Tankheizung Reduktionsmittel defekt?

Hallo liebe Forenmitglieder,

wir fahren einen Seat Alhambra Bj.2010. Vor 1,5 Jahren ist uns der NOX-Sensor kaputt gegangen.
Dieser wurde getauscht. Jetzt zu meinem Problem, vor ca. 3 Wochen wurde mir angezeigt das ich AdBlue nachfüllen muss.
Etwa 2 Tage später leuchtete die gelbe MKL im Kombiinstrument.
Wir haben den Fehler in der Werkstatt auslesen lassen, dieser lautete: P202B00 Kurzschluss nach Masse.
Der Mechaniker meinte es könnte daran liegen das der Tank leer wäre, wir sollten den Tank auffüllen und schauen ob die Lampe aus bleibt.

Leider leuchtete die Lampe nach 2 Tagen wieder auf, und es wurde der gleiche Fehler wieder angezeigt.
Nach langem durchlesen des Internets ist wohl die Heizung im AdBlue Tank defekt, und es gebe einen Reparatursatz dafür!

Nun meine Fragen:

ist die Heizung definitiv defekt, oder kann das noch etwas anderes sein.

Kann man den Einbau selbst erledigen?

Da ich im moment mit einer Fußfraktur auf der Couch liege, besteht die Frage ob noch mehr kaputt gehen kann wenn die Reparatur nicht sofort gemacht wird.

Ich bedanke mich für eure Antworten.

Lieben Gruß

Thorsten

#1

Das Zeugs gefriert bei -10 Grad. Das ist wohl das einzige Risiko.

Oliver

#2

Es könnte auch die AdBlue-Förderpumpe im AdBlue-Tank defekt sein,
dann wäre unter Umständen bald kein Motorstart mehr möglich.

Sind leider doch öfter auftretende Fehler/Mängel beim neuen Sharan/Alhambra, ich fürchte mich auch schon davor…

Am besten bei SEAT ERWIN: erwin.seat.com/erwin/showHome.do;jsessionid=0F59B1E04A289CD6994FADC3613BAD97.ASTPERWEU01
um wenig Geld (ca. 8-9 Euro) die Reparaturanleitungen runterladen und dann beurteilen, ob man das selber reparieren kann :-k

Gruß
topcat

1 „Gefällt mir“

#3

Hi,
wenn die Förderpumpe defekt wäre, würde das dann nicht in der MFA angezeigt werden?
Es müsste doch dann die Restreichweite angezeigt werden?

Kann man das irgendwie testen was defekt ist?

Lieben Gruß

Thorsten

#4

Hallo Thorsten,

Das SCR-System hat 3 Heizelemente welche in 2 Heizkreisen zusammengefasst sind.

Heizkreis 1 ist ein PTC Element im Tank selbst.

Heizkreis 2 ist für Pumpe und Leitung ausserhalb des Tanks.

Ich nehme mal an, dass man mit der Diagnose genau feststellen kann in welchem Heizkreis der Fehler ist- Ebenso ob ein Wackelkontakt oder Dauerkurzschluss vorliegt. Entsprechend kann man die Heizelemente und deren Zuleitungen prüfen. Stromlaufpläne und Rep-Leitfaden sind eine erste Fehlersuche sehr sehr hilfreich wink.gif . Ein Diagnose System fürs Fehler auslesen dabei an der Hand zu haben ebenfalls…

Wenn im SCR System durch Selbsttest ein schwerer Mangel festgestellt wird und das System deaktiviert wird, dann kommt eine entspechechende Reichweitenmeldung und das dann kein Motorstart mehr möglich ist. Ist so per Gesetz vorgeschrieben wink.gif

2 „Gefällt mir“

#5

Wie hoernchen schrieb - das kann der SEAT/VW-Händler oder jemand mit VCDS testen.

Zur Selbstreparatur für Heizung/Pumpe im AdBlue-Tank:
AdBlue-Tank gehört entleert und ausgebaut, dazu muß auch die hintere Stoßstange und der linke Radkasten ab,
diverse Steckverbindungen und Leitungen trennen…
AdBlue-Tank muß aufgeschraubt werden - Spezialwerkzeug - und das Heiz/Pumpmodul gewechselt werden.

Dabei auf größte Sauberkeit achten, die AdBlue-Anlage verträgt keinen Dreck…

Kosten bei VW/SEAT ca. € 500,-- mindestens, glaube ich

LG Walter

#6

Bei mir auch: Motorkontrolleuchte leuchtet gelb.
Bei VW sagte man mir ein seperates Heizelement und das Heizelement+Pumpe Mudul sei defekt und müsse ausgetauscht werden. Ca. 800€ Materialkosten plus ca. 400€ Montagelohn. Ick könnte kotzen bei einem Auto (2011) das noch keine 70.000km runter hat. Suche auch noch nach günstiger Alternative.

#7

Die günstige Alternative?
Ein Tuner der dir die gesamte AdBlue-Anlage ausprogrammiert. :wink:
Ist nur nicht legal - war es bei VW aber bisher ja auch nicht :smiley:

1 „Gefällt mir“

#8

Vor 3 Wochen kam bei mir auch die Motorkontrollleuchte. Fehlerspeicher meldet auch Masseschluss der AdBlue-Tankheizung. Meine kleine Werkstatt hat mich zur Vertragswerkstatt weiterempfohlen. Habe gerade Rückmeldung bekommen: Heizelement ist defekt. Eine Kulanzanfrage bei VW hat ergeben, dass Ersatzteil gestellt wird (ca. 300 €), aber Arbeit (ca. 500 €) selbst getragen werden muss.

#9

Also bei mir sollte der Einbau mit Ersatzteil 400 euro kosten.

habe es aber letztendlich selbst eingebaut. Hier empfehle ich ERWIN, hat mir super geholfen.

Der Einbau dauerte insgesamt 2,5 Stunden.

#10

Nochmal bitte freundlich direkt selber im Werk eine Sonderkulanzanfrage stellen. Das gibt meist noch etwas „extra“…

1 „Gefällt mir“

#11

Vor ein paar Tagen hat auch meine Motor Leuchte Orange aufgeleuchtet.
Mein Mobiles OBD angesteckt…Fehler Code P202A. Ok…Fehler gelöscht und weiter.
Vorgestern wieder die Lampe angegangen.
Diesmal den Laptop angeschlossen.

1.Fehler P202A Mode03 Steuergerät 0xFe8
2.Fehler P202A Mode07 Steuergerät 0xFe8
beide mit Kontakt „Unterbrochen“.

Soll angeblich die AdBlue Tankheizung sein. Na Toll… .

Soll angeblich einen Reparatursatz geben (7N0 198 970 A).
Wird Morgen mal zum Händler fahren und mal nachfragen was die meinen.

Oder hat noch jemand eine Idee.

ps. habe am Freitag Ölwechsel usw. erledigt. Und letzten Monat kam die Anzeige das AdBlue aufzufüllen. Hab dann 10 Liter nachgefüllt.

Danke

#12

Ok…keine Meinungen. Da ist im Seat Forum aber diesbezüglich mehr los.

Egal.

Stand der Dinge.
Unter 7 Grad Außentemperatur geht die Warnleuchte an. Da möchte die Heizung wohl das AdBlue schon mal vorwärmen…geht nicht also Fehlermeldung. Logisch.

Ab zum Händler und erst mal Informiert ob überhaupt eine Möglichkeit besteht bei meinem Fahrzeug eine evtl. Kulanz von VW zu bekommen. Mein Sharan hat nun fast 148tkm gelaufen und ist Baujahr 8/12.

Händler liest Fehler auslesen und macht einige Telefonate.

Ende vom Lied.
VW übernimmt 100% der Materialkosten (188,00€). Die Montagekosten müsste ich selber übernehmen. Die belaufen sich laut Aussage des Werkstatt Service Mitarbeiters auf gute 4 Stunden. Diese würden mit ca. 300 - 340€ auf mich zukommen.

OK!
Also Reparatursatz beim Spezl bestellt und mich schon mal auf kommende Woche freuen das Teil zu Montieren.

#13

Hallo,
ich wollte das hier nochmal aufgreifen, denn bei mir geht auch die Gelbe Motorkontrolllampe an und per OBD2 adapter sehe ich den Code

-P202B Store
Reductant Tank Heater Control Circuit Low
-C0300 Store
Rear Speed Sensor Malfunction
-P2002B Pending
Reductant Tank Heater Control Circuit Low
-C0700 Pending
No Description

Was heißt das nun genau in meinem Fall?
Sharan 2,0 TDI 03/2012 140tkm?

Danke im vorraus!

#14

#0 Hallo Thorsten,
hallo zusammen,

mein erster Post in diesem Forum.

Exact so ist es bei unserem Alhambra vor wenigen Monaten auch aufgetreten. bei ~ 80tkm mussten wir das erste Mal (haben ihn mit 59tkm gebraucht gekauft) Adblue nachfüllen. Hierbei gab es keine weiteren Probleme, habe einen 10l Kanister und den Einfüllschlauch verwendet. Dann, ich glaube 3 Tage nach dem auffüllen, plötzlich MIL an mit Fehlermeldung (über VCDS ausgelesen):

Adresse 01: Motorelektronik (J623-CFFB) Labeldatei: DRV\03L-906-018-CFF.clb
Teilenummer SW: 03L 906 018 NE HW: 03L 906 018 M
Bauteil: R4 2,0L EDC H27 1604
Revision: 44H27— Seriennummer:
Codierung: 0019003A043601080000
Betriebsnr.: WSC 00020 999 00000
ASAM Datensatz: EV_ECM20TDI01103L906018NE 003006
ROD: EV_ECM20TDI01103L906018HK_VW36.rod
VCID: 7ADDC0B1FD2731EE30-802E

1 Fehler gefunden:
9656 - Ansteuerung für Tankheizung für Reduktionsmittel
P202B 00 [232] - Kurzschluss nach Masse
Warnleuchte EIN - Sporadisch - bestätigt - geprüft seit letzter Löschung
Umgebungsbedingungen:
Fehlerstatus: 00000001
Fehlerpriorität: 2
Fehlerhäufigkeit: 2
Kilometerstand: 80866 km
Datum: 2016.08.01
Zeit: 09:27:59

es scheint also definitiv einen Zusammenhang zw. dem Auffüllen und der Fehlermeldung zu geben. Ich vermute ja, dass AdBlue hingelaufen ist, wo es nicht hinlaufen sollte und ggf. Kurschluss nach Masse verursacht. Habe mich aber noch nicht weiter damit beschäftigt. Auto fährt ja sonst „normal“. Werde mich wohl demnächst mal ans Werk machen und nähere Analysen durchführen oder. zumind. versuchen.

#15

Bei mir stand nur das Heizelement des AdBlue Tanks im Fehlerspeicher. Von Sensoren stand bei mir nichts.

ich hab ebenfalls die Warnmeldung ca. zwei Wochen nach dem auffüllen des AdBlues bekommen.
Ich hab aber mit Hilfe eines Trichters und einem 1Liter Messbecher den 10 Liter Kanister in den Tank befördert.
Könnte evtl. Schon sein das der Strahl beim einfüllen irgenwo hin kommt wo er nicht soll.
Werd mal mit dem Endoskop hinein schauen.

Jedes Jahr 10 Liter AdBlue und ein neues Heizelement…wäre eine teure Instandhaltungsarbeit.

#16

#14
Nabend zusammen,

habe heute nun endlich mal etwas Zeit gefunden unserem „Problem“ mal auf den Grund zu gehen. Als erstes habe ich erneut den Fehlerspeicher ausgelesen (MIL leuchtete nach wie vor) und siehe da, der Fehler hat sich geändert. Und zwar nach:

9688 - Geber für Tanktemperatur Reduktionsmittel
P205B 00 [175] - unplausibles Signal
Warnleuchte EIN - bestätigt - geprüft seit letzter Löschung
Umgebungsbedingungen:
Fehlerstatus: 00000001
Fehlerpriorität: 2
Fehlerhäufigkeit: 1
Kilometerstand: 89329 km
Datum: 2058.14.17
Zeit: 06:00:20
Motordrehzahl: 2258.50 /min
Normierter Lastwert: 49.4 %
Fahrzeuggeschwindigkeit: 16 km/h
Kühlmitteltemperatur: 2 °C
Ansauglufttemperatur: -2 °C
Umgebungsluftdruck: 990 mbar
Spannung Klemme 30: 14.820 V
Verlernzähler nach OBD: 40
Außentemperatur: -2.5 °C
Drucksensor für Reduktionsmittel: gemessener Druck: 2 hPa
Geber für Füllstand Reduktionsmittel: Füllstand: 79.98 %
Geber für Tanktemperatur Reduktionsmittel: Temperatur: 66.5 °C
Pumpe für Reduktionsmittel: Ansteuerung: 0.00 %

So wie es jetzt aussieht, scheint der Tempersatursensor bzw Geber für den Reduktionsmitteltank, da der Ist-Wert von 66.5 °C) natürlich nie und nimmer stimmen kann. Oder?
Ob, bzw. wie hier jetzt eine Verbidung zum erstmaligem Fehler besteht, kann ich leider noch nicht sagen, bzw. kann ich nicht mehr nachvollziehen. Ich habe mir bei Onkel G**gle die Info besorgt, was an Temperaturgeber für den Reduktionsmitteltank und bin auf einen 10K 1% NTC gestossen. dieser sollte bei den aktuellen Temperaturen einen Widerstandswert von ~ 35kOhm haben, tatsächlich habe ich aber grad mal 3kOhm gemessen. Ich denke ich werde hier nun ansetzen und den Sensor bzw. Geber mal austauschen (provisorisch)

#17

Auch mich hats mit dem Fehler P205B00 erwischt - AdBlue-Tanktemperatur - Signal unplausibel
gelbe MKL hat aufgeleuchtet.

Wenns das Heizelement im AdBlueTank ist, gibt’s dafür einen Reparatursatz von VW um ca. 170,00 €
Wird oft auf Kulanz bei VW gewechselt, die Arbeit muss man jedoch bezahlen, ca. 1,5 - 2 Std. lt. div. Meldungen.

In letzter Zeit wars ja arschkalt, da dürfte dieses Heitzelement überfordert gewesen sein…

#18

Der Reparatursatz ist mir bekannt, Kulanzanfrage (da erst ~89.000km und Bj2012) wurde vom FSH gestellt, aber abgelehnt. Reparaturkosten würden sich auf insgesamt rund 550€ belaufen. Habe dankend abgelehnt, da ich zu geizig bin für einen defekten Sensor diesen Betrag auszugeben und ich folgendes im Netz gefunden habe:
(geht zwar hier um einen Passat, sollte aber an der Technik des Adblues trotzdem nichts ändern.)
www.myturbodiesel.com/threads/def-p205b-temp-sensor-diy-fix.28155/

Ich werde mir das Ganze mal vornehmen, wenn es draußen wieder etwas angenehmer ist…

#19

… schaut euch das mal durch click.gif … so kann man den Temperatursensor um ein paar Euro selbst reparieren

Wenn es bei mir soweit ist mach ich dazu hier einen eigenen Pediabeitrag biggrin.gif

hoernchen