V6 Gas-Steuergerät direkt an Batterie

Bei meinem „neuen Alten“ (V6 mit Gas) ist das Gas-Steuergerät direkt an die Batterie angeschlossen. Das saugt binnen 4 Tage die Batterie komplett leer.
Wurde so von einem „Fachbetrieb“ eingerüstet:

Auf welche Klemme muss den das Steuergerät wirklich? Habe ich die im Fahrerraum verfügbar oder muss ich runter zur Relaisplatte?

Viele Grüße!
Marko

#1

Ich hätte mal Klemme 15 gesagt.
X-Kontakt nicht, da das Gas-MSG beim Anlassen ja auch an sein sollte. (Außer, Du startest immer auf Benzin, dann wäre das wahrscheinlich auch möglich. Aber ich denke bei warmem Motor ist Start auf Gas vorgesehen.)

Könnte man da die Zuleitungen zu den beheizten Spritzwasserdüsen nehmen?

#2

Ich würde das Schaltplus (Klemme 15) und ein Lastrelais empfehlen.
Ein Steuergerät mit Ventilsteuerung kann ganz schöne Stromspitzen verursachen.
Aber ganz ehrlich: Ich würde das den „Fachbetrieb“ machen lassen, der hat ja auch Dein sauer verdientes Geld dafür bekommen.

#3

#2 Ich glaube die Anlage wurde beim Vorbesitzer eingebaut, wenn ich es richtig verstanden habe.

Hier :click: wird das Gas Steuergerät (SG) aber auch direkt an Batterie verdrahtet.

Vielleicht ist da intern im SG irgend eine Abschaltung defekt. Wie hoch ist der Ruhestrom direkt nach Betrieb und nach einer Weile?

Das SG hat ja genügend Eingangssignal, die es wecken können, z.B. Zündungsignal und Einspritzung.

#4

#2
Ich entwickle Automotive Elektronik beruflich. Und eingebaut wurde das von einem „Fachbetrieb“ der kurze Zeit später seine Zulassung verloren hat. Da war auch groß in der Presse.

Ich werde mal die Ströme durchmessen. Ich brauche nur erstmal mein Lenkrad zurück, vorher kommt mir da keine Batterie rein :wink:

#5

Das sollte auch ohne Lenkrad gehen. Der Airbagfehler lässt sich löschen oder geht sogar von selbst weg.
Ich hatte mal einen Wackelkontakt im gelben Airbagstecker.
Alternativ kannst Du den Stecker auch mit einem Widerstand brücken. Dann wird das Fehlen gar nicht erst bemerkt.