Softlack entfernen

Da jeder früher oder später mit dem Softlack Probleme bekommt, versuchen wir hier Tipps zum entfernen zu sammeln.

Es wurde an verschiedenen Teilen auch verschiedene Lacke verwendet, die sich unterschiedlich entfernen lassen.

Sollen die Teile nach der Softlackackentfernung wieder lackiert werden, kann man getrost mit feinem Schleifpapier drangehen.

Ein abrubbeln mit den Fingern geht meist auch, ist aber äusserst mühsam.

Den Softlack von der DIN-Ablage unterm Radio hab ich mit einem Nagel-Cleaner entfernt (oder besser gesagt durch meine bessere Hälfte entfernen lassen icon_e_wink.gif )

Diesen findet man z.B bei ebay vom Verkäufer .

Selbstverständlich gibt es hier auch andere Verkäufer.

Der Vorteil dieses Cleaners ist, daß der Kunststoff nicht matt wird. Er könnte aber auch gleich weiter lackiert werden, da der Cleaner das ganze entfettet.

Sendet uns bitte eureTipps für die anderen Softlackteile, damit wir sie hier einpflegen können.

1 Like

#1

Muss man zum Neulackieren wieder den Softlack nehmen?

Wenn ja:
- Wo bekomme ich den her? (vermutlich bei der Ersatzteilen :wink: …)
- Hat jemand die Teilenummer parat?

Wenn nein:

- Tut’s jede handelsübliche Lack-Spraydose?
- Ist Anthrazit eine RAL-Farbe?
- Wenn ja: Welche Farbnummer?

#2

Du kannst, wenn du den Softlack entfernt hast auch andere Lacke nehmen.
Ratsam wäre es einen Kunstoff Preimer zu benutzen, dann Grundieren und Lackieren.
Ich lege noch ein bis drei Schichten Klarlack drauf, macht die Sache Grifffester.

Zu den Ral Farben, schau mal hier
www.google.de/#hl=de&cp=4&gs_id=f&xhr=t&q=Ral+farben&pf=p&sclient=psy&site=&source=hp&pbx=1&oq=Ral+&aq=0&aqi=g5&aql=&gs_sm=&gs_upl=&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=f69f56d0364918&biw=960&bih=513

#3

ich habe Folie draufgeklebt. Ist mir lieber und kann es wechseln wenn was ist

#4

Super, vielen Dank für die Info!

#5

Eine weitere Möglichkeit, Softlack zu entfernen, ist Backofenspray.
Der Kunstsoff wird dadurch nicht angegriffen.
Das Entfernen am besten in einer Badewanne oder Dusche machen, damit
das ganze Zeug direkt weggespült werden kann.

Zum anschmiedenden Lackieren ist ein Kunststoff-Primera sinnvoll.
Als Lacke eignen sich sehr gut Modellbaulacke.
Diese sind für Kunststoffoberflächen vorgesehen.
Als Decklack eignet sich hervorragend der Klarlack von Gunze.
Den gibt es in matt und glänzend und ist nach d Aushärtung sehr hart und unempfindlich.

Gruß, Hu-Cky

#6

Primer heisst es! Nicht Nissan Primera ;-D

Stimmt der Modelbau Lack ist sehr gut für sowas geeignet