Forenbeitrag

Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von shakatak

Hallo,

ich war noch nie so verwirrt bei der Entscheidung, welches Auto wir uns als nächstes zulegen sollen... Aber meine Hoffnung beruht nun auf euch! Wink

Und zwar haben wir aktuell 2 und ab Mai dann 3 kleine Kinder und fahren zur Zeit einen Citroen C4 Picasso, der allerdings schon 10 Jahre alt ist und 200 tkm drauf hat. Deshalb hätten wir gerne Ersatz und würden uns autotechnisch am liebsten eher vergrößern. Dabei sind für uns 3 vollwertige Sitze in der zweiten Reihe Pflicht (damit fallen eine Menge Autos raus), insgesamt 7 Sitze sind interessant (mal Oma und Opa mitnehmen), Schiebetüren ebenso --> so kamen wir erst auf den VW Sharan bzw. dann auf den Alhambra da noch ein wenig günstiger.

Wegen der kleinen Kinder (Auto bleibt nie sauber) und dem selbst beim Seat hohen Anschaffungspreis tendierten wir eher zum Gebrauchten Benziner (1.4 TSI). Wegen dem Abgasskandal rund um den VW Motor kommen da allerdings nur Modelle ab ca. 08/2015 in Frage. Wenn ich nun diese Parameter bei autoscout oder mobile eingebe, gibt es nicht einen einzigen Wagen! Es kommen lediglich einige Diesel. Da habe ich schon die erste Frage an euch:

Unser jetziger Wagen ist ein Diesel und wir fahren mit dem ca. 17.000 km im Jahr. Allerdings ist da seit Neuestem (und auch in Zukunft) recht viel Kurzstrecke dabei und zwar in der Form: morgens Kinder zum Kiga (4 km), dann weiter zur Arbeit (10 km), mittags Kids wieder abholen (10 km), und nach Hause (4 km), dann evtl. einkaufen oder zu Oma/Opa (5 bis 10 km) und zurück. Das wäre der Haupteinsatzzweck des Wagens. Ist das zu viel Kurzstrecke für nen Diesel oder macht ihm das nichts aus? Der Rest zu den 17 bis 20 tkm im Jahr sind Autobahnfahrten oder auch gerne mal Urlaubsfahrten nach Holland oder Südeuropa.

Generell habe ich absolut nichts gegen einen Diesel und drohende Fahrverbote interessieren mich bisher wenig. Ich kann es nur nicht einschätzen, ob die eben geschilderten Fahrten dem Diesel so schaden, dass da viel mehr Reparaturen anfallen würden als bei einem Benziner. Schließlich würde ich den Wagen erneut bis ca. 10 Jahre und 200.000 km fahren wollen.

Falls also ein Diesel in Frage käme, könnte ich mir etwas genauer die Gebrauchten anschauen. Wenn aber nur Benziner, dann bleibt einem nur noch einen Neuwagen zu kaufen oder doch zu etwas anderem umzuschwenken. Da würde mir höchstens der S-Max gefallen, wobei ich mir den noch nicht genauer angeschaut habe. Das versuche ich diese We nachzuholen.

Wenn allerdings ein neuer Alhambra 1.4 TSI Style - wo würdet ihr den kaufen? Habe hier schon etwas von Intercar24 gelesen, wäre das die beste Option? Habe noch keine Erfahrungen mit denen, aber schon mehrere Autos übers Internet gekauft (mit sehr guten Erfahrungen), insofern durchaus offen dafür.

Danke schon mal für eure Hilfe!

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von dietmar

ich würde mir den "kleinen" Diesel Alhambra Style über Intercar holen, günstiger gehts nicht. Ist eigen,toich alles drin, brauchst keine Extras mehr.
Kostenpunkt Liste ~35 macht über Intercar ~27000. Und beim Händler abholen.
Und Diesel oder nicht, ok das musst du selbst entscheiden, den kleinen 1,4er würde ich nicht kaufen...

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von shakatak

Den "kleinen" Diesel, also den 2.0 TDI Ecomotive 150 PS? Darf ich nach der Begründung zu "[...] den kleinen 1,4er würde ich nicht kaufen..." fragen?

Zum Thema "Diesel oder nicht": wie gesagt generell wäre Diesel für mich völlig OK. Was ich jedoch definitiv nicht selbst entscheiden kann, ist ob die von mir geschilderten Fahrten für diesen Diesel OK wären. Da würde ich um eure Einschätzung bitten.

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von eddiek

Den 1,4 im Ali oder Sharan wirst du nicht als Diesel finden , weil das Benziner sind .

Der den du gefunden hast ist falsch einsortiert.

Die Downscheissdinger haben erfahrungsgemäß eine kurze Halbwertzeit von 100.000 bis 120.000 km

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von dietmar

shakatak in #2 schrieb:
Den "kleinen" Diesel, also den 2.0 TDI Ecomotive 150 PS? Darf ich nach der Begründung zu "[...] den kleinen 1,4er würde ich nicht kaufen..." fragen?

Ja mit dem kleinen Diesel meine ich den 150PS.
Der 1,4er ist der Benziner, hab da selbst null Erfahrung, ist nur meine Meinung und die, die ich in diversen Foren aufgesaugt habe.
Aber klar, der Diesel wird immer anfälliger mit den ungeliebten Partikelfiltern und dem ganzen Freibrenn-Geschisse, das macht den Diesel nicht unbedingt attraktiver.

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von shakatak

eddiek in #3 schrieb:
Die Downscheissdinger haben erfahrungsgemäß eine kurze Halbwertzeit von 100.000 bis 120.000 km

Ernsthaft? Und was passiert dann?

Ach ja, noch eine Frage zum gebrauchten Diesel. Sollte ich zu dieser Option greifen, dann sollte ich besser die Finger von den Euro 5 Dieseln lassen, um nicht einen VW EA189 Motor zu bekommen und dann mit dieser ganzen Abgas-Update-Sche**e in Berührung zu kommen. Also bleibt da auch nur der Griff zu den Modellen ab 05/2015 mit Euro 6?

Laut Tabelle bei Wikipedia gab es wohl von 05/2015 bis 12/2016 einen 115 PS Euro 6 Diesel. Warum wurde der eingestampft? Sollte ich den besser auch nicht holen?

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von dietmar

Also generell gebraucht lohnt nur wenn der richtig günstig ist. Wenn du bei 20 landest würde ich dann doch gleich ein paar € drauflegen und mir ein Vermittlerfahrzeug holen.
Ich hatte damals auch geschaut und da waren 2-3 Jahre alte Fahrzeuge kaum billiger als Neu über den Vermittler, Jahreswagen noch teurer. Und was brauche ich den ganzen Schnickschnak aus der Aufpreisliste....
Das mit dem 115 PS Diesel, keine Ahnung. Würde eher den 150er holen.

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von Rosl

#5

Zum 1.4er TSI kannst ja hier mal etwas dazu lesen (es gibt aber noch einen anderen Thread zu dem Thema, müsste man mal raus suchen):
[436251]

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von shakatak

Danke für den Link! Wenn man das so liest, dann hat man wirklich keine Lust mehr auf den 1.4er TSI. Zudem ich sogar einen Arbeitskollegen habe, der unseren Firmen-Alhambra übernommen und kurze Zeit später mit etwas mehr als 100 tkm nen Motorschaden hatte. So etwas brauche ich nicht. Und wenn ich mir dann noch überlege, dass die Strecke Kiga + Arbeit insgesamt schon 15 km pro Richtung sind und wir mindestens alle 2 Wochen auch je Richtung eine Stunde Autobahn fahren (+ die noch längeren Urlaubsfahrten), dann sollte es mit nem Diesel passen.

Jetzt aber noch eine Frage, zu der man automatisch gelangt, wenn man sich länger mit der Thematik beschäftigt und hier im Forum mitliest. Wie steht es um die Motoren beim Ford S-Max? Das wäre nämlich der einzige Wagen, der mir bislang optisch gefällt und evtl. ebenfalls passen würde. Ist der 1.5 EcoBoost mit 160 PS zu empfehlen? Oder ist das auch als "Downscheissing" zu betrachten? Und kann man pauschal die Ford-Motoren von den VW-Motoren abgrenzen oder tun sich die 2.0 Diesel Varianten nicht viel?

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von Molbert

Hallo @Dietmar,
#1 bei den 27.000,- Euro über Intercar sind die 8.000,- Euro Umweltprämie eingerechnet.

Bei meinauto.de mir dem 150PS Diesel ohne Extras inkl. Umweltprämie:
NP 36.700,- Euro -40,14% (14.731,70) + 360,- Euro Überführung = 22.328,30 Euro.

So steht es jedenfalls am Ende auf der Seite.

Gruß Molbert

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von eddiek

#5 die Motorkontrollampe signalisiert Zündaussetzer und der Motor ist innerlich bis auf die gesputterten Kurbelwellenlager vollkommen verschlissen .

Sofern die Steuerkette ( inzwischen durch Zahnriemen abgelöst) nicht vorher für einen Motorschaden gesorgt hat .

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von shakatak

@Molbert: ich habe das jetzt auch noch einmal bei Intercar durchgerechnet.

1.) Seat Alhambra Style 2.0 TDI [OHNE Umweltprämie]: UPE: 35.690 € --> mit Rabatt: 27.680 €
2.) Seat Alhambra Style 2.0 TDI [MIT Umweltprämie]: UPE: 35.690 € --> mit Rabatt: 22.407 €

Erwähnenswert ist vielleicht auch, dass VW bei Intercar auf nen alten Diesel scheinbar sogar 9.190 € extra Rabatt gibt. Somit bedeutet das für den ähnlichen Sharan:

3.) VW Sharan Comfortline 2.0 TDI [MIT Umweltprämie]: UPE: 39.550 € --> mit Rabatt: 23.997 €

Bei meinauto.de komme ich bei einem Seat Alhambra Style 2.0 TDI ohne Extras mit Werksabholung und Umweltprämie auf: 23.136,20 €

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von Rosl

shakatak in #8 schrieb:

Jetzt aber noch eine Frage, zu der man automatisch gelangt, wenn man sich länger mit der Thematik beschäftigt und hier im Forum mitliest. Wie steht es um die Motoren beim Ford S-Max? Das wäre nämlich der einzige Wagen, der mir bislang optisch gefällt und evtl. ebenfalls passen würde. Ist der 1.5 EcoBoost mit 160 PS zu empfehlen? Oder ist das auch als "Downscheissing" zu betrachten? Und kann man pauschal die Ford-Motoren von den VW-Motoren abgrenzen oder tun sich die 2.0 Diesel Varianten nicht viel?

Also, nach meinem Kenntnisstand sind eigentlich alle im S-Max verbauten Motoren recht unauffällig. Nur bei älteren Dieseln (imho bis Bj. 2010) sollte man hinsichtlich Kurzstrecken aufpassen, da die Motoren zur Ölverdünnung neigen. Das liegt an den damaligen System für die DPF-Regenerierung. Da wurde zusätzlicher Diesel in den Brennraum gespritzt um die Abgastemperatur zu erhöhen und somit den Filter zu reinigen. Wenn nun die Regeneration durch z.B. Abstellen des Fahrzeugs abgebrochen wurde, gelangte dieser zusätzliche Diesel ins Motoröl. Später wurde das System überarbeitet und eine zusätzliche Einspritzdüse kurz vor dem DPF verbaut. Seit dem ist die Vermehrungs-Problematik Geschichte.

Der kleine Benziner soll ebenfalls recht unauffällig sein, wenn er auch nicht die Wurst vom Teller zieht, wie man so schön sagt. Wink

Ansonsten kannst ja auch hier mal schauen, ob du für dich nützliche Infos findest: https://forum.s-max-club.de/forum/14-kau...

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von t.klebi

eddiek in #3 schrieb:
Die Downscheissdinger haben erfahrungsgemäß eine kurze Halbwertzeit von 100.000 bis 120.000 km

Guck mal hier:
1784 Fahrzeuge, welche deine Theorie wiederlegen. https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/searc...
Oder haben die alle bereits einen zweiten Motor drin?

Die Literleistung von Fahrzeugmotoren steigt entwicklungsbedingt stetig an. Der Leistungsbedarf stagniert dagegen mehr oder weniger (bzw. steigt er bei weitem nicht so schnell).
Es ist also nur konsequent, statt immer mehr PS, schlicht weniger Hubraum zu verbauen.

Re: Bitte um Kaufberatung zum (neuen?) Alhambra

Bild von eddiek

#14 Ausnahmen bestätigen die Regel, oder Karren werden mit dem Schaden im Anfangstadium verkauft .

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan