Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von pfandsammler

Nabend,

hab letzte Woche beim ADAC die Bremsen und co. testen lassen. Auf der Bühne ist ihm dann die Sauerei vorne aufgefallen.
Nachdem ich heute die Verkleidung runter hatte, hab ich die gerissenen Manschette auf der Fahrerseite gesehen. Keine Ahnung wie lang ich damit schon rumfahre.

1. Wie kann ich erkennen, ob irgenwelche Schäden an der Antriebswelle oder den Gelenken entstanden sind?

Die äußeren Manschetten sehen ziemlich neu aus, genau wie die Flanschwelle? innen rechts. Nichtmal von außen korrodiert.

2. Das nächste Problem, beim starken / maximum Einschlagen vom Lenkrad ist ein Knacken zu hören.

Hab ihn aufgebockt und mal an der Koppelstange etc. rumgerütteln. Null Spiel. Die Domlager sehen schön festgerostet aus. Würd die eigentlich nur ungern auf Vermutung wechseln wollen, weil ich die wahrscheinlich aufflexen muss wie in einigen Beiträgen bereits beschrieben.

Die Koppelstangen sehen zwar net mehr schön aus, aber wenns die wären, müssten die doch Spiel haben?!

Radlager links vorn wurde bereits gewechselt. Dementsprechend ist mir auch bekannt wie ein kaputtes Radlager klingt

Danke im Voraus

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von Sharan als Zweitwagen

Zu 1. Gar nicht.
Das Knacken kann auch vom Traggelenk kommen.
Gruß

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von Rabbit

Koppelstangen testet man übrigens indem man an der Reling ( auf beiden Seiten) schaukelt, alle Räder auf dem Boden.

Knacken bei Volleinschlag könnte das Lager radseitig sein, irgendwann fallen dann halt mal die Kugeln aus der Lagerschale und der Vortrieb versagt Wink

Gruß

Rabbit

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von pfandsammler

Dürfen die Antriebswellen ein wenig Spiel haben? Axial / Radial?

Noch ein anderes Problem.

SKF Faltenbalg VKJP 8273 weiß jemand ob der passt?
Für Getriebeseitig links

Laut ebay nein
Laut Amazon ja
Laut Werkzeughandel vielleicht Very Happy

Und VW kann keine Aussage machen blabla 50€ wollen die für son scheixx

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von pfandsammler

Werd gleich berichten obs passt.

Die nächste Frage wäre welche Hersteller von Gelenkwellen sind zu empfehlen?

Hab gelesen

Spidian
JP
GKN
SKF

passabel sind.

Da ich 30 TKM im Jahr fahre, wollt ich sichergehen, dass da was Gescheides rankommt.

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von jarte

Ich hab für unseren Glaube in der Bucht 2 für unter 100€ geholt. Bevor ich die sauerei mit den Manschetten Anfang, mach ich eine neue Welle rein. Geht schneller und sauberer.

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von istrator²

Da die Manschette schon "Sauerei" gemacht hat, würde ich persönlich vorsichtshalber davon ausgehen, dass das Lager was "abbekommen" hat.

Das kaputte Gelenk hab' ich schon "hinter mir".
Am Tag bevor es total versagte Rolling Eyes, wurde es offenbar so heiß, dass das Fett ziemlich dünnflüssig raus lief...

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von Rabbit

#6

Das ist alle relativ Wink .

Wenn es nur ein kleiner Riss ist und die neu Manschette nicht erst nach Monaten bzw. nach einem Winter mit viel Salz und Wasser montiert wird und in der Zeit nicht der Dicke IMMER NUR auf der AB gefahren wird, möglichst noch mit Vmax. kann das Lager das überleben.

Wenn es jedoch bei Volleinschlag der Lenkung schon knackt sind die Gegenlager der Kugeln schon so ausgeleiert/ verschlissen das ein komplett neues Lager fällig ist.

Damit fährst Du bestimmt auch schon mehr als 3 Wochen rum, gell Dribbel .

Gruß

Rabbit

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von istrator²

#7

Wenn da "Sauerei" ist - ist da weniger Fett im Gelenk als vorgesehen.
Damit ist es (über einen unbekannten Zeitraum) nicht mehr korrekt geschmiert gewesen.

So relativ ist das nicht. Wink

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von Rabbit

#8
Nö,
verspritztes Fett ist wie Blut, schon geringe Mengen machen eine große Sauerei und sehen erst mal schlimm aus Shock .

Meist ist das ( alte) Fett Graphitfett und hat selbst bei geringen Mengen noch Notlaufeigenschaften.

Allerdings können Vmax., Feuchtigkeit und Dreck das sehr schnell verhindern.

Wie gesagt knackt es erst mal oder rauscht/ brummt es schon ist es meist zu spät Sad .

Gruß

Rabbit

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von Tornador
1

Neues Gelenk für 30 Euro rein und fertig, habe ich schon oft verbaut und noch nie Probleme

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von pfandsammler

Rabbit in #7 schrieb:
#6

Das ist alle relativ Wink .

Wenn es nur ein kleiner Riss ist = NEIN, groß

und die neu Manschette nicht erst nach Monaten bzw. = unbekannt
nach einem Winter mit viel Salz und Wasser montiert wird = unbekannt
und in der Zeit nicht der Dicke IMMER NUR auf der AB= 90km täglich davon min 45 auf der AB

gefahren wird, möglichst noch mit Vmax. = ich verweigere die Aussage

kann das Lager das überleben.

Wenn es jedoch bei Volleinschlag der Lenkung schon knackt sind die Gegenlager der Kugeln schon so ausgeleiert/ verschlissen das ein komplett neues Lager fällig ist.

Damit fährst Du bestimmt auch schon mehr als 3 Wochen rum, gell Dribbel . = definitiv

Gruß

Rabbit

1. Dachte es wären Torx und nicht Innenvielzahn, dementsprechend musste ich die scheixxe wieder zusammenbauen, öl rein und auf die Lieferung vom Schlüsselsatz warten. Die Baumärkte verkaufen sowas hier nicht

Hab grad die letzte Rechnung vom Vorbesitzer gefunden. Die sind seit min. 65.000 KM drin.

Jetzt einzelne Lager auf Verdacht zu wechseln? Mhh bei der KM-Leistung?

Neige eher dazu die komplett zu tauschen.

Sollte die Differentialwelle mitgetauscht werden? Falls ja versteh ich net wirklich wozu er die "lange Zwinge" hier braucht 

https://www.sgaf.de/content/wechsel-gelenk-manschetten-undoder-zwischenwelle-253296

Und zurück zum ursprünglichen, welche Hersteller

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von pfandsammler

Neue Wellen sind drin. Nachdem sich alles einmal auf Position eingequietscht hat ist scheinbar das Knacken auch weg.

Auf der rechten Seite krieg ich die eine Falte im Balg am Getriebe ums Verrecken nicht raus. Hammer Hab erst radseitig verschraubt und dann getriebeseitig. Falte drin. Wieder rausgebaut, entfaltet, getriebeseitig verschraubt und dann radseitig. Aber sobald die Welle radseitig komplett angezogen ist, bildet sich wieder eine Falte.

Meine Vermutung ist, dass die Distanz rechts einfach größer ist oder der Balg ein wenig zu weit Richtung Rad montiert wurde.

Meine Idee wäre jetzt die kleine Schelle zulösen, die Position ein wenig verschieben und wieder neu zu justieren?! NixWissen

Das rechte Traggelenk ist übrigens auch aufgeknallt wie ein Korken...

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von Rabbit

#12

Wenn bei normaler Fahrposition ( Fahrzeug abgelassen) da immer noch ne Falte drin ist hast Du die Manschette zu sehr gestreckt bei der Montage oder die ist falsch und zu kurz.

Noch mal lockern, etwas stauchen und mit neuem Spannring oder GUTEM ! Kabelbinder neu festklemmen.

Gruß

Rabbit

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von pfandsammler

Mit 2 brandneuen Handschuhen lässt sich das Gummi auch besser greifen Frustkiller

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von pfandsammler

Zu früh gefreut Peng

Vibrationen beim Beschleunigen in den unteren Gängen Brick wall Ab dem 3. wirds deutlich besser

Spurstangen?
Zwischenwelle?

Wie kann ich was testen?

Re: Achsmanschette Fahrerseite links / Knacken beim Einschlagen

Bild von pfandsammler

War grad nochmal drunter.

Also radseitig ist gefühlt Null Spiel. Axial noch weniger.
Wenn ich am Rad drehe ist getriebeseitig ein deutliches Klicken zu hören. Ist das normal oder bedeutet das zu viel Spiel? Aber von den Antriebswellen kann das Spiel ja nicht kommen...?

Natürlch war der 1. Gang eingelegt. Sollte ich das mit den anderen Gängen auch mal probieren?

Wenn ich komplett unterm Auto liege und beide Reifen mit den Händen Packe und drehe. Wie viel Spiel dürfen die Reifen zueinander haben? Optimal wäre, wenn sich beide zeitgleich miteinander drehen? Das ist definitiv nicht der Fall. Auch deutlich Spiel dazwischen

Ist die Kupplung/die ersten Gänge evtl. ausgelutscht? Bei 280 TKM wäre das wohl nicht ungewöhnlich?

Die vorderen Bremsen wurden mir vom ADAC noch als einwandfrei attestiert. Die hinteren haben wohl nen Schlag oder sind verformt

Never change a running system. Da war mir das Knacken deutlich lieber....

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This