schlagen in Kurven

Folgendes Problem:

starkes pullsierendes Schlagen in Rechtskurven. Kommt immer selbst bei minimalen Lenkradeinschlag nach rechts.

Radlager, Domlager gewechselt, Räder durchgetauscht, Koppelstangen von links nach rechts durchgetauscht.

Geräusch extrem bei 80+ km/h

Ob es die Antriebswellen sind? Eine beide?

Sind die 1999 VR6 Wellen die gleichen wie die vom 2004 1.8T?

Unsere Möhre (Westküstenrenner) steht in den USA und meine Frau killt mich wenn wir nochmal wochenlang auf die falschen Teile warten müssen.

vielen Dank für eure Hilfe.

155000 km Galaxy viel Langstrecke.

#1

Zur info war mein Beitrag.

Danke!!!

#2

Hat den keiner eine Idee??

Ich habe nur auch noch die Bremsscheiben ersetzt verdacht auf Hohenschlag. Hat aber auch nichts geholfen.

Ich habe hier irgendwo mal was von Verspannungen des Motor gelesen. Kann das auch ein so spät zu fehlern führen?

Vielen Dank für jede HILFE.

#3

Moin,

was ist mit den Spurstangenköpfen? Wurden die auch schon gewechselt? Denn die sind auch gerne mal ausgeschlagen.

#4

Moin,

da könnt Ypse richtig liegen. Obwohl, zu so früher Stunde schon gepostet :oops: Öhm Ypse, hast du die Nacht schon wieder auf die Möbel aufgepasst :smiley:

Aber, teste mal die Antriebswellen, nicht das auch sie zu viel Speil haben.

Hast du ein Knacken beim Kurven / Kreisfahren mit eingeschl. Lenkrad ???

#5

Hi,

ausgeschlagene Gelenkwellen bemerkt man auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten. Also mal im Kreis fahren, Fenster runter und horchen. In Rechtskurven ists dann die linke Welle, da diese stärker belastet wird. In Linkskurven andersrum.

Vielleicht auch die Spurstangenköpfe. Mußte mal überprüfen.

Meschi

#6

Nun kommts weder die Antriebswellen noch die Köpfe haben irgend ein Spiel.

Antriebswellen habe ich auch beim langsamen Kurven fahren geprüft kein knacken.

Ich habe gestern nochmal getestet

  1. Auto auf Bühne rund 100km/h kein brummen

  2. Motor beim fahren ausgeschaltet brummen bleibt (dachte so könnte ich vielleicht ne kaputte Motoraufhängung ausschließen)

3 brummen tritt leicht beim geradeaus fahren auf aber extrem in Rechtskurven, ich habe ein bißchen das Gefühl das, das Geräusch aufhört wenn das Auto über einer Bodenwelle ausfedert

Nicht einmal mehr ein dt. Meister weiss weiter.

ZMAN

#7

Mal ein paar Schüsse ins Blaue :

Wurden die Räder am Fahrzeug „elektronisch“ gewuchtet ?

Sind die Tilgergewichte OK (verrutscht) ?

Wurde der Antriebsstrang entspannt ?

Hast du dies hier gelesen ? :wink:

click.gif

Viel Erfolg !

mavo

#8

Räder wurden zwar nicht gewuchtet ich habe aber mal einfach lustig hin und her getauscht. Hat nichts geholfen.

Was sind Tilgergewichte?

Kann das verspannen auch erst nach so vielen km passieren. Ich habe das Gefühl das das Geräusch lauter wurde über die letzten 10000km. Was eigentlich auf Verschleiß hindeuten würde aber was??

#9

Update

Spuhrstangenköpfe durchgetauscht Problem besteht weiterhin.

Allerdings kann man das Geräusch auch auf der Hebebühne hören lange nicht so laut aber es ist da.

Es ist vorne links!

Es macht den Eindruck als sei das Radlager kaputt aber genau dieses Lager habe ich gerade getauscht und es hat nichts geändert.

Ist es möglich das ein neues Lager schon kaputt ist??

Könnten es irgendwelche anderen Teile sein??

