Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von tower

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Altsteirer

Das wäre schade! Der Galaxy ist mein absolutes Lieblingsmodell von Ford. (meine Kinder hätten zwar lieber einen Mustang, aber ich nicht.)

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Tornador

Ist das ein Verlust für die Autowelt, glaube kaum......und die Käufer wollen es doch so wenn sie Pseudo SUV kaufen, in den 90er Jahren waren die Kombis Verkaufshit, dann die Vans und jetzt die SUV

Anstatt des B-Max wird ja heute der EcoSport verkauft und verbreitet sich massenhaft...gebaut in Rumänien, Indien, China und Thailand

Schwerwiegender sind die Verluste der Arbeitsplätze die nicht wieder kommen werden in Deutschland und Westeuropa

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Sam S.Tag
1

VW will den Sharan auflassen, Ford den Galaxy/SMax. Schade.

Zugegeben, optisch gibts Schöneres (allerdigns sehens ich die neuen Modelle auch alle ähnlich, egal welche Marke) - aber praktischer wie ein SMax ist eigentlich nicht so schnell ein Auto.

Tja, ich melde meinen neuen alten SMax diese Woche mal an und werde mich hoffentlich noch lange an ihm erfreuen können. Auch wenn die Kravattenträger meinen, ich sitz in einem Auslaufmodell.

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Chaot
2

Sam S.Tag in #3 schrieb:
... ich sitz in einem Auslaufmodell.

Vom Pampersbomber zum Auslaufmodell. Verzeih mir das Wortspiel, aber ich habe mich gerade schlappgelacht Schenkelklopfer Schenkelklopfer

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Sam S.Tag

#4

hmmm ich dachte der Blubby (Sharan) wäre die Wanderdüne und der SMax der Rennelefant? LOL, Pampersbomber ist aber auch gut...

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Martin83

#5

Dann was wäre mein Galaxy, der ja der gemütliche Bruder des SMax ist Think ein Pottwahl Think Kratz

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von t.klebi

Es ist sehr schade, dass diese Art von Fahrzeugen für die Autohersteller offenbar nicht genügend Gewinn abwerfen.

Am Kaufverhalten kann es jedenfalls nicht liegen. Van´s sind immer noch im Straßenbild allgegenwärtig.

Irgendwann wird man, wohl nur noch im Nutzfahrzeugbereich fündig. Sad

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Tornador

Die Klientel mit sogenanntem altem Geld (Rentner...) steigt eben immer mehr auf die Pseudo SUV um, sehe ich auch hier im Kaff, aus B-Max wird EcoSport, aus Meriva wird Mokka, aus Scenic wird Kadjar

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Heisenberg
1

. Meiner Meinung nach ist es auch nicht mehr gewünscht, dass ein Van als Transporter für die große Familie oder viele Leute benutzt wird. Man will an der Stelle einen richtigen Bus verkaufen.
Schon der neue Sharan und Galaxy bietet keine voll tauglichen 7 Sitze mehr.
Das heißt für mich: Den SGA gut pflegen und behalten...

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von t.klebi
1

Heisenberg in #9 schrieb:
. Meiner Meinung nach ist es auch nicht mehr gewünscht, dass ein Van als Transporter für die große Familie oder viele Leute benutzt wird. Man will an der Stelle einen richtigen Bus verkaufen.

Zumindest bei Ford ist der Tourneo Custom eher günstiger, als der Galaxy. Das wird es also nicht sein.
Heisenberg in #9 schrieb:
Das heißt für mich: Den SGA gut pflegen und behalten...

Für mich überwiegen die Vorteile des aktuellen Galaxy bei weitem. Ich möchte nicht zurück.

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Tornador

Tourneo, Caddy & Co sind doch nur Handwerkerbuden innen optisch etwas auf PKW getrimmt

Hier geht es drum mit soviel Aufwand/Personal/Fertigungskapazitäten wie nötig, sowiel Gewinn wie möglich zu machen, scheinbar unrentable Bereiche werden dann eben abgeschafft

Wie bei Opel die Entwicklungsabteilungen

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von t.klebi

Ein Tourneo Custom hat mit einem Caddy jetzt nicht wirklich etwas zu tun.

