Sharan-Fenster stark beschlagen

Geschrieben von Jürgen am 31. Dezember 2001 13:20:32
Wer hat das gleiche Problem (oder ist es ein Sharan-Grundproblem).Fast alle Fenster, vor allem im hinteren Bereich sind nach längerer Fahrt sehr stark beschlagen (Wasser läuft meistens).Ich habe schon nach undichten Stellen gesucht, nichts.Bei Wasser, was von draussen mit reingenommen wird, wäre das klar; es bildet sich aber auch bei längerer Trockenheit an den Scheiben nach einiger Fahrzeit.

#1

Geschrieben von michael am 31. Dezember 2001 13:37:47
Hallo Frank,
funktioniert Deine Klimaanlage? Diese sollte eigentlich (die manuelle) auch bei unter 5°C funktionieren, sobald die Lüftung in Entfrosterstellung gestellt wurde. Dann muß nach wenigen Kilometern das ganze Fahrzeug frie von Feuchtigkeit sein.
Ich hatte dieses Problem nur bei den 2 Klima-Schäden, die ich bislang hatte.
Sollte es nicht funktionieren, schreib mir nochmal.
gruß
michael

#2

Geschrieben von Hendrik am 31. Dezember 2001 13:38:55
Bei mir ist es genau dasselbe. Fahre Galaxy 1.9 TDI Bj 3/98, keine Klimatronic, normale Klimaanlage.
Von Anfang an gab es viel zu viel Feuchtigkeit im Innenraum als dass es nur mitgetragener Schneematch etc. sein könnte. Noch während der Garantiezeit wurde in einer Werkstatt (leider einer ohne mein Vertrauen) nachgebessert, angeblich waren Schlauchschellen am Übergang zum hinteren Heizungswärmetauscher (Links hinter der hinteren Tür) v e r g e s s e n worden, man stelle sich das vor.
Kurzzeitig war die Sache dann gut, aber jetzt kommt das Problem langsam wieder.
Insbesondere nach längeren Autobahnfahrten (Motor wird endlich mal richtig warm…, Druck im Kühlsystem steigt) und eingeschaltetem hinteren Heizlüfter mit Wärmetauscher.
Der Kühlmittelstand nimmt auch langsam aber sicher ab (ca. 0.5 Liter auf 10.000 km).
Weiss jemand von regelmäßigen Undichtigkeiten im hinteren Heizungswärmetauscher?
Ach ja, da fällt mir noch was ein: Bei mir war auch ein Übergangsstück zur hinteren Wischwaschanlage leck, da der Schlauch nicht richtig aufgesteckt war!! Dieses Übergangsstück befindet sich hinter der Verkleidung direkt vor dem Entriegelungshebel der Motorraumklappe. Die ganze Soße floss dann in die Kunststoffwanne unter der Fahrerfußmatte, von wo aus die Scheibeninnenbedampfung gut in Gang kam!
So, Schluss jetzt, schlimm genug dass es mit dieser Karre immer wieder so viel Ärger gibt.
Gruss. Hendrik.

#3

Geschrieben von NDausTue am 03. Januar 2002 08:27:48
Moin,
wenn Wassereinbruch ausgeschlossen werden kann (alle Verbindungen der Scheibenwaschwasserleitungen und Kühlwasserschläuche dicht): wann wurde denn der Innenraumfilter zuletzt geprüft/gewechselt? Bei der Gelegenheit auch prüfen, ob dort evtl durch ein verstopftes Ablaufrohr Wasser hingelangt. Bei unseren MB waren es früher immer die Filter; ca nach 20tkm mussten sie gewechselt werden, sonst waren die Karren nicht beschlagfrei zu kriegen.
NDausTue

#4

Geschrieben von Erwin am 05. Januar 2002 21:36:47
Hallo Frank,
funktioniert Deine Klimaanlage? Diese sollte eigentlich (die manuelle) auch bei unter 5°C funktionieren, sobald die Lüftung in Entfrosterstellung gestellt wurde. Dann muß nach wenigen Kilometern das ganze Fahrzeug frie von Feuchtigkeit sein.
Ich hatte dieses Problem nur bei den 2 Klima-Schäden, die ich bislang hatte.
Sollte es nicht funktionieren, schreib mir nochmal.
gruß
michael
Hatte dieses Problem mit den beschlagenen Scheiben auch.
Der Pollenfilter war verschmutzt und bei längerem Regen saugte er sich mit
Wasser voll. Der Effekt war dann, das beim anfahren das Gebläse feuchte Luft
in Innenraum förderte und in Sekunden alle Scheiben beschlagen waren
(allerdings nur wenn der Motor schon warm war und man eine kurze Pause machte).
Lösung: Habe den Pollenfilter einfach rausgenommen und Drahtgitter dafür verwendet.

Beschlagene Scheiben