Sharan/Alhambra TDI Frage von Neulingen

Guten Morgen,

mit bald 4 Kindern brauchen wir ganz bald ein schönes großes Auto. Wir haben uns in der Werkstatt unseres Vertrauens mal erkundigt. Dort hat man uns einen Sharan oder Alhambra TDI ans Herz gelegt. Warum genau kann ich nicht beantworten, bei so Autogesprächen klinke ich mich dann gerne aus :slight_smile:

Jetzt schau ich dann schon eine Weile nach gebrauchten, hab aber eigentlich keine Ahnung.
Was mich stutzig macht ist, das man für einen Wagen der 280.000km runter hat und von 1996 ist noch 4300-4500 Euro bekommen möchte.

Meine Frage nun an euch, bis zu wievielen km kann man denn einen Diesel bedenkenlos kaufen? Und was darf er kosten?

Wir haben unsere Grenze bei 5000 Euro, mehr ist leider nicht drin. Allerdings bewegen wir uns dann im Rahmen wie oben geschrieben. Bei einem Benziener würde man da schon einen 2001 er bekommen.

Oder aber werde ich auch stutzig wenn man dann zwischendrin einen sieht mit 160.000 km und auch von 1996. Ist das dann für nen Diesel nicht arg wenig? Muss man sich da dann nicht schon überlegen ob da jemand nicht so ehrlich ist und am KM Stand manipuliert hat?

Ihr seht, völlig ohne Ahnung aber lehrnwillig :slight_smile:

Ganz liebe Grüße
Mell

#1

Kommt darauf an, wo er steht.
Da wir uns derzeit auch auf der Suche befinden (allerdings nach etwas neuerem Exemplar), weiß ich auch von dem Stutzen bei älteren TDIs mit wenigen Kilometern.
Oftmals aber wurde da aus Anraten des Verkäufers oder vielleicht, weil man auf besseren Wiederverkaufswert etc. hoffte, zum Diesel gegriffen (ist vermutlich auch so das Klischee: Familienauto groß!? Das lässt sich doch nur mit Diesel günstig fahren!).
Aber wenn das Auto aus gepflegter Rentnerhand oder so kommt, können das nach 12, 13 Jahren trotzdem nur 150.000km oder so sein.
Einfach nachhaken und ansehen - bei einem Fähnchenhändler o.Ä. dagegen wäre ich ein wenig vorsichtiger.
Auch das Lenkrad, Schaltknüppel etc., so kleine Spezialitäten also, lassen auf Pflegezustand und ungefähre Laufleistung schließen - ein klebrig aufgewienerter Wagen kann da schnell die Möhre hoch 10 sein.

Ich habe allerdings, von wem auch immer (nirgendwo angeschrieben… vielleicht aus dem Forum wer?!), eine Mail erhalten mit folgendem Inhalt und Bildern eines silberfarbenen Sharan (schon das 2004er Facelift mit rundlicheren Heckleuchten) erhalten:

„Hallo,
Sehr gepflegtes Fahrzeug , Unfallfrei, Alufelgen Sommer und Winterreifen, Nagelneue Bremsen vorne und hinten (Bremsscheiben und Bremsbeläge), Nagelneue Haupt- und Abgasuntersuchung beim TüV Hessen ohne Mängel, Das Fahrzeug befindet sich technisch wie auch optisch in einem SEHR GUTEN zustand!!! Der Preis beträgt 4990 EURO.
Bei Interesse kontaktieren sie mich an.
Vielen Dank!“

Wieviele Kilometer fahrt ihr denn im Jahr?
Vielleicht kommt auch etwas anderes infrage als ein Diesel?

#2

Ihr habt 5000,-€ zur Verfügung für den Kauf.
Und für Reparaturen und Wartung?

Kann/will dein Mann denn selbst schrauben?
An diesen Kisten ist nämlich „immer“ was defekt…

Irgendwo gibt es hier eine Rubrik Kaufberatung und auch einen erweiterten Serviceplan.
Kannst dich ja mal durchlesen.

Wo bist du her?

#3

Hallo.
Ich kann nur sagen, dass der Motor, wenn alles gut gewartet ist eine weile hält, aber der Rest vom Auto…
Wenn ich weniger als 5000 Euro ausgeben wollte, und auf elektr. FH und Klima verzichten kann, würde ich mir lieber einen T3 kaufen. Das ist noch die gute alte Quali, „Mann“ kann alles selber machen, und Stil hat das ganze auch noch.
Meine schwester hat auch einen T3 mit Reimo-Ausstattung, borge ich mir zum Urlaub, super.
Ich denke mit einem SGA vor BJ 2003 wirst du für unter 5000 nicht glücklich.
Tschö

#4

Mit einem T3 wird man niemals so richtig glücklich werden.

Es gibt keinen gescheiten Motor, maximale Haltbarkeit sind ca 120.000km, wobei Ausnahmen die Regel bestätigen.

Die Diesel bekommen meist garkeine Feinstaubplakette und lassen sich auch nicht auf diese aufrüsten.

Schaltung ist immer hakelig, die Dinger haben aber halt Kultstatus…weil letzter VW mit Heckantrieb.

Als SGA würde ich einen 2l Benziner ALI oder SHARAN empfehlen.

Andreas

#5

Hallo,

also ich habe vor genau 8 Monaten meinen bis dato 19 Jahre alten T4 mit 145000km gegen einen 2 Liter benziner 98er Ali von einem Rentner mit ich glaube es waren 138000 km getauscht* der T4 ging an einen polen für 2500 Euronen und der Ali kam mit 35000 Euronen in meinen Besitz.
An Reperaturen hatte ich bis dato jetzt genau den Zahnriemen wechsel und filter und den kram für 230€ und jetzt müssen die Bremsen erneuert werden naja er hat ja jetzt auch jute 153580 km runter. und das war es also nix dolles an Reperaturen und gefahren wird der wagen von mir mit frau und an kinder sitzen 5 mit bei und es war bis jetzt ein gutes geschäft mit dem wagen*
Also sucht in Ruhe und mal überlegen ob sich nicht auch ein Benziner rechnet *

Andy

#6

Na ob 35000 für ein 12 jahre altes Auto ein gutes Geschäft war? Für den preis hätte ich dir meinen auch verkauft… :-o :-o :-o

Gruß Uwe :lookup:

#7

Da hast du ja ein Problem :wink: . Kein geld für ein neueres Fahrzeug, möchte keine hohe km Zahlen und traust die kleinen km Zahlen nicht.

Schau dir das Bordbuch/Servicebuch für das Auto an. Da sieht man die km und datum wann verschiedene Services wurde ausgeführt, dann sieht man schon ob die total Zahl stimmt.

Ich kaufe immer 8-12 jahre alte Autos (wir zahlen ja für 3 Autos, jedesmahl wir eins kaufen hier in Dänemark) und kleine Probleme gibts immer, speziel beim kauf, weil der Verkäufer die letzten 6-12 Monate nichts repariert hat weil er ja sowieso verkaufen wollte.

Probleme mit ABS Fühler, Fensterheber, licht in Instrumenten, Reifen, Zuheizer, Spiegelheizung, usw habe ich alles erlebt. Es ist schon ein vorteil wenn man ein wenig schrauben kann.

Die zehn letzten Autos die ich hatte, hatten 390-419000km und noch kein motorproblem. Es waren benzin und Diesel Autos. Rost hat Sie getötet.

Ich habe soeben ein 1998 TDI gekauft mit 166.000km auf dem Tacho und vom Buch her, sieht es glaubwürdig aus.

Schau dir die km leistung für Benzin und Diesel an, deine km pro Jahr, wie lange Du das Auto behalten willst, dann kannst Du den erlaubten Preissunterschied zwischen Benziner und Diesel ausrechnen. Ich habe ausgerechnet das hier in Dänemark muss ein Benziner die hälfte von einem Diesel kosten um die selbe Totalkosten zu haben über 5 jahre und 10000km pro jahr.

Grüne Plakette ist aber schwieriger, wenn nicht unmöglich, zu kriegen für ein alter Diesel.

Das beste währe wenn ein SGA kündiger euch beim kauf helfen konnte.

#8

UUUUUUUUUUUps da war wohl eine null zuviel shit mit den dicken fingern*lach natürlich waren es nur 3500€*lach