Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Hallo
Es geht um folgendes Fahrzeu
Sharan 1.9 tdi automatik
EZ.2005
85kw
Ca.135000km

Ich habe ein Problem nach dem Wechsel beider Antriebswellen.Das Fahrzeug Vibriert Spürbar beim Beschleunigen. Das Rütteln/Vibrieren hat eigentlich von jetzt auf gleich angefangen. Es war kein schleichender Prozess. Im letzten Jahr ,wurde von mir eigentlich fast alles gemacht.Stoßdämpfer,Federn,Domlager,Koppelstangen,Stabibuchsen,Querlenkerbuchsen,Traggelenke,Turbolader,Stabibuchsen sowie Stoßdämpfer hinten. Und noch mal zur Erklärung wie alles anfing.Seit ein paar Monaten,hatte man im Lenkrad beim Kreisverkehr so etwas wie Vibrationen im Lenkrad gespürt. Im April beim Reifenwechsel, wurde von mir die Rechte innere Manschette gewechselt ( da alte defekt). Das Gefühl ist geblieben.Dann dachte ich mir, ich wechsele die Kompletten Antriebswellen.Billige Wellen gekauft, und das ganze Fahrzeug vibrierte beim Beschleunigen. Dann habe ich neue Innere Gelenke von GSP gekauft, und auf die Originalen Wellen montiert und diese wieder Eingebaut. Vibrieren ist weniger geworden. Dann dachte ich mir, ich bezahle etwas mehr und kaufe Qualitätswellen ( SKF ).Gesagt getan. Eingebaut und das Vibrieren ist auch hier weniger geworden. Laut Popometer meiner Frau, bis jetzt das beste Ergebnis von allen Versuchen. Aber doch kann ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein. Ein Fahrzeug darf nicht Vibrieren beim Fahren. Außer der Steckwelle und der Zwischenwelle, habe ich ja schon so gut wie alles gewechselt. Und da an diesen Bauteilen kein Verschleiß feststellbar ist, wäre meiner Meinung nach ein Austausch sinnlos. Ich bin mit meinem Latein am Ende. Wenn 2 mal die Wellen komplett gewechselt worden und 1 mal die inneren Gelenke und jedes mal das Vibrieren weniger wurde, dann kann es doch nur an den Wellen liegen. Sollte ich das Pech gepachtet haben, und jedes mal fehlerhafte Ware erhalten haben? Wer kennt die Lösung für mein Ptoblem?

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Heisenberg

Hast Du mal die Reifen professionell wuchten lassen (rundrum)?
Eine Unwucht am Rad verursacht viel deutlichere und schlimmere Probleme als eine Unwucht an den Antriebswellen.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Hast du dir, meine Problemschilderung richtig durchgelesen? Das sollte rein gar nichts mit den Reifen zu tun haben. Reifen sind letztes Jahr neu gekommen. Und die Probleme des Vibrierens beim Beschleunigen, haben mit der ersten Reparatur an der Rechten Welle begonnen.Aber ich glaube, das es Inhaltlich auch so in meinem Beitrag zu lesen ist

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von istrator²

Rein von der Beschreibung her, fühle ich mich an ein kaputtes Tripod-Gelenk erinnert.
Hast du immer nur die Antriebswellen getauscht oder auch die Gelenke?

Ein kaputtes Radlager Wummert und Rappelt übrigens auch.

Lieben Gruß,
isi²

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Auch diese Frage, will ich so beantworten. Steht alles im Beitrag wie es angefangen hatte, und was bis jetzt gewechselt wurde. Aber Fairerweise, wiederhole ich es noch mal.1mal innere Manschette rechts gewechselt. Danach beide Antriebswellen neu. Danach beide inneren Gelenke neu.Danach wieder 2 neue komplette Antriebswellen. Dies alles in den letzten 2 Monaten, wobei die neuen Gelenke und Wellen in den letzten 2 Wochen verbaut wurden. Radlager wurden gestern im Entlastetem Zustand überprüft. Kein Spiel und auch keine Geräusche beim drehen der Räder.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von sharan1984

Servus,

ich habe genau das selbe Problem wie du!
Ich habe ergänzend noch die Zwischenwelle und die Steckwelle gewechselt - hat bei mir keine Verbesserung gebracht.

Bei mir sterben auch nur die inneren (am Getriebe) Gelenke der Antriebswellen - bevorzugt auf der in Fahrtrichtung rechten Seite.
Randbemerkung: Auch ich habe SKF-Wellen auf beiden Seiten verbaut gehabt.

