Zuheizer qualmt wie eine Nebelmaschine

Hallo zusammen,

ich lesen hier schon „ix“ Beiträge über defekte Zuheizer. Aber ich traue mich ohne eure :wink: Hilfe noch nicht wirklich an mein Problem.
Folgendes: Bei meinem Sharan wurde im Jahr 2008 beim Zuheizer schon einmal die Glühkerze gewechselt. (Garantie) Die Reparatur beim Freundlichen war nicht ganz unproblematisch, da nach dem ersten Versuch der ZH trotzdem noch gequalmt hat wie eine Nebelmaschine. Also musste der Dicke wieder hin. Beim 2. Versuch verlief allerdings alles gut. Er hat bis jetzt gehalten.
Seit diesem Herbst macht er wieder Probleme. Er qualmt ohne Ende. Läuft aber. Also ich höre immer ein lautes rauschen (ich sag immer UFO-Landung dazu). Vor einiger Zeit war er wegen der Klimaanlage beim Freundlichen, da wurde auch der Fehlerspeicher ausgelesen. Der gesagt hat, dass der ZH def. sei. Gut, zu diesem Zeitpunkt (Anfang Okt.) war es zwar noch nicht so kalt, der ZH lief aber und hat auch nicht gequalmt.
Zu dem massiven qualmen kommt noch penetranten stinken dazu. Selbst wenn der Motor ausgeschaltet wurde, qualmt er noch eine Weile nach. Heute wurde ich sogar beim Edeka ausgerufen, weil mein Auto in einer Qualmwolke stand und andere Autofahrer Angst hatten, dass mein Auto zu brennen anfängt.
Ich würde dies gerne recht schnell und kostengünstig beheben. Weis aber nicht so Recht wo ich eigentlich als erstes anfangen soll. Kann es sein, dass die Glühkerze wieder def. ist? Oder ist es wirklich das Steuergerät? Ich weis Ferndiagnosen sind keine gute Idee, aber was würdet ihr an meiner Stelle als erstes machen?
VG

Video: www.vidup.de/v/SdwBG/

#1

Hey,

aus den ganzen Zuheizerthreads kann man sich folgendes zusammenreimen.

Wenn’s raucht, ist die Ursache deiner Wahl, das Flammsieb, zu.
Das kannst du entweder austauschen (lassen) oder versuchen freizubrennen. Das Auto im kalten Zustand im Leerlauf laufen lassen, bis sich der ZH selbst abschaltet (weil Kühlertemperatur hoch genug). Suche dir dafür aber einen Platz, wo du niemanden verängstigst :wink:
Wenn das nichts nützt, kannst du den ZH ja auch mal versuchen auseinander zunehmen.
Der Zuheizer :click:

Unser Zuheizerexperte meldet sich aber bestimmt auch noch zu Wort

2 „Gefällt mir“

#2

Oh, das mit dem Flammensieb ist mir neu. Danke für den Tipp. Das kann ich ja schon mal recht schnell testen. Auto in Stand laufen lassen. Dabei aber lieber weit weg gehen oder Gasmaske aufsetzen *grins*

#3

Ich empfehle dir, auf jeden Fall, den Dich betreffenden SGAF-Pedia-Eintrag click.gif durchzulesen.

Auch wenn du nicht selbst schrauben willst, auf jeden Fall sehr interessant!
Und du kannst deiner Werkstatt vielleicht 'nen Tipp geben, wo sie den Fehler suchen sollen.

Und vielleicht wagst du dich nach der Lektüre doch selbst daran badgrin.gif

#4

So dann machen wir hier Nägel mit Köpfen!
ja ich melde mich zu Wort !
@ Istrator2 das neue Gebläse in deinem ist drin !

So hier erstmal der direkte link zu dem ZH von Ihm !
www.sgaf.de/content/zuheizer-ab-062004-253300

Da sein SGA 12/2004 ist hat der den neuen !

Neue Auskleidung besorgen. Die Kerze ist ok da er ja heizt.

Bevor du allerdings freibrennst fahr auf en Feld!

gruß Frank

1 „Gefällt mir“

#5

Moin,

und längerfristig solltest Du ggf. über die Installation eines Taxischalters nachdenken, sonst ist die Freude, dass der ZH nicht mehr qualmt, von kurzer Dauer und es geht bald wieder los.

Viele Kurzstrecken mit dem Auto, oder?

Gruß
M
PS: Mit Auskleidung meint Frank das Flammsieb, welches oben auch schon erwähnt wurde.

#6

Jap das meinte ich .
Aber unter Flammsieb wird der Freundliche es nciht finden . Da steht es unter Auskleidung.

Gruß Frank

#7

Ihr seit echt klasse, werde, sobald es nicht mehr regnet (bin wasserseu ;-)) mal versuchen das Flammschutzsieb im Stand frei zu brennen. Dann sehen wir weiter.

Wie meinst du das? Soll damit der Zuheizer abgeschaltet werden? Einen Taxischalter habe ich bereits. Damals für einen DVD Player eingebaut, jetzt nutzlos eingebaut. Ich dachte, man soll den Zuheizer nicht tod legen, weil sonst der Montor nicht mehr zugeheizt wird und dann kaputt geht??

BESTEN DANK schon mal an alle dir hier immer soooo toll helfen.

#8

Hi,

der „Taxischalter“ oder diverse Abwandlungen davon werden gern zum Zwangs-Abschalten des Zuheizers verbaut, um ihn auf Kurzstreckenfahrten zu schonen, wo er eh nix bringt: Der Motor wird sowieso auf

#9

Ich würde statt des Taxischalters lieber über die Keramikglühkerze (soweit nicht bereits verbaut) nachdenken.
Ich persönlich habe jedenfalls seit 2008 keine Probleme mehr mit dem Zuheizer. Trotz Kurzstreckenbetrieb.

Gruß
t.klebi

#10

@t.klebi Du hast einen ZH der ersten Gattung.

Sein Zh hat die Keramik ab Werk drin!

Gruß Frank

#11

Dann fällt dieses Tuning natürlich weg.
Zumindest mein ZH ist mit der Keramikglühkerze aber tatsächlich Kurzstreckenfest.

#12

Ich hab damals beim Ali zunächst den Taxischalter verbaut und als irgendwann dann doch die Glühkerze daher kam, eine Keramische eingebaut. Den Taxischalter hab ich trotzdem drin gelassen und wie gewohnt verwendet. Sicher ist sicher. :wink:

Ich bin auch der Meinung, dass der Zuheizer immer noch zuverlässig seinen Dienst tut, zumindest ist mir bis dato noch nichts Gegenteiliges berichtet worden. 8)