Ich meine dieses Fahrzeug:
https://autohaus-voitel.de/fahrzeugmarkt...

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Tornador

Ok, wusste nicht das es den Transit auch in einer solchen Variante gibt, bei uns im Kaff läuft die kleine Variante

Das ist dann eben Gegenstück zum VW T6 & Co

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Rabbit

Imho ist die ältere Ford Modellpalette so was von hässlich.

Der Tourneo und der kleine Transit sehen zumindest von hinten wieder ordentlicher aus.

( Ich bin auch etwas geimpft vom Creatheur de Malheur Grand Scenic II, bei dem ist die Heckklappe so doll designt das man auf beiden Seiten bei offener Heckklappe sich sehr schnell den Kopf an der spitzen Kante auf halber Heckklappenhöhe stößt, zudem läuft bei Regen und offener Heckklappe die Brühe auf beiden Seiten in den Kofferraum Brick wall Hammer )

Gruß

Rabbit, der NUR Diesel Modelle oder Vollelektro noch kaufen wird ( sofern er dann noch Geld hat Heul )

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Heisenberg

#10: Was sind denn die effektiven Vorteile der neuen Modelle?
Ich lese nur immer von teuren Reparaturen die ich nicht selbst machen könnte, z. B. Das DSG Thema gerade erst.
Ich brauche auf Langstrecken unter 7l/100km, die Motorisierung gefällt mir besser als die neuen Common Rail Diesel, mit dem Sportfahrwerk ist das Fahrverhalten recht ordentlich und meine 4 großen Kinder können ordentlich sitzen.
Eingebaute Navis haben auch keinen echten Mehrwert und Musik kann ich mit dem Audiolink Adapter über Handy und USB Stick hören wenn ich das will.
Ich habe jetzt noch mal in eine neue Kupplung investiert und behalte den Dicken.
Die neuen großen Fahrzeuge sind entweder Maurertaxis oder keine echten 7 Sitzer.
Und die 2,10m flache Ladenfläche nach Ausbau der Sitze haben sie auch nicht.
Die Sitze sind noch gut und ich fahre nach wie vor gerne lange Strecken mit dem Fahrzeug.

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von t.klebi

Heisenberg in #15 schrieb:
Ich lese nur immer von teuren Reparaturen die ich nicht selbst machen könnte, z. B. Das DSG Thema gerade erst.

Welche teuren Reparaturen meinst Du? Die S-Max/Galaxy sind bei weitem nicht so anfällig wie SGA.
Heisenberg in #15 schrieb:
Ich brauche auf Langstrecken unter 7l/100km,

Ich auch.
Heisenberg in #15 schrieb:
die Motorisierung gefällt mir besser als die neuen Common Rail Diesel,

Was genau gefällt dir an deinem AUY so gut? Das extrem laute Motorgeräusch? Die Anfahrschwäche? Der unharmonische Drehmomentverlauf? Die geringe Leistung und das geringe Drehmoment?
Oder sind es die vielen Baustellen an dem Motor? ZMS, ZKD, Turbo, Zuheizer usw.
Heisenberg in #15 schrieb:
mit dem Sportfahrwerk ist das Fahrverhalten recht ordentlich

Gegenüber einem aktuellen Galaxy? Groehl
Heisenberg in #15 schrieb:
Eingebaute Navis haben auch keinen echten Mehrwert und Musik kann ich mit dem Audiolink Adapter über Handy und USB Stick hören wenn ich das will.

Du schreibst zwar regelmäßig, du würdest auch aktuelle Fahrzeuge fahren, aber irgendwie mag ich das nicht glauben.

Allein auf elektronischer Ebene hat sich in den letzten Jahren so dermaßen viel getan. Ich möchte einfach nicht mehr auf diese ganzen Assistenzsystem verzichten. Gerade auf Langstrecken machen die das Autofahrern unglaublich angenehm. Meine 3 Kinder sitzen auf den Rücksitzen auch bequem.

Adaptive LED-Scheinwerfer mit Fernlichtassistent und Kurvenlicht > einfach nur genial.
interaktives Fahrwerk mit elektronischer Dämpferregelung > sehr angenehm
aktiver Spurhalteassistent, Toter-Winkel-Warner, Abstandstempomat, Pre-Collision-Asist, Querverkehrswarner, Front- und Heckkamera, Verkehrszeichenerkennung usw. > all das bietet echten Mehrwert
Solarreflekt-Frontscheibe reduziert die Wärmeinstrahlung deutlich
Gutes Soundsystem mit DAB+-Empfänger (in Norwegen ist z.B. UKW schon vollständig abgeschaltet)
Keyless-Entry mit elektrischer Heckklappe
Fahrzeug und Handy lassen sich über Carplay oder AndroidAuto richtig koppeln. Die Anwendungen auf dem Handy laufen dann über das Sync3 im Galaxy.
Der geringe Geräuschpegel im Innenraum auch bei hohen Geschwindigkeiten.
Ob man einen Einparkassistent benötigt sei dahingestellt, schaden tut er aber nicht.

All diese Sachen gab es im SGA niemals und die können eben auch nicht nachgerüstet werden.

PS:
Gab es im SGA eigentlich elektrische Sitzverstellung?

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Molbert
4

Hallo @Heisenberg und @t.klebi,

ich habe ja jetzt auch einen neuen Alhambra.
Eigentlich habt ihr beide recht.
Ich hätte gerne den alten Alhambra mit der neuen Technik gehabt.

Gruß Molbert

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Tornador
5

Die ganzen Helferlein von denen die Autoindustrie den Kunden suggeriert das man diese alle haben muss, die werden interessant wenn die Fuhre in ein paar Jahren mal bei der HU durchfällt weil irgend eine elektronische Spinnerei es nicht tut wie sie es soll...!

Die Werkstätten sind ja heute schon überfordert wenn mal ein Fehler aus der Reihe auftritt, wie soll das werden wenn mal mit zunehmendem Alter haufenweise Defekte auftreten, wer soll das bezahlen.....?

Es gibt Dinge die sind wichtig, Airbags, ABS, ESP, meinetwegen auch RDKS aber fast alles drüber wird für den der sein Auto selber gekauft, bar bezahlt und für alles später aufkommen muss richtig teuer wenn mal etwas klemmt

Viele dieser in meinen Augen unnützen Geschichten sorgen doch erst für gefährliche Situationen weil die Fahrer das Hirn abschalten, das Auto macht doch eh fast alles alleine und richtig, kann man täglich auf den AB beobachten

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Altsteirer

Mein „neuer“ Galaxy hat keine der vielen „Gimmicks“. Dennoch finde ich ihn besser als den alten. Und nicht nur, weil er um 14 Jahre jünger ist.

Ich weiß gar nicht, ob der auch Koppelstangen hat? Zuheizer hat er auch keinen. Wenn ich jetzt nicht zum ersten Mal von einem Kabelbruch beim neuen Galaxy gelesen hätte, hätte ich gedacht, der hat gar keine Kabel. Insofern war noch nichts zum Schrauben.

ok, das Kabel vom Temperatursensor beim DPF, das hat mich geärgert. Und es war letztlich auch beim Austausch recht teuer.

sonst aber, bin ich noch zufrieden.

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Tornador
1

Der alte 1Z war ja auch ein Extrembeispiel, der AUY ist da schon eine Schippe moderner

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Meschi
4

Moin,

ich finde, man muss zwei Dinge unterscheiden.

1. Den alten SGA und seine Kinderkrankheiten. Das ist ein fahrzeugspezifisches Thema.

2. Vergleich älterer Fahrzeugtechnik mit dem neuer "fahrender Computer"

Mich interessiert generell eigentlich eher der Punkt 2. Ich fahre beruflich recht viele moderne Fahrzeuge. nicht täglich, aber so 2-3 mal im Monat.