Innerhalb von vielleicht max. 10tkm habe ich auf der rechten Seite eine Antriebswelle aufgearbeitet.

Jetzt habe ich mir Gelenkersatz (innen) für beide Seiten von Spidan (anderen Hersteller ausprobieren) und werde diese verbauen.

Was mir noch gekommen ist: Motor- und Getriebelagerung: Wenn das die ganze Zeit wackelt wie ein Kuhschwanz muss das innere Gelenk vermutlich viel mehr arbeiten und verschleißt dadurch vielleicht schneller.
Ich konnte bei mir aber nichts auffälliges finden (Gummis sind nicht porös, keine Riss sichtbar, machen keinen "weichen" Eindruck).

Falls Interesse an meiner "Leidensgeschichte" besteht, kann ich diese auch gerne nochmal ausführlich schildern.

Ich hoffe dass hier im Forum einer die zündende Idee hat...

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von stopfohr

Flieger1967 in #4 schrieb:
Auch diese Frage, will ich so beantworten. Steht alles im Beitrag wie es angefangen hatte, und was bis jetzt gewechselt wurde. Aber Fairerweise, wiederhole ich es noch mal.

Eigentlich ist es in solch einem Fall immer ganz einfach: Wenn alles in Ordnung sein muß und nichts falsch sein kann, dann ist alles in Ordnung, und nichts falsch. Nur blöd, wenn es dann trotzdem vibriert.

Und damit sind wir wieder bei der naheliegendsten Ursache: Tripodgelenk.

Oliver

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Und damit sind wir wieder bei der naheliegendsten Ursache: Tripodgelenk.

Oliver

Das würde heißen, das ich 3mal bei Neuteilen in die Sch...
gegriffen habe? Das könnte durchaus möglich sein. So eine Welle oder ein einzelnes Gelenk müssen ja Zentriert hergestellt werden. Und ich glaube, das das bei meinen Neuteilen nicht richtig gemacht wurde. Mehr als neue Teile,kann man nun mal nicht nehmen.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von stopfohr

Das klingt natürlich unwahrscheinlich.

Vermutlich hast oder hattest du aber zwei Probleme: Vibrieren oder gar aufschaukeln beim Beschleunigen sind fast immer die Tripodgelenke. Das Ursprungsproblem waren aber Vibrationen im Kreisverkehr. Das kann was ganz anderes sein. Radlager Felgen, Reifen...

Oliver

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Ufuk
1

Das sind definitiv die Tripoden. Kaufe die Antriebswellen von Lauber oder Spidan. Dann hast du Ruhe (locker für 200000km). Alle anderen Thesen sind haltlos.
Wenn du es ganz richtig machen willst, tauschst du auch das Lager der Antriebswealle (rechts oder links wird eine der Wellen noch abgefangen; welche Seite es war weiß ich nicht mehr).

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Vibrationen im Kreisverkehr? Nein so würde ich das nicht bezeichnen. Man hat es im Lenkrad gespürt wie ein Malen eines defekten Lagers.Radlager ist aber definitiv in Ordnung.Reifen und Felgen, sind auch in Ordnung.Und wenn das Lager der Zwischenwelle solche Massiven Vibrationen verursachen sollte, dann wäre das doch Schleichend gekommen oder? Und warum jetzt Spidan nehmen? Was ist an SKF auszusetzen? Und die Inneren Gelenke die ich verbaut hatte, waren von GSP.Ich will hier mit Sicherheit nicht alles schön reden was ich schon gewechselt habe oder welches Bauteil ich nach einer Kontrolle ausschließen kann. Aber da das Vibrieren mit jedem Wechsel weniger wurde kann es für mich eigentlich nur an den Wellen liegen.Ich komme mir langsam irgendwie komisch vor, neu verbaute Teile immer wieder zu Reklamieren.Es gibt ja auch Verkäufer, die eine Garantie ablehnen, wenn die Teile nicht durch eine Werkstatt gewechselt wurden, und man nicht den dementsprechenden Nachweis erbringt.Aber 1. macht man sich ja die Arbeit um Geld zu Sparen und 2. finden man kaum eine Werkstatt die mitgebrachte Teile einbaut. Im Sinne der Garantie auch verständlich.Den letzten Berkäufer der SKF Wellen ( Motorintegrator) habe ich mitgeteilt, das ich die Wellen erstmals drinn lasse, und sie dann Reklamiere wenn das Vibrieren stärker werden sollte. Im Moment habe ich ja noch die leichte Hoffnung das es mit der Zeit von selbst verschwindet wenn sich alles eingearbeitet hat.Hoffen kann man ja.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Ufuk

Ganz einfach, weil ich den gleichen scheixx mit SKF und GSP hinter mir habe. Alles was du hast hatte ich schon, mit allen Tüfteleien und Ferndiagnosen uvm. Entweder kaufst du Original oder wirklich vernünftige Teile. Wenn du dir wegen Gewährleistung sorgen machst, solltest du grundsätzlich nicht selbst dran schrauben und lieber eine Werkstatt dran lassen. Wenn die Ihre eigenen Teile verwenden möchten, dann nur deswegen weil die nicht den gleichen Ärger wie du haben wollen. Denk mal drüber nach.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Wenn du so, von der Qualität von Spitan überzeugt bist, dann sollten ja nur innere Gelenke auf originalwelle reichen?

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Ufuk

Wenn die Welle nicht durch die vorangegangenen „Schläge“ der Tripoden einen weg bekommen hat, dann sollte es kein Problem sein. Aber ich rate ausdrücklich zum Kompletten Tausch und ganz wichtig... das Zwischenlager der Antriebswelle (rechts oder links, weiß ich nicht mehr) mit wechseln. So wie es bei dir gelaufen ist, wurde es übel gequält. Und bitte nicht das Lager ausdrücken und wechseln, sondern samt Halter neu kaufen!
Die Tripoden alleine kannst du auch als Reparatursatz beim freundlichen Original kaufen.
Dennoch, wenn du alles ausschließen willst, kannst du nur ganz tauschen (dabei sind die Außenlager auch direkt neu, also hast du auch mehr davon); wenn du das Fahrzeug länger fahren willst und zufrieden damit bist.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Also die Preise für Innengelenke bei VW, sind Astronomisch.Pro Gelenk im Austausch (nur Material)über 230€. Antriebswelle Komplett pro Stück ( nur Material) über 700€. Innere Gelenke wurden jetzt noch mal bestellt. Und so Malträtiert, wurde das Lager der Zwischenwelle auch nicht da das Fahrzeug in diesem Zustand mehr steht als Fährt. Ich werde Berichten ob es wieder besser wird.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von shagalhambra

#14Da ich das Thema von einem anderen Forum her kenne:
Wäre das mittlere Führungslager defekt, hätte es bereits davor mahlende Geräusche gegeben - dieses Lager hat mit Unwuchten etc. (außer bei "Totaldefekt") nix am Hut! Es ist lediglich eine Führung aufgrund der ansonsten erforderlichen Wellenlänge samt Winkel. Aus technischer Sicht scheidet das aus.
Genauso die Hinweise auf "Felgen oder Reifen" sind unsinnig.
Da auch lt. TS beim Kurvenfahren keine lagertypischen Geräusche auftreten und sämtliche Aufhängungen angeblich in Ordnung sind, bleibt nur eine Antriebswelle - Frage ist, ob die andere Seite schon mal kontrolliert wurde ...

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Was heißt hier, ob die andere Seite schon mal kontrolliert wurde?Steht doch in meinem Beitrag, das immer beide Seiten gewechselt wurden.Oder gibt es noch eine andere Seite? Beide Seiten wurden( egal ob nur Gelenke oder Antriebswelle) komplett gleichzeitig gewechselt.Es wurden jetzt neue Gelenke von Spidan bestellt. Und ich war erstaunt, das diese Gelenke wie eine 1:1 Kopie des Original aussehen( zumindest laut Fotos). Sollte es in Wirklichkeit auch so sein, dann bekomme ich im Bedarfsfall auch wieder passende Manschetten was bei den anderen Nachbauten definitiv nicht so der Fall ist.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von shagalhambra

Glaubst du allen Ernstes, daß jeder jedesmal alle deine Beiträge liest, um dich zu beraten?

Ich denke, daß deine Kommentare kontraproduktiv sind!

