Luftmassenmesser Sharan

Geschrieben von Peter am 23. Juli 2001 13:38:37
Hallo Forum,
inzwischen habe ich bei meinem Sharan (1,9 TDI 110PS, BJ98) herausbekommen, das der Luftmassenmesser eine Schlag hat, weshalb ich immer Leistungsverluste habe. Nun meine Frage: Ich kann günstig einen LMM aus einem Unfall Sharan (2,0 Benziner, BJ 01/99) bekommen, kann ich diesen benutzen? Oder sind die alle unterschiedlich?
Danke für Antworten

#1

Geschrieben von Volker am 24. Juli 2001 21:13:46
Hallo, Peter,
das wichtigste zuerst: helfen kann ich Dir leider auch nicht, aber ich habe in den letzten Tagen Dein Problem mit dem Leistungsabfall verfolgt. Ich habe das gleiche Problem. Allerdings tritt dieser Leistungsabfall bei mir (110PS TDI Bj 8/97) nur bei höheren Drehzahlen auf. Ist das bei Dir ebenso oder ist das drehzahlunabhängig? Ich habe meine Werkstatt mal darauf aufmerksam gemacht, die meinten aber, es sei nichts festzustellen (wie das eben immer so ist). Wie kann ich meine Werkstatt am besten „unterstützen“, d.h. wie kann man am LMM den Fehler entdecken (ist ja eh schon schlimm genug, daß ich mir Gedanken machen muß, wie die Werkstatt arbeiten sollte).
Danke für eine kurze Re-Info!
Volker

#2

Geschrieben von Sebastian am 24. Juli 2001 23:11:36
Hallo Forum,
inzwischen habe ich bei meinem Sharan (1,9 TDI 110PS, BJ98) herausbekommen, das der Luftmassenmesser eine Schlag hat, weshalb ich immer Leistungsverluste habe. Nun meine Frage: Ich kann günstig einen LMM aus einem Unfall Sharan (2,0 Benziner, BJ 01/99) bekommen, kann ich diesen benutzen? Oder sind die alle unterschiedlich?
Danke für Antworten
Hallo
Man kann den LMM von einem Benziner nicht nehmen.Auch beim Diesel gibt es je nach Bj verschiedene.Das Teil wird von Bosch gefertigt.Wenn man Beziehungen zu „Bosch“ hat kann man das Teil ca 30% billiger einkaufen.Gebrauchtteile bringen nichts.
Mfg Sebastian

#3

Geschrieben von Peter am 25. Juli 2001 09:02:34
Hallo, Peter,
das wichtigste zuerst: helfen kann ich Dir leider auch nicht, aber ich habe in den letzten Tagen Dein Problem mit dem Leistungsabfall verfolgt. Ich habe das gleiche Problem. Allerdings tritt dieser Leistungsabfall bei mir (110PS TDI Bj 8/97) nur bei höheren Drehzahlen auf. Ist das bei Dir ebenso oder ist das drehzahlunabhängig? Ich habe meine Werkstatt mal darauf aufmerksam gemacht, die meinten aber, es sei nichts festzustellen (wie das eben immer so ist). Wie kann ich meine Werkstatt am besten „unterstützen“, d.h. wie kann man am LMM den Fehler entdecken (ist ja eh schon schlimm genug, daß ich mir Gedanken machen muß, wie die Werkstatt arbeiten sollte).
Danke für eine kurze Re-Info!
Volker
Hallo Volker,
da hast Du recht, irgendwie verliert man das Vertrauen in eine Werkstatt, wenn man selber nachhelfen muß, was der Fehler sein kann. Also bei mir ist das immer passier, wenn ich den Tempomat an habe, so ca bei. 160 kmh. Dann auf einmal fing das Auto zu ruckeln an und wurde immer langsamer, fiel so bis auf 120 kmh ab. Selbst den Tempomat ausschalten und das Gaspedal durchtreten half nichts, er hat kein Gas mehr angenommen. Nach wenigen Kilometern lief er dann wieder einwandfrei.
Wie dieser Luftmassenmessertest genau durchgeführt wird, weis ich leider auch nicht. Frag doch mal Sebastian, der hier auch geantwortet hat, der hat echt Ahnung. Ich drück Dir die Daumen, das Du den Fehler schnell findest.
Gruß Peter

#4

Geschrieben von Peter am 25. Juli 2001 09:10:58
Hallo Forum,
inzwischen habe ich bei meinem Sharan (1,9 TDI 110PS, BJ98) herausbekommen, das der Luftmassenmesser eine Schlag hat, weshalb ich immer Leistungsverluste habe. Nun meine Frage: Ich kann günstig einen LMM aus einem Unfall Sharan (2,0 Benziner, BJ 01/99) bekommen, kann ich diesen benutzen? Oder sind die alle unterschiedlich?
Danke für Antworten
Hallo
Man kann den LMM von einem Benziner nicht nehmen.Auch beim Diesel gibt es je nach Bj verschiedene.Das Teil wird von Bosch gefertigt.Wenn man Beziehungen zu „Bosch“ hat kann man das Teil ca 30% billiger einkaufen.Gebrauchtteile bringen nichts.
Mfg Sebastian
Vielen Dank für Deine immer schnellen und Aussagekräftigen Antworten, ich werde mich mal bei Bosch erkundigen, was das „Teil“ regulär kostet.
Gruß Peter

#5

Geschrieben von Marcus R. am 25. Juli 2001 19:02:18
Hallo, Peter,
das wichtigste zuerst: helfen kann ich Dir leider auch nicht, aber ich habe in den letzten Tagen Dein Problem mit dem Leistungsabfall verfolgt. Ich habe das gleiche Problem. Allerdings tritt dieser Leistungsabfall bei mir (110PS TDI Bj 8/97) nur bei höheren Drehzahlen auf. Ist das bei Dir ebenso oder ist das drehzahlunabhängig? Ich habe meine Werkstatt mal darauf aufmerksam gemacht, die meinten aber, es sei nichts festzustellen (wie das eben immer so ist). Wie kann ich meine Werkstatt am besten „unterstützen“, d.h. wie kann man am LMM den Fehler entdecken (ist ja eh schon schlimm genug, daß ich mir Gedanken machen muß, wie die Werkstatt arbeiten sollte).
Danke für eine kurze Re-Info!
Volker
Hallo Volker,
ich hatte genau das selbe Problem bei meinem alten 110PS TDI. Meine Werkstatt konnte auch keinen Fehler finden. Erst eine kleine Vertretung wechselte auf „Verdacht“ den LMM und siehe da, er lief wieder. Bestehe bei Deiner Werkstatt auf den Wechsel!!!
mfG
Marcus R.

#6

Geschrieben von Volker am 25. Juli 2001 19:41:54
Hallo, Peter,
könntest Du mir mal berichten, was Deine Preisanfrage bezüglich des LMM bei Bosch ergeben hat (würd mich auch mal interessieren). Dank Dir!
Gruß,
Volker

#7

Geschrieben von Martin am 27. Juli 2001 00:17:20
Hallo,
Habe auch Probleme mit dem LMM bei 110 PS TDI. Der Motor lief zäh und brachte keine richtige Leistung, mit Hilfe des Diagnosegerätes war der LMM als Ursache lokalisiert worden.
Der preis bei SEAT liegt zwischen 360,- für die Motoren bis 97 und die späteren Ausführungen kosten 536,-. Der Austausch kann in 5 Minuten selbst vorgenommen werden. Man benötigt eine Wasserpumpenzange für die Schlauchsicherung und einen Imbusschlüssel.
Da mein Wagen erst 3Jahre alt ist, werde ich einen Kulanzantrag stellen. Die Vertragswerkstatt meinte, es wäre vergeblich.
Laut AutoBild fallen auch bei den Audi TDI Motoren überdurchschnittlich oft die LMM aus.Man müßte doch was in Bewegung setzen können.
Martin Hallo, Peter,
das wichtigste zuerst: helfen kann ich Dir leider auch nicht, aber ich habe in den letzten Tagen Dein Problem mit dem Leistungsabfall verfolgt. Ich habe das gleiche Problem. Allerdings tritt dieser Leistungsabfall bei mir (110PS TDI Bj 8/97) nur bei höheren Drehzahlen auf. Ist das bei Dir ebenso oder ist das drehzahlunabhängig? Ich habe meine Werkstatt mal darauf aufmerksam gemacht, die meinten aber, es sei nichts festzustellen (wie das eben immer so ist). Wie kann ich meine Werkstatt am besten „unterstützen“, d.h. wie kann man am LMM den Fehler entdecken (ist ja eh schon schlimm genug, daß ich mir Gedanken machen muß, wie die Werkstatt arbeiten sollte).
Danke für eine kurze Re-Info!
Volker
Hallo Volker,
da hast Du recht, irgendwie verliert man das Vertrauen in eine Werkstatt, wenn man selber nachhelfen muß, was der Fehler sein kann. Also bei mir ist das immer passier, wenn ich den Tempomat an habe, so ca bei. 160 kmh. Dann auf einmal fing das Auto zu ruckeln an und wurde immer langsamer, fiel so bis auf 120 kmh ab. Selbst den Tempomat ausschalten und das Gaspedal durchtreten half nichts, er hat kein Gas mehr angenommen. Nach wenigen Kilometern lief er dann wieder einwandfrei.
Wie dieser Luftmassenmessertest genau durchgeführt wird, weis ich leider auch nicht. Frag doch mal Sebastian, der hier auch geantwortet hat, der hat echt Ahnung. Ich drück Dir die Daumen, das Du den Fehler schnell findest.
Gruß Peter