power für 2.3 galaxy

wer hat erfahrung mit leistungssteigerung für 2,3 l galaxy, ist von unten heraus schlapp

#1

>wer hat erfahrung mit leistungssteigerung für 2,3 l galaxy, ist von unten heraus schlapp

altes oder neues Modell???

#2

#3

>>wer hat erfahrung mit leistungssteigerung für 2,3 l galaxy, ist von unten heraus schlapp
>
>altes oder neues Modell???
modell 2001

#4

ich danke für diesen weisen rat

#5

>wer hat erfahrung mit leistungssteigerung für 2,3 l galaxy, ist von unten heraus schlapp

Tuning bei Saugern ist ein recht teurer Spass…

Möglichkeiten wären da:
zusätzlicher Lader
„schärfere“ Nockenwelle
geänderte Saugrohre/Auspuffanlage
und diverse andere „Kleinigkeiten“

Nur eben nicht nur ein anderer Chip.

Uli.

#6

>ich danke für diesen weisen rat
…mach Dir nichts daraus, höchst wahrscheinlich ein TDI…
Für den langt es allemale…:-)))
Gruss Sven

#7

Ich stand auch vor dem Problem, als ich meinen alten 2.3er verkaufen wollte. Bin den neuen als 2.3 un TDI gefahren. Den Neuen 2.3 kannst du mit dem Alten nicht mehr vergleichen. Der Alte ging ab und der Neue tote Hose. Liegt wohl an neuen Abgasnormen usw. Geht ja meistens zu Lasten des Spaßes. Hätte ich den 2.3 er wieder gekauft, würde ich mich auch ärgern.
Darum fahre ich nun TDI PD und freue mich beim Tanken gleich noch einmal.
Leisterungssteigerung beim Benziner ohne Turbo bringt nicht viel. Meist nur Kosten.
Schau mal im Forum nach, findest du noch einiges.

dennoch gute Fahrt
Gruß Mirko

#8

Es ist schon lustig, wie viele 2.3er-Fahrer das Gefühl haben schlapp zu sein :slight_smile:
Dabei ist der großvolumige Vierzylinder, sogar als 16 Ventiler, ein wahrer Musterknabe bezüglich Drehmomentverlauf, auch unten herraus. So erreicht er z.B. seine „erste“ Drehmomentspitze schon bei 2.500U/min und die „zweite“ bei 3.500 U/min. Klar sind das dann gegenüber einem Diesel mit sagenhaften 310Nm, gerade einmal 203Nm, aber die Elastizität übern gesamten Drehzahlbereich ist einfach hervorragend und leider auch das Problem ?!? Neugierig geworden ?
Ja wirklich, man muss mit der Elastizität umgehen und spielen können. (fuhr vor dem Gal auch einen 16V-Benziner im PKW)
Hauptproblem vieler 2.3er-Fahrer ist das Gefühl einen 16-Ventiler unter der Haube zu haben, der nur irgendwo ganz oben seine maximale Kraft entfaltet. In Verbindung mit der von TDI-Motoren unerreichbaren Laufruhe, gerät man aber auch allzu schnell in diesen Bereich hinein, auch durch das unausgewogene 5-Gang-Getriebe bedingt. Die Lösung: Sich das lernfähige, an die Charakteristik des Fahrers anpassende Motormanagement (EEC-V) im Galaxy zu nutze zu machen. Probiert es selbst einmal. Ich war auch überrascht, aber einfach mal ein paar Kilometer (ca. 50km, natürlich nicht Überland und Autobahn!) richtig schaltfaul (nächster Gang allerspätestens bei 3.000 U/min) fahren, um dann freudestrahlend das volle Drehmoment des 2.3er schon ganz Unten genießen zu können.
Wenn du dennoch das Drehmomentloch zwischen 2.500-3.500U/min (und einige anderen) etwas glätten willst, gibt es von Wenning Motorsport (www.wenning.de)), auch für den 2.3-Sauger, ein Superchip-Flashmodul (390€). Bringt zwar nur eine Leistungssteigerung von 12kW(16PS), aber auch, wie hier im Forum und an anderer Stelle zu lesen war, den besagten Lückenschluss.

Gruß
Rainer (*kein Markennarr*Dieselhasser*Drängler*oder*Kriecher)

>wer hat erfahrung mit leistungssteigerung für 2,3 l galaxy, ist von unten heraus schlapp

#9

>wer hat erfahrung mit leistungssteigerung für 2,3 l galaxy, ist von unten heraus schlapp

lass Dir doch mal die Leistungskurve aufschreiben. Ich fand den 2.3er nicht schlecht. Nix mit toter Hose. Vorallem im unteren Bereich musste man vorsichtig sein. Fuhr wie eine Gummiente, totalträge. Die die hinter mir gefahren sind meinten nur sie hätten einen Ferrari vor sich ;o). Kann es also sein, dass nur Dein Feeling so ist und nicht das reale Fahrverhalten. Viel Lärm heisst nicht unbedingt viel Leistung, aber es macht was her.

#10

>Es ist schon lustig, wie viele 2.3er-Fahrer das Gefühl haben schlapp zu sein :slight_smile:
>Dabei ist der großvolumige Vierzylinder, sogar als 16 Ventiler, ein wahrer Musterknabe bezüglich Drehmomentverlauf, auch unten herraus. So erreicht er z.B. seine „erste“ Drehmomentspitze schon bei 2.500U/min und die „zweite“ bei 3.500 U/min. Klar sind das dann gegenüber einem Diesel mit sagenhaften 310Nm, gerade einmal 203Nm, aber die Elastizität übern gesamten Drehzahlbereich ist einfach hervorragend und leider auch das Problem ?!? Neugierig geworden ?
>Ja wirklich, man muss mit der Elastizität umgehen und spielen können. (fuhr vor dem Gal auch einen 16V-Benziner im PKW)
>Hauptproblem vieler 2.3er-Fahrer ist das Gefühl einen 16-Ventiler unter der Haube zu haben, der nur irgendwo ganz oben seine maximale Kraft entfaltet. In Verbindung mit der von TDI-Motoren unerreichbaren Laufruhe, gerät man aber auch allzu schnell in diesen Bereich hinein, auch durch das unausgewogene 5-Gang-Getriebe bedingt. Die Lösung: Sich das lernfähige, an die Charakteristik des Fahrers anpassende Motormanagement (EEC-V) im Galaxy zu nutze zu machen. Probiert es selbst einmal. Ich war auch überrascht, aber einfach mal ein paar Kilometer (ca. 50km, natürlich nicht Überland und Autobahn!) richtig schaltfaul (nächster Gang allerspätestens bei 3.000 U/min) fahren, um dann freudestrahlend das volle Drehmoment des 2.3er schon ganz Unten genießen zu können.
>Wenn du dennoch das Drehmomentloch zwischen 2.500-3.500U/min (und einige anderen) etwas glätten willst, gibt es von Wenning Motorsport (www.wenning.de)), auch für den 2.3-Sauger, ein Superchip-Flashmodul (390€). Bringt zwar nur eine Leistungssteigerung von 12kW(16PS), aber auch, wie hier im Forum und an anderer Stelle zu lesen war, den besagten Lückenschluss.
>Gruß
>Rainer (*kein Markennarr*Dieselhasser*Drängler*oder*Kriecher)
>>wer hat erfahrung mit leistungssteigerung für 2,3 l galaxy, ist von unten heraus schlapp

Diese Verhalten haben alle EEC Module von Ford. Ein riesen Rechner ist drin, aber ein bischen dröge, da miserabel (meine Meinung) programmiert. Nur denke ich, zur vollständigen Umprogrammierung brauchst Du länger als 50km. Sorry, kenne nur das EEC-IV Modul.

#11

>wer hat erfahrung mit leistungssteigerung für 2,3 l galaxy, ist von unten heraus schlapp

Hallo,
ich habe vor kurzem auf dem Hof eines Tuners gestanden. Leider war der Einbau des Superchips Flashmodul nicht möglich. Der Tuner suchte das Steuergerät im Bereich des Akkus, dort ist es aber nur bei den TDI. Nach einem kurzem Anruf bei Ford war klar, das der Umbau zu teuer wird. Das EEC sitzt hinter dem Armaturenbrett. Wenn man da dran will muss das gesamte Brett ausgebaut werden. Das gilt ab dem 2000er Modell. Bei den Alten konnte noch der Tacho ausgebaut werden, und man kam so an das Steuergerät. Bei den neuen ist der Tacho im Brett integriert. Der Tuner sagte mir, das die an einem System arbeiten, um das Steuergerät über die OBD Schnittstelle zu programmieren. Er will sich bei mir melden, wenns soweit ist.
Gruss Christian.

*Galaxy 2,3 / 8/2000 / 42000km*

#12

Harald,

welchen meinst du, das neue oder alte Modell.
Wenn du vom Alten sprichst, weiß ich nicht warum du den bis 3000 U/min hoch ziehst.
Meinen habe ich immer zwischen 1000 und 2000 U/min gefahren. Das war Leistung pur. War echt begeistert. Und wenn man den linken Fuß noch weiter bewegte kam meistens noch einmal ein Schub nach vorn. Hat echt Spaß gemacht. Klar 203 Nm bei 2500 ist schon nicht schlecht. Aber die hat man noch gemerkt.
Vergleiche mal die Angaben (lt. Prospekt) zw. dem Neuen und dem Alten.
Bin den Neuen dann Probe gafahren, war etwas schockiert. Fuhr sich wie ein 1,6 mit 75 PS. Keine Beschleunigung mehr spürbar so wei bei meinem Alten. Das ist nur noch ein hochdrehen. Beim Überholen sieht das schon schlecht aus.
Das haben mir andere auch bestätigt. Wie gesagt im Vergleich Neu und Alt.

Gruß Mirko

dermitseinemalten2.3erzufriedenwarunddarumjetztTDIfährt

#13

Hallo,

ich hatte das gleiche Interesse etwas mehr Leistung und Drehmoment aus meinem VR6 zu kitzeln. Die meisten Leute raten vom Chiptuning bei Benzin-Saugmotoren ab (aber Du findest keinen der selber Erfahrung damit hat), weil sich das angeblich nicht rechnen würde. Allerdings bin ich der Meinung, daß sich wenn dann nur Chiptuning lohnt, weil alle anderen Modifikationen zu teuer werden und die ca. 16 PS und 20 NM Ausbeute beim „chippen“ die restlichen Fahrzeugkomponenten nicht überfordern.

Grüße
Wolfgang

#14

>Harald,
>welchen meinst du, das neue oder alte Modell.
>Wenn du vom Alten sprichst, weiß ich nicht warum du den bis 3000 U/min hoch ziehst.
>Meinen habe ich immer zwischen 1000 und 2000 U/min gefahren. Das war Leistung pur. War echt begeistert. Und wenn man den linken Fuß noch weiter bewegte kam meistens noch einmal ein Schub nach vorn. Hat echt Spaß gemacht. Klar 203 Nm bei 2500 ist schon nicht schlecht. Aber die hat man noch gemerkt.
>Vergleiche mal die Angaben (lt. Prospekt) zw. dem Neuen und dem Alten.
>Bin den Neuen dann Probe gafahren, war etwas schockiert. Fuhr sich wie ein 1,6 mit 75 PS. Keine Beschleunigung mehr spürbar so wei bei meinem Alten. Das ist nur noch ein hochdrehen. Beim Überholen sieht das schon schlecht aus.
>Das haben mir andere auch bestätigt. Wie gesagt im Vergleich Neu und Alt.
>Gruß Mirko
>dermitseinemalten2.3erzufriedenwarunddarumjetztTDIfährt

denke mal Du meinst nicht mich sondern meinen Vorredner. Ich rate Dir, leih Dir mal den 2.3er übers Wochenende. Und fahr ihn wie einen Diesel aus 1000 und 2000min-1 raus. Irgendwann schnallt er es und macht richtig Dampf.
So ging es mir auch bei allen anderen Ford Benziner. Quälen bis einem die Tränen kommen (immer im höchst möglichen Gang fahren), irgendwann haben sie es dann geschnaggelt. Nur dann sah es immer noch nicht nach Leistung aus, da man Drehmoment nicht hört.

#15

>>ich danke für diesen weisen rat
>…mach Dir nichts daraus, höchst wahrscheinlich ein TDI…
>Für den langt es allemale…:-)))

Hatten wir das Thema nicht schon mal???

>Gruss Sven

Ciao Andy

#16

>>>ich danke für diesen weisen rat
>>…mach Dir nichts daraus, höchst wahrscheinlich ein TDI…
>>Für den langt es allemale…:-)))
>Hatten wir das Thema nicht schon mal???
>>Gruss Sven
>Ciao Andy
Jau…
ich weis… wollte auch einmal ein bisschen frotzeln…!!
Gruss Sven