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Unter Kontraproduktiv würde ich in diesem Fall verstehen, am Thema vorbei. Und alles lesen wäre auch von Vorteil damit man versteht um was es geht.Un wenn ein Moderator der Meinung sein sollte, das alles keinen Inhalt hätte, an den Haren herbeigezogen wäre oder anderes dann wäre dieses Thema doch schon gelöscht worden. Also immer schön am Boden bleiben und verstehen wiso andere Leute hier Hilfe suchen. Und das ich nicht mit jeder angebotenen Problemlösung einverstanden bin, sollte hier nicht Anlass geben,mich, meinen Beitrag und meine Kommentare so nieder zu machen.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Ufuk

#15
Ich habe nicht gesagt, dass das Führungslager (übrigens danke für die korrekte Bezeichnung) defekt ist. Da es aber, wie du ja auch sagst, die Länge Welle führt kommen die Schläge der Tripoden genau da mit an (die Drehmomente wirken wie ein Hebel). Blöderweise kann man die nur tauschen wenn die besagte Welle ausgebaut ist (da geht er eh jetzt dran). Ich hatte mein altes Fahrzeug länger dem Tripodendilemma ausgesetzt und habe (am Führungslager) ein relativ ausgeprägtes Lagerspiel festgestellt und habe es mitgemacht (auch hier gibt es Verschleiß, unabhängig vom Innengelenk).
Da der Kollege bereits genug Nerven investiert hat, lohnt es sich nicht über weiter 20-40€ nachzudenken (da geht auch NK als günstige Variante).

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von shagalhambra

Ufuk in #19 schrieb:
#15
Ich habe nicht gesagt, dass das Führungslager (übrigens danke für die korrekte Bezeichnung) defekt ist. Da es aber, wie du ja auch sagst, die Länge Welle führt kommen die Schläge der Tripoden genau da mit an (die Drehmomente wirken wie ein Hebel). Blöderweise kann man die nur tauschen wenn die besagte Welle ausgebaut ist (da geht er eh jetzt dran). Ich hatte mein altes Fahrzeug länger dem Tripodendilemma ausgesetzt und habe (am Führungslager) ein relativ ausgeprägtes Lagerspiel festgestellt und habe es mitgemacht (auch hier gibt es Verschleiß, unabhängig vom Innengelenk).
Da der Kollege bereits genug Nerven investiert hat, lohnt es sich nicht über weiter 20-40€ nachzudenken (da geht auch NK als günstige Variante).

Kann man natürlich wechseln, aber an diesem Lager liegt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht! Der Fehler war lt. TS VOR dem Wellentausch nicht vorhanden, zudem ließe sich Spiel dort feststellen, und bezüglich der Belastung muß ich dir widersprechen - die ist nicht annähernd z.B. einer Radlagerbelastung oder einer Tripodesbelastung bei Kurvenfahrt vergleichbar.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von shagalhambra
1

Flieger1967 in #18 schrieb:
Unter Kontraproduktiv würde ich in diesem Fall verstehen, am Thema vorbei. Und alles lesen wäre auch von Vorteil damit man versteht um was es geht.Un wenn ein Moderator der Meinung sein sollte, das alles keinen Inhalt hätte, an den Haren herbeigezogen wäre oder anderes dann wäre dieses Thema doch schon gelöscht worden. Also immer schön am Boden bleiben und verstehen wiso andere Leute hier Hilfe suchen. Und das ich nicht mit jeder angebotenen Problemlösung einverstanden bin, sollte hier nicht Anlass geben,mich, meinen Beitrag und meine Kommentare so nieder zu machen.

Weißt du was? Du kannst mich gernhaben, ich bin jetzt endgültig weg! Dein arrogantes Gehabe geht mir auf den Zeiger, sorry!

NICHT ICH WILL WAS VON DIR, SONDERN DU WILLST WAS VON UNS!

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Weißt du was? Du kannst mich gernhaben, ich bin jetzt endgültig weg! Dein arrogantes Gehabe geht mir auf den Zeiger, sorry!

Super. Endlich jemand mit Verständnis und Einsicht.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von redjack

Huhu,

immer schön ruhig bleiben, es ist keinem geholfen wenn man sich gegenseitig rund macht.

