Normale Öltemperatur beim AUY

Kann mir jemand sagen, wie die normale Öltemperatur bei diesem Motor ist. Das KI ist ja auf 100 Grad festgenagelt … so wie die Wassertemperatur auf 90.

Eines vorweg:

Ich habe keine Probleme mit irgendeiner (zu hohen oder zu niedrigen) Temperatur im normalen Fahrbetrieb.
Ich möchte keine Diskussion über Sinn oder Unsinn dieser Aktion vom Zaun brechen, gibt es zu genüge im Netz.
Auch nicht, dass Öl auch länger höhere Temperaturen ab kann.

Hintergrund für die Frage:

Einem Kumpel von mir ist derzeit das Autofahren aus gesundheitlichen Gründen untersagt worden. Sein Auto ist Schrott und seine Frau darf auch nicht da kein Führerschein, daher erst mal auch keine Neuanschaffung.

Jetzt hat er mich gefragt, ob ich ihm im Sommer aushelfen könnte. Soll mit ihm, seinen 2 Töchtern und einem Pferdeanhänger mit 2 Pferden zu Reitturnieren fahren. In dieser Kombination kommen wir knapp unter die erlaubten 4000kg Gespanngewicht.
Da die Fahrten auch nach Österreich, Schweiz und andere Länder mit größeren Höhenlagen geht, möchte ich einer zu sehr erhöhten Öltemperatur im vorraus Entgegen wirken.

Daher habe ich mir überlegt, einen Zusatzölkühler einzubauen.
Habe noch einen wirklich großen Ölkühler, Schläuche und Adapterplatte mit Thermostat bei mir rumliegen.

Problem dabei: das Thermostat hat seine Schalttemperatur schon bei 73 Grad und ist bei 80 Grad vollständig „ausgefahren“. Das ist mir eindeutig zu niedrig.
Habe nun ein wenig Recherchiert und dabei festgestellt, dass dies wohl die allgemein gebräuchliche Schaltungstemperatur im Zubehörhandel ist.

Mocal bzw. Racimex bieten zwar ein Austauschthermostat an, welches „erst“ bei 90 Grad vollständig „ausgefahren“ ist.
Ich finde das allerdings immer noch niedrig, da im KI ja, wenn auch beruhigt, 100 Grad angezeigt werden.

Nach weiterem Suchen habe ich nun endlich eine Seite gefunde, bei der Thermostate mit höheren Verschaltungen erhältlich sind.

Ich würde jetzt gerne die Anfangs-Öffnungstemperatur an die „normale“ Temperatur des Motors anpassen wollen, damit der Ölkühler nur genutzt wird, wenn wirklich benötigt. Ansonsten würde ja die normale Kühlung reichen.

Möglicherweise hat ja der ein oder andere ein Ölthermometer nachträglich verbaut, welches dementsprechend nicht beruhigt ist und ich so das passende Thermostat herausfinden kann.

Wenn ich das dann einbaue werde ich gerne Foto´s dazu beisteuern. Muß aber erst mein noch verhandenes anderes Problem lösen aus [Motortausch nach Motorschaden beim Ali](/node/446435), das ist derzeit nicht wirklich machbar für mich. Der Ölkühler würde so um Ostern dran sein.

#1

Moin,

das Thema hab’ ich in ähnlicher Form schon durch.
Bei mir ging die Öl-Temp-Anzeige sogar hoch.
Ende vom Lied war ein defekter Temperatursensor.
www.sgaf.de/content/oeltemperatur-griff-kriegen-420740
(Volles Auto + 1600kg Anhänger)

Aus Erfahrung kann ich dir sagen: brauchst du alles nicht.
Der zieht den Anhänger ohne zu überhitzen - auch im Sommer - auch Bergauf.

AUY und BVK dürften sich dahingehend gleich verhalten. 8)

Grüße,
isi²

3 „Gefällt mir“

#2

Hallo hunjuk!

Lass den Umbau, ist absolut nicht nötig.
Auch ich war mit meinem Seat AUY (alles Original) sehr viel mit Anhänger im Gebirge unterwegs.
In den ganzen Täler um Bludenz, inkl. Arlberg und Silvretta und der Motor hat nie überhitzt oder Ölprobleme gehabt.
Einziges Manko:
mit 2 Tonnen am Haken (ab und an auch etwas mehr :oops: ) war das Anfahren mit 115 PS das größere Problem.
Zu verhindern nur mit dem Motto:
Ich bleib nicht stehen, der Andere hat auch Bremsen, funktioniert fast immer,
aber bei Gegenverkehr mit Busse u. LKW´s ist selber bremsen dann doch von Vorteil :wink:
Bergab, hin u. wieder stehen bleiben und die Temperatur der Bremstrommeln des Anhänger kontrollieren, die könnten sehr heiß werden.

Nette Grüße

1 „Gefällt mir“

#3

Was ich nicht ganz verstehe:
Warum soll das Thermostat später öffnern wenn man Angst hat dass das Auto überhitzt?
Meines Wissens gibt es einen anderen Kühlerventilator. Dies ist wahrscheinlich die einzig sinnvolle Maßnahme.

#4

Ich zitiere dich mal aus deinem anderen Beitrag:

Auch wenn es meiner Meinung nach nichts besseres als eine Wandlerautomatik zum ziehen eines Anhängers gibt so würde ich mir das in deinem Fall nochmals überlegen. Wenn du mal ein bisschen hier im Forum suchst haben die Automaten im SGA alles, nur keinen guten Ruf. Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich einen Espace mit Automatik und keinen SGA fahre. Da sind zumindest die Getriebe nicht auffällig. eusa_whistle.gif

Wenn, dann würde ich mir an deiner Stelle eher Gedanken über die ATF-Temperatur machen.

#5

An langen Steigungen mit vollem Zuggewicht bekommt man die Anzeige problemlos Über 130 Grad. Da kocht die Kiste zwar auch nicht, aber ein Zusatzkühler schadet da sicherlich nicht.

Insofern ist es beinahe egal, ob der Thermostat bei 105 oder 110 Grad aufmacht, auch 120 Grad wäre denkbar.

Oliver

#6

Mir ist bewusst, dass der Kühler, wenn er denn mal eingebaut ist, die meiste Zeit Arbeitslos sein wird.
Ich habe aber das Zeug hier rum liegen. Kostet also nur ein paar Stunden einbau.
Extra kaufen würde ich das nun nicht und schaden tut ein Zusatzkühler auch nicht.

#3
warum später … da ich einen richtig großen Kühler (30 Reihen :-o ) da habe, aber das Themostat bei 80 Grad schon ganz auf ist, bekommt es vermutlich niemals die für diesen Motor gewünschte Betriebstemperatur von (ich vermute mal) irgendwo zwischen 90 und 100 Grad.
Daher würden mich, wenn es jemand weis, die bei normaler Nutzung wirklich erreichte Temperatur interessieren.

Wenn diese z.B. bei 94-96 Grad liegen würde, könnte ich das angebotene Termostat mit dem Schaltpunkt 95 Grad Beginn und 110 Grad komplett offen nehmen und hohe Öltemperatur gibt es dann einfach nicht mehr.

#4
Das dieses Getriebe leider nicht das halbarste ist weis ich.
Hatte vor dem Ali einen Sharan mit dem bekannten Problem des nicht mehr existenten Rückwärtsgangs :kotz:

#7

Du kannst die wahre Temperatur mit VAG-COM auslesen

#8

Das wäre ja dann einfach. Kannst du mir den MWB sagen? habe dazu leider nix gefunden

Benutze CarPort, da ist die Beschriftung nicht so Optimal gelöst

#9

Die Temperatur kannst du vom Kombiinstrument auslesen (nicht im MStg!).

MWB weiß ich grade nicht aus’m Stehgreif.

Grüße.

#10

Wenn ich mich nicht irre, kann man auch an der Klimasteuerung Werte ablesen!
SGA II mit Climatronic: Messwerte in Climatronic anzeigen lassen
[436707]

#11

#9
Danke dir, habe es gefunden. Ist im MWB 3 drin.

Dort ist

  1. Die Wassertemperatur
  2. ein Öldruckschalter mit Anzeige i.O
  3. die Öltemperatur

angezeigt.

Wäre mir im Traum nicht eingefallen, das im KI zu suchen.

#10
da gibt es die Öltemperatur leider nicht

Bin auch gleich mal eine kleine Messfahrt gefahren. Dabei stellte sich heraus, dass die MWB Temperatur der im KI vorrauseilt (wundert mich das jetzt ](*,) …)
bei 100 Grad im KI waren es gerade mal 80 im MWB

Ansonsten hat sich die Öltemperatur, natürlich mit etwas Verzögerung, der Wassertemperatur angeglichen. Habe keinen Wert über 93 Grad gesehen. Das ist wohl dem Öl-Wasser-Tauscher geschuldet.

Werde also das Thermostat mit 92 Grad Öfnnungstemperatur und 104 Grad komplett offen bestellen.

Gefahren bin ich ca. 25km, überwiegend Landstraße welche auch Steigungen beinhaltet. Außerdem habe ich auch mal ein Stück im Tiptronikmodus gefahren und höhere Drehzahlen herausgefordert.

Die Originalanzeige mit festgenagelten 100 Grad … na ich schreibe das jetzt besser nicht weiter :blush:

1 „Gefällt mir“