündete, hielt ich es für angezeigt, das Ding einfach mal zu erneuern. Es gibt hier schon einige Hinweise zum Thema, aber Bilder dazu bisher nur aus anderen Foren - ein unhaltbarer Zustand! Shame on you
Hier mein Bericht, vielleicht hilft es dem oder der einen oder anderen:

Ich habe mich für einen Nockenwellensensor von Hella entschieden, also nicht Original VW, der gerade relativ günstig zu kriegen war. Bei VAG heißen die Hallgeber für die Nockenwellenposition "G40":

Nockenwellensensor

An Werkzeug braucht man nicht viel, speziell für die Schraube des Sensors eine 1/4"-10er-Nuss und eine kurze Verlängerung oder ein Kardangelenk, auch ein kleiner Spiegel leistet gute Dienste:

G40 Werkzeug

- Zuerst Batterieabdeckung raus, Batterie-Minus abklemmen, Bremspedal betätigen

- dann Motorabdeckung, Schaumstoffteil auf dem Motor, Luftfilteroberteil (3 Kreuzschlitz-Schrauben) raus

- obere Zahriemenabdeckung raus (je 1 Halteklammer vorn und hinten, Halteklammer vorn siehe Pfeil):

G40 obere Zahnriemenabdeckung

Der Sensor sitzt direkt im vorderen "Zwickel" zwischen Nockenwellenrad und Zahnriemen und ist in eingebautem Zustand nicht zu sehen. Mit Hilfe eines kleinen Spiegels (sowas findet man z.B. im Reise-Kulturtäschchen der Tochter...) kann man ihn und die einzige Schraube (Kreis), die ihn hält, erkennen:

Nockenwellensensor Einbaulage

Von vorne sieht man zumindest die Schraube (Pfeil), die den Sensor hält (links vom Zahnriemen eine Taschenlampe, kein Motorteil):

Nockenwellensensor Schraube

- Kabel des Sensors an der Steckverbindung trennen, Stecker aus Halterung hebeln

Zur Demontage des Nockenwellensensors muss dessen Stecker durch eine Öffnung im Zahnriemenschutz geführt werden. Diese Öffnung ist mit einem Stopfen (siehe Pfeil) verschlossen, der Richtung Motor (also im Bild zum Betrachter hin) herausgedrückt werden kann:

Nockenwellensensor Stopfen

Ich habe den Stopfenrand mit etwas Silikonspray eingeweicht, um das zerstörungsfreie Herausdrücken zu ermöglichen, was auch leicht ging.

Wenn der Stecker gelöst und der Stopfen draußen ist, kann man die SW10er-Schraube (Achtung: Schraube und/oder ihre Beilagscheibe können herunterfallen!) des Sensors lösen und diesen herausnehmen:

Nockenwellensensor Ausbau

Im Spiegel erkennt man nun den Montageflansch mit der Bohrung für die Schraube und dem Loch für den Zentrierzapfen des Sensors:

Nockenwellensensor Flansch

Die Schraube ist mit Sicherungslack versehen und strenggenommen zu ersetzen, ich habe die alte Schraube mit üblicher Schraubensicherung wiederverwendet. Anzugsdrehmoment: 10 Nm.

Das Fummeligste bei der Montage des neuen Sensors war das Einsetzen der Schraube. Der Sensor wird durch den Zentrierzapfen nur leicht gehalten, deshalb ist gefühlvolles Werken angesagt. Man vergewissere sich auch unbedingt, dass der Zentrierzapfen richtig sitzt und der Sensor am Flansch anliegt.

Der Hella-Sensor hat ein etwas längeres Kabel als der originale Sensor. Das ist aber kein Problem, es ist vor dem Motor Platz genug.

Inklusive Fotos machen und Werkzeug holen habe ich für die Aktion eine gute Stunde gebraucht.

 

Re: Nockenwellensensor tauschen beim AUY

Bild von Tastenspecht

Top Anleitung, Danke dafür! Habe das heute gerade bei meinem Sharan 1,9 TDI PD (2005er) durchgeführt. Den Luftfilter habe ich aber komplett (nicht nur den Deckel) ausgebaut, das lohnt sich wirklich, man kann einfach besser arbeiten und vor allem sehen was man tut. Very Happy

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This