#10

Hallo,

möglich ist das schon.

Ich habe mal vor Urzeiten beim ebenso alten Polo meiner Frau die Radlager vorne getauscht. Weil ich wusste, dass der Vater eines guten Freundes bestes Werkzeug hatte (Rentner, vorher fast 40 Jahre VW- Schrauber), bin ich dahin, um mir das Werkzeug zu leihen.

Da Rentner viel Zeit haben, hat er mir die Federbeide fast aus der Hand gerissen, und die neuen Lager selbst reingedrückt.

Ich war erschreckt, wie grob er mit diesen Lagern umging.

Wenig später machte eines der beiden Lager wieder Geräusche. Auf meine Kosten hab ich es dann wieder, ganz vorsichtig, getauscht und das alte Lager weggeschmissen. (Weil grobes Einbauen, wie ich dachte).

Eine Woche später war das andere Lager auch hin. Glücklicherweise ist mir das beim Ausdrücken auseinandergefallen, sodass man sehen konnte, dass offensichtlich der Rohguss dieses Lagers einfach zu klein war.

Die Lagerflächen konnten nicht durchgänging geschliffen werden. Dieses Lager wurde anstandslos ersetzt.

Aufgedruckt war übrigens FAG (Brazil)!!

Vielleicht hast Du ja ein ähnliches Problem. Andererseits sollte man ein defektes Lager schon am Geräusch erkennen.

So wie Du das beschreibst, scheint es eigentlich kein Radlager sein.

Wie Du schreibst, hast Du zwar schon die Räder (wild) getauscht. Oft kann man ein Geräusch am Fahrzeug aber nicht 100 prozentig orten. Hast Du mal alle Reifen auf z. B. eingefahrene Schrauben, Steine oder so überprüft. So ein Phänomen kommt meiner Meinung nach Deiner Beschreibung sehr nahe.

Gruss Reimund

#11

Naja irgendwie habe ich mich immer noch nicht angemeldet, aber das Problem besteht weiterhin.

Ich habe selber vor ein paar Monaten nach unendlich wie untersuchen die Lösung gefunden.

Das Problem trat auf der Hebebühne nie auf weil die Räder entlastet waren, der Trick war ein Unterstellbock unter den Aufhängungsarm zu stellen und das Fahrzeug abzulassen.

Naja was soll ich sagen wenn es halt nicht das Radlager ist dann ist es halt das Lager im Getriebe. Die Welle last sich am Kopf hoch und runter bewegen (im Millimeter Bereich).

Der erste Blick in den Teilekatalog zeigt das, dass Lager wohl nicht einzeln zu bestellen ist, nach Händlerangabe muss ein AT-Getriebe her.

Ich denke mal damit beschäftige ich mich wenn das Auto wieder in Deutschland ist.

Hat jemand ein AT-Getriebe auch Unfall? Oder kennt jemand eine Firma die das Teil überholt oder das Lager liefern kann?

vielen Dank

ZMAN aus Texas

#12

Gast in diesem POST = ZMAN

KM-Stand ist nun 181.000 km

#13

Moin Zman.

Das Geräusch scheint ja ein ständiger Begleiter zu sein.

Leider sind natürlich Geräusche schwer zu beschreiben, andererseits sind diese am Auto natürlich auch oft schwer zu Orten.

Mein Tip wäre auch Radlager, alles Andere passt irgendwie nicht zu den Symptomen.

Ich meine einmal gehört zu haben, daß gerade die Radlager bei nicht 100 % igem Einbau schnell Geräusche verursachen können.

Neue Ersatzteile können natürlich auch Defekte aufweisen.

#14

ich würde auch das zwischenlager an der welle nciht vollkommen ausschließen! aber nicht gehörte geräusche zu erraten …schwierig!

#15

Neo und nanimarc,

ich wollte eigentlich ausdrücken das ich dass Problem gefunden habe und es das Lager des Getriebe ist (Fahrerseite).

Nun bin ich auf der suche nach einem AT-Getriebe, jemanden der das Getriebe überholen kann oder der das Lager einzeln verkauft.

SIEHE Post von Gast 17.03.06 00:08