Rauchbombe

Hallo Liebe Fan Gemeinde!
Nachdem ich Euer Forum schon des öfteren gelesen habe und auch danach selbst Fehler gefunden und beseitigt habe(Wasser Fussraum)möchte ich Euch ein großes Lob aussprechen !!
Ich finde es wahnsinnig toll wie hier ein jeder jedem hilft,somit ist es auch Laien möglich kleinere Fehler selbst zu suchen und zu beseitigen!! SPITZE!!
NUn ich wäre nicht in diesem Forum wenn ich keine Sorgen hätte, HI
Fahrzeug Alhambra 2002 90 PS PD TDI bis vor 1 Monat nur jedes Jahr kleinere Instandsetzungen zum TÜV Juli plötzlich kein Anstarten mehr möglich, ÖAMTC Techniker meinte Dieselpumpe im Tank ! Reparatur war 1 PD Element gewechselt alle Dichtungen und irgend welche Stöpsel/Kolben? Super 1000€ und er ging wieder wie ein Glöckchen.
Diesen Montag Vollgetankt (Richtige Zapfsäule ,HI) nach 5Km Autobahn mit max 100KMh plötzlich RAUCH weißer RAUCH aus dem Auspuff,
langsam nachhause aber immer irre viel weißer Rauch hinten.
2 Leute sagten es ist die ZKD schuld? Heutiger Besuch des ÖAMTC: Ergebnis er meint nach dem es keinen Flüssigkeitsverlust weder Öl noch Wasser gibt (Rauch riecht wahrscheinlich nach Diesel)tippt er auf einen süffenden Injektor??
Was meinen die vielen Techniker hier im Forum? Was könnte es tatsächlich sein?
Möchte gerne nicht nochmals 1000e€ rein buttern.
Ich hoffe auf viele Meinungen,Tipps und Tricks die ich vielleicht selbst bewerkstelligen kann.
Danke an Euch und hoffe bis Bald Chris Nähe Wien

#1

Hallo,

wurde der Fehlerspeicher ausgelesen?
Wenn ja, bitte Ergebnis genau posten.
Wenn nein, dann auslesen (lassen).
Gruß

#2

Hi Danke für die schnelle Reaktion,
nein Techniker hat nur mit Lese dings bums herum getan,sagte neuin da sieht er nix und meinte Injektoren?
Kann leider nicht selbst auslesen, habe leider kein Gerät.
Sry bin bei Autos ein fast Laie
lg chris

#3

Also nachdem ich schonmal einen ADAC-Techniker erlebt habe, der nicht in der Lage war im AUY-Sharan den Keilrippenriemen korrekt zu lokalisieren, habe ich mir angewöhnt, grundsätzlich ALLE solche Aussagen immer selbst zu verifizieren.

Große Mengen Qualm können nur entstehen, wenn auch entsprechend größere Mengen irgendeines Mediums vorne im Motor irgendwie verschwinden. Die vorhandene Menge Öl oder Wasser ist klar begrenzt. Wenn Du genau danach schaust, MUSST Du irgendeine Form von Änderung feststellen. Wird es mehr? Wird es weniger? Ist evtl. mal Druck im Ausgleichsbehälter und mal nicht? Verändert sich die Farbe oder Konsistenz?

Auf diesem Wege kann man Probleme mit dem Kühlwasser und/oder dem Öl eigentlich immer recht eindeutig identifizieren.

Wenn das beides nix ist, dann kann es nur noch der Treibstoff selbst sein, der zum Qualmen führt. Und da stellt sich die Frage, warum er nicht mehr richtig verbrennt. Läuft der Motor noch rund und hat er die gewohnte Leistung?

Wenn es hier Probleme gibt, dann bleiben nach meinem Verständnis tatsächlich nur die PD-Elemente oder irgendwas aus dem unmittelbaren Umfeld.

1 „Gefällt mir“