CU
redjack

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967
1

Einen Herzlichen Dank an alle, die mir helfen wollten/geholfen haben. Ein besonderes Dankeschön an Ufuk mit dem Tip für Spidan.Alle die Auf das Innere Gelenk getippt hatten ( einschließlich mir) hatten absolut Recht.Heute komplette innere Gelenke von Spidan verbaut, und die Vibrationen sind verschwunden. Da sieht man auch mal, welcher Schund im Netz bei vielen Anbietern verkauft wird. Bei Gelegenheit nur noch den undichten Turbo wechseln, und dann hoffe ich, eine lange Zeit Ruhe zu haben.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Ufuk

#24
Schön zu hören, dass ich dir helfen konnte. Das du auch die Lösung zurückmeldest ist eine feine Sache. Manche Leute bringen zwar Ihre Probleme hier rein, geben aber nicht mal eine Rückmeldung zur Lösung.
Gute Fahrt Kumpel Prima

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Danke. Bis zum nächsten Mal auch wenn ich das so lange wie möglich vermeiten würde. Probleme am Fahrzeug, möchte man nicht jeden Tag haben.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von hinki

Moin!

ich bin ja immer etwas langsamer.
Daher nochmal die Nachfrage:
Du hast 2 mal die Antriebswellen gewechselt, und hattest immer noch Vibrationen?
Und jetzt hast du die inneren Gelenke getauscht, und das Problem ist gelöst?
Welche Gelenke hast du letztendlich eingebaut?

Gruß,
Hinki

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Steht alles im Beitrag. Aber ich wiederhole es gerne noch einmal. Zuerst, hatte ich beide Wellen komplett gewechselt(billige neue Wellen für 86€ für 2 Stück) und die Vibrationen fingen damit an. Dann hatte ich 2 komplette innere Gelenke von GSP gekauft und eingebaut( für 2 Sück 66€). Vibrationen sind geblieben aber geringer geworden. Dann habe ich 2 neue komplette Wellen von SKF gekauft ( 182€ für 2 Stück)und eingebaut. Vibrationen sind geblieben aber wieder weniger geworden.Bis zu diesem Punkt, gab es immer wieder Hinweise, von diversen Vorumsmitgliedern auf Schäden/Ursachrn von Radlagern,Reifen und Felgen, Zwischen und Steckwelle,Aufhängungen usw.Da die Vibrationen aber zum ersten Mal nach dem Einbau der ersten neuen Wellen aufgetreten sind, und mit jedem Wechsel weniger wurden, blieb für mich eigentlich nur der/die Antriebswelle/Wellen als Ursache übrig. Nach einem Hinweis, auf den Hersteller Spidan, habe ich von diesem 2 neue innere Gelenke gekauft ( 109€ für 2 Stück) und eingebaut. Und die Vibrationen sind verschwunden.Dies alles habe ich in den letzten 2-3 Wochen gemacht und jetzt sollte zumindest in diesem Bereich für die nächsten Jahre Ruhe sein.

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von shagalhambra

Flieger1967 in #28 schrieb:
Steht alles im Beitrag. Aber ich wiederhole es gerne noch einmal. Zuerst, hatte ich beide Wellen komplett gewechselt(billige neue Wellen für 86€ für 2 Stück) und die Vibrationen fingen damit an. Dann hatte ich 2 komplette innere Gelenke von GSP gekauft und eingebaut( für 2 Sück 66€). Vibrationen sind geblieben aber geringer geworden. Dann habe ich 2 neue komplette Wellen von SKF gekauft ( 182€ für 2 StückBis zu diesem Punkt, gab es immer wieder Hinweise, von diversen Vorumsmitgliedern auf Schäden/Ursachrn von Radlagern,Reifen und Felgen, Zwischen und Steckwelle,Aufhängungen usw.Da die Vibrationen aber zum e)und eingebaut. Vibrationen sind geblieben aber wieder weniger geworden.rsten Mal nach dem Einbau der ersten neuen Wellen aufgetreten sind, und mit jedem Wechsel weniger wurden, blieb für mich eigentlich nur der/die Antriebswelle/Wellen als Ursache übrig. Nach einem Hinweis, auf den Hersteller Spidan, habe ich von diesem 2 neue innere Gelenke gekauft ( 109€ für 2 Stück) und eingebaut. Und die Vibrationen sind verschwunden.Dies alles habe ich in den letzten 2-3 Wochen gemacht und jetzt sollte zumindest in diesem Bereich für die nächsten Jahre Ruhe sein.

Siehe meine Hinweise unter # 15

Hoffentlich arbeitest du nicht, wie du schreibst!

Re: Fahrzeug Vibriert nach Wechsel der Antriebswellen

Bild von Flieger1967

Wie heißt das Sprichwort? Einem jeden alles Recht machen, ist eine Kunst die niemand kann.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan