VW Sharan Bj97 OT-Stellung Kurbelwelle.

Hallo Leute,

vielleicht kann mir einer von euch, mir auf die Sprünge helfen.
Da sich leider der Hydrostößel in den Zylinderkopf eingearbeitet hat, musste ein neuer her.
Habe bisher alles demontiert, jedoch weiß ich gerade nicht, wie ich die Kurbelwelle auf OT stelle,
da keine Kerbe bzw. Markierung im Kurbelwellenrad vorhanden ist.
Wäre euch sehr dankbar, wenn mir einer weiterhelfen kann.

Liebe Grüße
Wert

#1

Man nimmt die Markierung am Schwungrad

Im übrigen sucht man die Markierungen vor dem abnehmen des Zahnriemens, und sollte keine vorhandens ein so fertigt man sich entsprechende an

2 „Gefällt mir“

#2

Funktioniert es so wie hier beim AUY mit dem Einstellwerkzeug beschrieben nicht? www.sgaf.de/node/253235

#3

Die Kurbelwelle wird per Markierung am Schwungrad eingestellt, VP37 per Dorn und Nockenwelle per Lineal abgesteckt

Hat gegenüber den PD Motoren den Vorteil das es geht ohne die vordere Riemenscheibe abzunehmen

#4

Vielen lieben Dank für die ganzen Antworten.

Einspritzpumpe und Nockenwelle sind klar.
Leider kann man die Kurbelwelle nicht mit dem Einstellwerkzeug abstecken wie es bei den PD Motoren üblich ist.
Muss jedoch auf die Einstellung der Kurbelwelle am Schwungrad nachfragen, da mir das nicht so ganz klar ist.
Es gibt ein Video auf Youtube, dort wird es exemplarisch an einem T3 Zahnriemen wechsel gezeigt.
Ich habe nun nach dieser Öffnung gesucht, jedoch sieht das beim Sharan anders aus und ich finde auch keine Kerbe, Markierung oder auslassen eines Zahnes am Schwungrad. Muss ich evtl wo anders nachsehen?
Hier ein Foto von.

Liebe Grüße

#5

Schau mal hier !
www.sgaf.de/content/zylinderkopfdichtung-wechseln-sga-19-tdi-ahu-afn-avg-346307

Weiter unten ist ein Bild der Markierung !!

#6

ot.jpg

#7

oh vielen Dank für den link, sehr geil.
Jedoch finde ich kein weiteres „Guckloch“

#8

Du hast doch schon das richtige Guckloch in #4.
Jetzt musst Du „nur noch“ die von Frank gezeigte Kerbe finden.
Zähne sind hier nicht ausgelassen, denn das ist der Anlasserzahnkranz und nicht das Kurbelwellengeberrad (oft mit 60-2 („60 minus 2“) Zähnen).

#9

Was mich wundert ist das ich den AVG Motor erst ab 2000 finde aber nicht bei 1997

#10

Mich hat es nur verwundert, da auf dem gezeigten Bild zwei Bohrungen vorhanden sind und bei mir nur eine Bohrung.
Ich habe jetzt nochmal durchgedreht und leider keine Kerbe entdecken können, werde morgen nochmal schauen.

#11

Laut ELSA WIN von VW ist da definitiv eine Kerbe

#12

Vielleicht wurde das Schwungrad beim Kupplungswechsel mal durch ein Zubehörteil ersetzt und keine Markierung angebracht

#13

#9 den AVG gabs wohl erst ab ca 2000 als Nachfolger vom AFN der AVG hat Euro 3

#14

Aber Besitzer schreibt BJ 1997 also kann es kein AVG sein

#15

Oder der Motor wurde mal umgebaut

#16

Vielen Dank füe die zahlreichen Kommentare.
Würde sagen es handelt sich um den AFN Motor da er noch euro 2 hat.
Ich habe nun nochmal gedreht und gesucht und folgende „Kerbe“ gefunden.

Bild 1 zeigt die Öffnung mit dem Beginn der Kerbe links oben

Bild 2 Ende der Kerbe

Bild 3 Kerbe relativ mittig positioniert

Wenn die Kerbe so positioniert wird, wie auf dem Bild 3 zu sehen ist, stehen die Kolben wie folgt:

sollten die Kolben nicht noch ein ganzes Stück höher stehen?

Vielen Dank euch nochmal

#17

Schau mal das Bild hier !

Ist vom AHU Motor aber sollte gleich sein !!

www.sgaf.de/node/308919

Das ist 100% OT

#18

Die Kolben von Zylinder 1 und 4 müssen oben stehen, OT!

Such dann eine Markierung

#19

ja, wenn ich die Kolben ganz nach oben stelle, was OT entspricht, ist dann leider keine Markierung vorhanden.