Wieviel Bremsflüssigkeit brauche ich?

Hallo,

bei der letzten Inspektion wurde festgestellt, daß in der Bremsflüssigkeit ein Wassergehalt von 3% ist.
Weiß vielleicht einer von Euch wie viel Bremsflüssigkeit zum austausch nötig ist, da ich diesen selber durchführen möchte.

Gruß

Uwe

#1

3% Wasser? Ich kenne nur die Beurteilung nach Siedepunkt…
Wäre interessant, welcher Temperatur 3% entsprechen.

In der Literatur steht unter Füllmengen Bremsflüssigkeit: 2,0 Liter DOT 4
Wie viel Du zusätzlich benötigst (entlüften etc.), kann ich dir nicht sagen :slight_smile:

Mir wurde letztens nahegelegt, um Störungen zu vermeiden via Diagnose und ABS-Pumpe zu entlüften. Aber ich nehme an du hast eine konkrete Vorstellung davon, wie du es machen möchtest :slight_smile:

…alle Angaben ohne Gewähr lamer.gif

Lieben Gruß

#2

Da gibt es einen sogenannten Nasssiedepunkt, der ist ab ca. 3,5 % Wasseranteil erreicht.

Die Temperatur dazu hängt von der Güte der Bremsflüssigkeit ab, bei DOT 3 = 140 Grad Celsius, DOT 4 = 155 Grad C, bei DOT 5.1 = 180 Grad C.

So jetzt darfst Du’s Dir aussuchen, den Gotthardpass mit WW würde ich zumindest nicht mehr bergab fahren wollen.

Gruß

Rabbit

#3

Hallo istrator,
hier wird ein Prüfgerät in den Ausgleichsbehälter gehalten und der Wasseranteil gemessen. Mein Bruder ist Kfz-Mechaniker und macht mit mir den Tausch. Er weiß aber nicht, mit wieviel Bremsflüssigkeit er rechnen muß.
Das Entlüften weiß er mit Sicherheit. Wir haben am Samstag eine Großbaustelle an meinem Dicken.

Gruß

Uwe

#4

Ca. 2Liter, das war sogar zu meiner Lehrzeit so.

CU
redjack

#5

Und falls ihr mit dem Bremspedal die Brühe durchpumpt, NIE :dudu: das Bremspedal bis zum Boden durch treten.

Sonst darfst Du im Idealfall ( beim älteren Auto) noch einen neuen Hauptbremszylinder kaufen :ohnmacht: .

Gruß

Rabbit