Darunter waren in jüngerer Vergangenheit der aktuelle Ford Transit Custom als Doka. Zusätzlich auch noch ein alter Ford Transit, der 10 Jahre alt ist.

Weiterhin nahezu alle Volvo PKW, div. BMW sowie den altuellen Passat Variant.

Mir gefallen dabei viele "Spielerein" nicht. Einige Assistenzsysteme nerven sogar und wenn ich sie selber beim privaten Fahrzeugkauf mitbezahlt hätte, würde ich mich täglich drüber ärgern. Wenn Du auf Tempomat fährst und die Kutsche Dich schon frühgzeitig auf er AB hinter einem LKW abbremst, obwohl Du eigentlich näher auffahren willst, um nachdem man den schnelleren Verkehr auf der Überholspur vorbeigelassen hat, selber rausziehen will und dann einen schnellen Überholvorgang hinzulegen.

Oder das hektische Geflacker im Stadtverkehr, weil vor einem jemand rechts abbiegt, man selber aber die Geschwindigkeit nicht verringert, da der Abbiegende eh gleich weg ist und man daher in gleicher Geschwindigkeit weiterfahren kann. Das Auto denkt allerdings, es würde gleich krachen.
Oder die Gedenksekunde der Start-Stopp Automatik besonders in Verbindung mit Automatikgetriebe im morgentlichen Berufsverkehr.
Horror finde ich die Touchpanels der neuesten Generation, die Navi, Radio und die restliche Fahrzeugkonfiguration beinhalten. Im aktuellen XC60 bin ich letzten nahezu verzweifelt zwischen den Menüebenen, Wischfunktionen und Buttons, die nicht das tun, was man dahinter erwartet.

Ich brauche viel von dem Krams überhaupt gar nicht, als gar, gar nicht! Aber es gibt Leute, die wollen ein interaktives Auto. Ich brauch's nicht. Und an eine eventuelle Reparatur solcher "Spielereien" mag ich gar nicht denken. Wenn es ein Firmenwagen ist, wo man die Reparaturen nicht persönlich bezahlen muss, rückt das möglicherweise in den Hintergrund.

Ich bin ziemlich happy mit meinem Passat, der nur eine Start-Stopp Automatik hat, die ich schon relfexartig abschalte, sobald ich losfahre.
Und der Audi macht mir auch Spaß, das ist noch ein Fahrzeug, was bedient werden will. Und reparaturtechnisch genau die richtige Mischung zwischen simpler Technik und Elektronik, die noch durchschaubar ist. Das ist beim Passat schon nicht mehr der Fall.

Natürlich gibt es einige Errungenschaften, die ich recht gut finde. Die sind aber in der Regel einfach getrickt. Z.B. die Lampenkontrolle (Anzeige bei Lampenausfall), eine ordentlich Freisprecheinrichtung sowie eine vernänftig klingende Werks-Audioanlage. Die Gurken, die es früher für viel Geld gab sind mittlerweile kaum mehr zu finden.
Naja, die Laufruhe moderner Motoren ist auch schon angenehm. Wobei ich - wenn ich zu wählen hätte - lieber den alten robusteren Motor dem moderneren, leiseren, aber vielleicht nicht so langlebigem Motor vorziehen würde. Damit will ich nicht sagen, dass es keine modernen und haltbaren Motoren gibt, aber der Sparwille vieler Hersteller gibt mir schon manchmal zu denken.

Meine Meinung!

Gruß
Meschi

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Sam S.Tag

Also ich hatte und habe ja noch den Sharan AFN und verstehe wohl, wenn @Heisenberg sich da des Ur-Galaxy's erfreut.
Trennen werde ich mich dennoch sehr sehr gerne. diese ständigen unaufhörlichen kleinen und größeren Defekte haben mein Nervenkleid die letzten Jahre doch arg malträtiert.

Und wenn man glaubt, man hätte schon alles durchrepariert, fängt es eben wieder von vorne an oder Blubby fängt an einem ganz unerwarteten Eck an zu kränkeln.

Ach- und der Wiederverkaufswert von Blubby war unerwartet gut. Bis auf die Reparaturen habe ich in fast 4 Jahren fast nichts abschreiben müssen. Allerdings diese Reparaturen waren selbst in meinem Budweiser Bosch Diesnt (mit ca 20€/h Stundenlohn) nicht gerade billig.

Auch kenne ich wohl aus ehemaligen Diestfahrzeugen diese super hypen Assistenzsystem, die in Wirklichkeit kein Mensch braucht. Das Start-Stop System hatte ich gleich mal ausprogrammieren lassen, das hat mich nur genervt.

Jetzt wird bald mein "neuer" alter S-Max WA6 angemeldet. Auf der Überstellungsfahrt von Nürnberg hatte der auch nicht mehr sondern eher weniger verbraucht als mein Blauwal. Nur hatte ich den Motor kaum gehört und konnte das erste Mal seit Jahren wieder das Autoradio geniessen.

Den WA6 hatte ich bewußt gewählt, da ist das Maß an Elektronik noch halbwegs überschau- und bezahlbar.

Mal sehen, wie da die Bilanz nach 3 Jahren aussieht....

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von t.klebi
1

Meschi in #21 schrieb:
Wenn Du auf Tempomat fährst und die Kutsche Dich schon frühgzeitig auf er AB hinter einem LKW abbremst, obwohl Du eigentlich näher auffahren willst, um nachdem man den schnelleren Verkehr auf der Überholspur vorbeigelassen hat, selber rausziehen will und dann einen schnellen Überholvorgang hinzulegen.

Oder das hektische Geflacker im Stadtverkehr, weil vor einem jemand rechts abbiegt, man selber aber die Geschwindigkeit nicht verringert, da der Abbiegende eh gleich weg ist und man daher in gleicher Geschwindigkeit weiterfahren kann. Das Auto denkt allerdings, es würde gleich krachen.


In beiden Fällen fährst Du in den Sicherheitsabstand. In beiden Fällen würde es krachen, falls sich der andere Verkehrsteilnehmer mit einem Male unerwartet verhält. Der Abbiegende eben nicht gleich weg ist, sondern mit einem Male bremst. Oder der langsame Lkw eine Vollbremsung hinlegt.
Üblicherweise verhalten sich die Verkehrsteilnehmer erwartungsgemäß. Deshalb bleiben solche "Sünden" zu 99,9% Prozent ohne Folgen. Die Assistenzsysteme vertrauen aber nicht auf die anderen Verkehrsteilnehmer, sondern auf die erforderlichen Bremswege etc.

btw: Ich hab diese Systeme an Bord und habe kein hektisches Geflacker im Stadtverkehr. Mache ich etwas falsch? Rolling Eyes
Des weiteren können die meisten Assistenzsysteme blitzschnell abgeschaltet/übersteuert werden. Beim Abstandstempomaten braucht man bloß Gas zu geben und er würde den (in Stufen einstellbaren) Mindestabstand unterschreiten.

Meschi in #21 schrieb:
Und der Audi macht mir auch Spaß, das ist noch ein Fahrzeug, was bedient werden will. Und reparaturtechnisch genau die richtige Mischung zwischen simpler Technik und Elektronik, die noch durchschaubar ist.

Ich besitze Autos, um damit weite Strecken von A nach B zu gelangen. Möglichst komfortabel und sicher. Ich habe keine Autos, um diese zu bedienen und schon gar nicht, um sie zu reparieren.
Wenn ich mein Fortbewegungsmittel bedienen möchte, nehme ich eines meiner Fahrräder (und zwar ohne "E" davor). Damit fahre ich rund 4.000 Km im Jahr.

Meine Meinung:
Manche hier in der Diskussion kommen mir vor, wie Maschinenstürmer.
Vor 30 Jahren haben die bestimmt gegen das ABS gewettert und 10 Jahre später gegen das ESP. Jetzt sind es die heutigen Assistenzsysteme und in 5-10 Jahren die Systeme für das autonome Fahren. Wink

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Sam S.Tag

t.klebi in #23 schrieb:

Vor 30 Jahren haben die bestimmt gegen das ABS gewettert und 10 Jahre später gegen das ESP. Jetzt sind es die heutigen Assistenzsysteme und in 5-10 Jahren die Systeme für das autonome Fahren. ;-)

Also die ABS Diskussionen gibts beim Zweirad immer noch. Absolut unnötig, eher gefährlich beim Motorrad, da verzichte ich gerne.

Beim Auto muss es sein, da überwiegen dei Sicherheitsvorteile deutlich.

Den Abstandsdingens muss ich hingegen nicht haben. Aber jeder wie er will.

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Tornador

Es gibt Situationen da würde ich das ABS gerne abschalten, so wie das bis Mitter der 90er Jahre bei Audi üblich war, aber drüber gewettert habe ich nie

Die modernen Assistenzsysteme sorgen nur oft dazu das der Fahrer sich nur noch drauf verlässt das diese alles steuern und regeln, und Hirn sowie Popometer bleiben zu Hause

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von HMSmily

Beim Bergabfahren auf losem Untergrund stört das ABS. Aber diese Situation haben eigentlich nur Menschen die mit ihrem Geländewagen in's "echte Gelände" gehen. Da wird idR einfach die ABS-Sicherung gezogen. Die ABS-Warnleuchte im Cockpit erinnert einen dann daran die Sicherung wieder zu stecken, wenn es zurück auf die Straße geht. Wer das öfter macht oder einen irrsinig verbauten Sicherungskasten hat, kann auch genau da nen Schalter vorsehen ...
Das hat aber irgedwie Alles nichts mehr mit dem potentiellen Produktionsende für S-Max und Galaxy zu tun, oder irre ich da? NixWissen

Gruß - HMSmily

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Hu-Cky
1

Moinsen zusammen,

#26: solche Diskussionen arten häufig aus, jeder hat da seine eigene Meinung zu
und möchte diese auch kund tun Groehl
Ich persönlich habe schon mehrfach Wagen mit Spurhalte- und Abstandsregeltempomat gefahren
und muss sagen, gerade auf längeren Strecken oder im Stau einfach entspannendes fahren.

Wer‘s nicht will, muss die Automaten ja nicht aktivieren.

Um mal zurück zum Thema zu kommen:
auch bei VW / Seat gibt es Überlegungen, den Sharan / Alhambra ersatzlos auslaufen zu lassen.

Gruß, Hu-Cky

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Rabbit

Hu-Cky in #27 schrieb:

auch bei VW / Seat gibt es Überlegungen, den Sharan / Alhambra ersatzlos auslaufen zu lassen.

Gruß, Hu-Cky

Da die aber nicht soooooo hässlich sind passiert das nicht Wink .

Nochmal OT:

Ich und ich denke auch Ihr werdet älter ( in meinem Fall über ein halbes Jahrhundert Heul ), d.h. ich benötige demnächst auch dauerhaft eine Brille kotz .
Somit sehen wir schlechter und reagieren vielleicht auch langsamer Heul , d.h. Assistenzsysteme haben schon große Vorteile, aber leider auch Mehrkosten beim Autokauf und eine weitere potentiell mögliche Fehlerursache Sad

Gruß

Rabbit

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von tower

Irgendwie habe ich das Gefühl, missverstanden zu werden Wink

Wie war doch gleich nochmal das Thema?

Re: Ford will evtl. Galaxy und S-Max nicht mehr produzieren

Bild von Chaot
1

#29 Oh Verzeihung. Wir wollten dich selbstverständlich nicht falsch verstehen und können jetzt gerne über deine Gefühle reden Very Happy Schenkelklopfer

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan