Zweimassenschwungrad

Technik
Das Zweimassenschwungrad ist eine Schwungscheibe des Motors die in zwei verdrehbar gelagerte Massen geteilt ist. Die beiden entkoppelten Massen dämpfen über ein Feder-,Fett-/Dämpfungssystem. Hohe Massenträgheit und ein großes Dämpfungsverhalten sind die Folge.
Da die TDI Motoren einen sehr unruhigen Leerlauf haben und durch den unrunden Leerlauf den gesammten Antriebsstrang anregen zu Schwingungen, die Motoren höhere Drehmomente, schärfere Abgasvorschriften und der Kunde gesteigerte Ansprüche an Geräuschentwicklung haben und Komfort sowie nicht zuletzt die Schonung von Getriebe und vibrationsempfindlichen Fahrzeugteilen immer höher werden benötigt der TDI-Motor einen extrem leistungsfähigen Torsionsdämpfer. Das ZMS entkoppelt Motorschwingungen in idealer Weise, so dass Rassel- und Brummgeräusche der Vergangenheit angehören.
Die Masse des Schwungrades wird in eine Primär- und eine Sekundärmasse aufgeteilt, wobei das Sekundärschwungrad mit einem Gleitlager in der Primärseite verdrehbar gelagert ist. Zwischen den beiden Massen arbeitet ein hochwirksames (je nach Hersteller -beim SGA immer- fettgefülltes Federdämpfungssystem. Dadurch liegt die Resonanzdrehzahl des Zweimassenschwungrades – anders als bei einer konventionellen Kupplungsscheibe mit Torsionsdämpfer – unterhalb der Leerlaufdrehzahl des Motors. Der Platzbedarf für ein ZMS mit Kupplung entspricht dem einer Zweischeibenkupplung.

Vorteil:
Schwingungen des Motors und Getriebes werden reduziert. Die Leerlaufdrehzahlen und somit die entstehenden Resonanzfrequenzen können weiter gesenkt werden.Bei einem defekt des ZMS läuft der Motor wie auf 3 Zylindern! Der geringe Verbrauch infolge der niedrigen Drehzahl führt zu einer höheren Wirtschaftlichkeit.

zerlegtes ZMS
ce44fe2cae910a233d5ea91e09f84b32.jpg

Schnittbild 1
a43c27f2be7058b44021b3da624acc98.jpg

Einbauort
334d7b92acea32d64358c00b90d37b0d.gif

defektes (aufgeplatztes) ZMS
9d96f82973290ff61ca06482f59fb0f2.jpg

Hier nochmal ein Link zu einer sehr guten Seite im Netz click.gif
Er hat auch nochmal eine „verständlichere“ Erklärung des ganzen!
Mein ehemaliger Fachkundelehrer ist Inhaber dieser Seite und besitzt auch das Copyright auf die von mir benutzten ersten drei Bilder!
Vielen Dank nochmal Herr Huppertz!

4 „Gefällt mir“

#1

Kommentar wurde hierhin verschoben