VAG-COM Auto-Scan beschleunigen / alle Steuergeräte finden

Wenn man per VAG-COM alle Fehlercodes auslesen möchte, die sich so angesammelt haben, wählt man für gewöhnlich den Menüpunkt „Auto-Scan - Automatische Fehlersuche in allen Steuergeräten“. Wer dabei schonmal zugeschaut hat wird festgestellt haben, das die Steuergeräte die „antworten“ recht fix abgefertigt sind. Aber die Steuergeräte die nicht „antworten“ (weil sie einfach nicht vorhanden sind) den Auto-Scan unverhältnismäßig lange aufhalten.

Das ist OK, wenn man ein System einmal ausliest (z.B. bei Kaufinteresse) und dieses Fahrzeug dann „nie wiedersieht“.

Wenn man sich für ein Auto aus dem VAG-Konzern entschieden hat, will man eventuell die Fehlerspeicher im Rahmen seiner eigenen, regelmäßigen Wartung auslesen. Da sind die Voreinstellungen etwas unpraktisch, weil über die Auslesezeit der Schlüssel (zumindest bei mir) im Zündschloss steckt und der Wagen nicht abgeschlossen ist.

An der Stelle wo man seinen Fahrzeugtyp auswählt steht als Hinweis: „Änderungen an den Fahrzeugmodellen möglich durch bearbeiten der Datei AUTOSCAN.TXT“.
Besagte AUTOSCAN.TXT wollte ich mir mal genauer anschauen. In dem Verzeichnis von VAG-Com fand ich AutoScan.txt. Da drin fand ich als Eintrag zu der Option die ich immer nutze:
7M,VW Sharan,01,02,03,08,09,15,16,17,18,19,29,36,37,39,45,46,55,56

Ok, wenn man sich damit beschäftigt findet man heraus, das „7M,VW Sharan“ eben das ist was man in diesem Pulldown auswählt. Die Zahlenkolonne mit den Kommata dazwischen sind die Steuergeräteadressen die angesprochen werden. Da sind ja einige bei die mir im Protokoll des Autoscan nicht angezeigt werden …

Auf dem Startbildschirm bietet VAG-Com auch einen Punkt „Steuergerätsuche - Durchsucht einen Adressbereich nach ISO-9141-konformen Steuergeräten“. Wählt man diesen aus, steht da als Startadresse 01 und als Endadresse 7F. Dabei steht als Hinweis: „Achtung: Eine vollständige Suche aller vorhandenen Adressen (01-7F) kann sehr lange dauern!“
Da ich alle vorhandenen Adressen finden wollte habe ich die vollständige Suche laufen lassen. Es dauert wirklich lange. Bei den beiden Fahrzeugen an denen ich das bisher durch habe ca 60-90 min (ich habe nur alle ca 30min nachgeschaut).

Das Ergebnis dieser Suche sieht in etwas so aus:

Adresse 01
Protokoll: KW1281
Steuergerät: 021 906 256 Q
Bauteil: MOTOR PMC HS ÿÿÿ
Codierung: 04001
Werkstattcode: WSC 00000

Adresse 03
Protokoll: KW1281
Steuergerät: 7M0 907 379 A
Bauteil: ABS/EDS ITTAE 04 GI V00
Codierung: 02802
Werkstattcode: WSC 00020

Adresse 15 - Airbags wird übersprungen

und so weiter. Dabei sind jeweils die zweistelligen Zahlen hinter „Adresse“ interessant. Diese tippt man so in die AutoScan.txt wie dort die anderen Fahrzeuge stehen.

Nochmal eine Originalzeile:
7M,VW Sharan,01,02,03,08,09,15,16,17,18,19,29,36,37,39,45,46,55,56

Und hier die Zeile die exakt auf mein Auto zugeschnitten ist:
7M,VW HMS,01,03,15,17,25,33,35

Im direkten Vergleich sieht man, das da einige Steuergeräte in meinem Fahrzeug nicht verbaut sind … Andererseits hat mein Wal ein paar Steuergeräte, z.B. Adresse 25, die garnicht im Autoscan berücksichtig wurden.
Bei der Vergabe des Namens muss man übrigends aufpassen! In der AutoScan.txt steht „Description (max 15 characters)“. Irgendwie zählt RossTech da aber anders als ich. Wenn da ein Zeichen zuviel steht, findet man seine angepasste Einstellung nicht. Also besser kurz fassen.

Die Auflistung der Voreinstellungen im Pulldown von VAG-Com geschieht nicht in alphabetischer Reihenfolge, sondern in der Reihenfolge in der die Zeilen in der AutoScan.txt stehen. - Getestet von mir mit VAG-Com 3.11 und ruebow mit VCDS -

Mit dieser neuen Zeile ist der Auto-Scan nach allen Fehlercodes bei mir in unter 5min fertig. Je nach Menge der verbauten Steuergeräte dauert es natürlich immer noch länger, aber dieses ewige Anfragen nicht vorhandener Steuergeräte bleibt aus. Ich denke wenn man seinen Wal regelmäßig per Auto-Scan durchchecken will lohnt sich der Aufwand.

Damit das Ergebnis dieses Aufwandes nicht nach dem nächsten Programmupdate einfach weg ist (AutoScan.txt wird beim Update überschrieben), muss man sich entweder eine Kopie der kompletten AutoScan.txt an anderer Stelle (oder unter anderem Namen) abspeichern, oder ein eigenes Textfile erstellen in das die eigenen Voreinstellungen kopiert werden. - Danke für diesen Hinweis an Hardy55 -

Gruß - Wolfgang

5 Likes

#1

Hier ist noch anzumerken, das bei der Vollversion von VCDS nach einem Update dieser Eintrag gelöscht ist und neu vorgenommen werden muss.

1 Like

#2

Bei dieser Gelegenheit nutze ich nochmals die Möglichkeit und frage nach:

Habe mir vor Wochen für VCDS lite eine Lizens GEKAUFT!

Ich altes Trottelgesicht (Zitat aus einem Lied; wie heißt der Interpret; es gelten nur Erinnerungen, keine Recherchen :wink: ) habe aber über die Originalhomepage bestellt und nun eine englischsprachige Version … Die konnten mir dann dort nicht wirklich helfen …

Weiß einer auf die Schnelle (suchen kann ich selber!), ob ich die Sprachdateien für das PRG und die Fehlermeldungen einfach „tauschen“ kann?

Lieben Dank!

Harald

#3

#1
Ah! Wichtiger Tipp zu dem Thema. Also gleich die selbst erstellte(n) Zeile(n) abspeichern und nach einem Update neu einpflegen. Danke!

#4

#2 frag mal hier nach: pci-tuning.de/obd/shop/catalog/default.php

1 Like

#5

Und wenn Du statt 7M… die Zeile mit 00 beginnen lässst, dann musst Du nicht im pulldown-Menue durchscrollen, sondern stehst kannst oben.
Bei mir sieht die txt so aus:
VCDS Auto-Scan File 20131205
;
; Copyright © 2000+ Ross-Tech, LLC
;
; created many moons ago by Uwe Ross (Uwe@Ross-Tech.com)
; updated on a regular Basis by Niels Ezerman (NEz@NEtech.dk) and Sebastian Stange (Sebastian@Ross-Tech.com)
;
; You can adjust some to your own wishes fix.
; 00,Short standard,01,03,17,56
; 01,My Car,01,03,08,09,15,16,17,36,45,46,55,56
;
; Chassis Code (max 3 characters),
; Description (max 15 characters),
; Comma-separated list of addresses (max 125 addresses)
; Maximum 250 chassis types
;
00,Galaxy,01,03,08,09,15,17,19,25,29,37,39,56,76
2H,VW Amarok (2010 >),00
usw…

Gruß ruebow

#6

#5
Hiho!

Das dachte ich anfangs auch … Aber im Pulldown stehen sie bei mir nicht in numerischer Reihenfolge, sondern in der Reihenfolge wie sie in der AutoScan.txt stehen:


Ganz unten im Pulldown steht bei mir nochmal ein 7M - Alhambra und da drunter direkt der 1U - Skoda Octavia.
Kann natürlich sein, das das bei anderen VAG-COM - Versionen anders ist. Ich teste hier mit 3.11

Gruß - Wolfgang

#7

#6
Hallo Wolfgang,
ich bestätige hiermit Deine Aussage.
Hab´ eben mit VCDS ausprobiert, auch da ist die Reihenfolge in der AutoScan.txt das entscheidende und nicht die ersten beiden Ziffern.
Da dachte klein ruebow, dass er besonders schlau ist.
Danke für die Aufklärung.
Gruß ruebow

#8

#7
Und schon wieder sind wir Beide nicht umsonst aufgestanden! :slight_smile:

#9

Wie sieht man das? Muss man zuerst ALLE Steuergeräte scannen?

Bei mir stand das Gerät 25 ganz vorne im Text, wurde das von VCDS detektiert und eingesetzt?

PS: Danke für den Tip Wolfgang :slight_smile:

#10

Also, ich hab das damals auch so gemacht, dass ich zunächst alle Steuergeräte hab ansprechen lassen und dann in der .txt nur die eingetragen hab, die auch geantwortet haben. :wink:
Hat natürlich erst ne Weile gedauert, bis ich alle durch hatte, dafür ging danach alles fixer, weil er eben nur die abgefragt hat die er kannte.

Sicherheitshalber hab ich mir dann noch die .txt an anderer Stelle gesichert, man weiß ja nie. 8)

#11

#9
Um wirklich Alle zu finden die verbaut wurden werden wir wohl wirklich den langen Suchlauf durchlaufen lassen müssen. Eventuell gibt es eine Liste der Steuergeräte die jemals in einem SGA verbaut wurden, und man kann gezielt nach Diesen schauen … Aber wenn man das von Hand macht dauert das auch ewig. Vielleicht kann man dazu das Auto bei steckendem Zündschlüssel mit dem Zweitschlüssel verschließen und in der Zeit „Kaffee und Kuchen“ machen. Dann erledigt der Laptop die Arbeit - wenn der Akku reicht. :wink:

Gruß - Wolfgang

#12

Wie gesagt, ich hab damals per Hand alle durchprobiert. Dauert zwar etwas länger, dafür hatte ich aber Gewissheit, dass ich kein mögliches Steuergerät ausgelassen hatte. :wink:

#13

#12
Bei der automagischen Suche kannst Du Dir da auch sicher sein. Jede einzelne Adresse wird angefragt. Dadurch dauert die automatische Suche länger, je weniger Steuergeräte verbaut wurden. Aber das macht man ja für jedes Fahrzeug nur einmal. :smiley:

#14

Fantastisch, jetzt dauert es nur eine minute!

Hier sind die beiden neue Linien die ich an erster stelle in die Autoscan.txt eingefügt habe. Die untere ist für das einmalige abtasten alle Steuergeräte:

00,Galaxy (1996 > 2000),01,03,09,15,17,25

01,Test,1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20,21,22,23,24,25,26,27,28,29,30,31,32,33,34,35,36,37,38,39,40,41,42,43,44,45,46,47,48,49,50,

51,52,53,54,55,56,57,58,59,60,61,62,63,64,65,66,67,68,69,70,71,72,73,74,75,76,77,78,79,80,81,82,83,84,85,86,87,88,89,90

#15

Ist nicht „XX, all long“ (bei mir WIMRE letzte Zeile in der AutoScan.txt) schon „alle Steuergeräte“? Ich kann jetzt gerade nicht nachschauen, weil ich den Diagnoserechner nicht mit auf Arbeit habe …
Und warum sollte man alle Steuergeräte nach ihrem Fehlerspeicherinhalt fragen? Das dauert doch noch länger als die Suche nach allen kompatiblen Adressen?

Gruß - Wolfgang

#16

Nur EIN mal um zu sehen welche Geräte man hat. Danach kann man diese in die permanente Zeile einfügen.

#17

#16
Meine Rede. Da dauert das länger als die automatische Suche nach allen verfügbaren Steuergeräten. Weil der Auto-Scan die Vorhandenen dann auch nach dem Fehlerspeicher fragt. Dafür bietet VAG-COM diese Funktion:

Dabei arbeitet VAG-COM Adresse für Adresse ab und fragt nach ob ein Steuergerät dieser Adresse vorhanden ist. Wenn ja geht das Programm weiter zur nächsten Adresse. Es fragt nicht nach dem Inhalt des Fehlerspeichers.
Das mag auf die ganze Prozedur nur ne Minute ausmachen … Aber der Button ist da, warum also ne Zeile in die AutoScan.txt einhacken?

Gruß - Wolfgang

#18

Muss man ALLES durchlesen ehe man loslegt? :wink:

#19

Natürlich nicht! Wer bin ich auch, das ich den ersten Stein werfen würde? Bin doch selber erst kürzlich in einem anderen Thread selber mit beiden Füßen in den Fettnapf gehüpft. :slight_smile: Dafür können wir doch miteinander reden. 8)