Leicht zu große Reifen - trotzdem montieren?

Guten Morgen allerseits,

ich hab da mal eine kurze Frage…

Laut Datenblatt darf ich auf meinem Sharan 7M ja maximal 225/45-er Reifen auf 17 Zoll Felgen montieren.

Jetzt stellt euch vor, ein Bekannter hat vor einer Weile nagelneue (also wirklich nagelneue) Reifen auf seine Winter-Alus aufgezogen und schenkt euch diese aufgrund… eines unerwarteten Unfall seines Autos oder so. Die Felgen kommen mit der ABE, wo der 7M drin steht, und die dazugehoerigen Bolzen.

Jetzt kommt aber das Problem:

Er hat 225/50er Reifen aufgezogen. Um genau zu sein sind es 225/50 R17 XL V Reifen.

Wuerdet ihr diese dennoch verwenden? Oder hab ich keine andere Wahl auser diese zu verkaufen?

Schade drum… Felgen wollt ich gern verwenden, weil ich fuer den Winter Stahlfelgen habe, wo nur eine transporter-artige Narbenabdeckung in der Mitte passt, aber kein serienmäßige Felgenkappen. :frowning:

Danke fuer die Ratschlaege!

#1

Ich würde die nagelneuen Reifen verkaufen, denn um die legal fahren zukönnen müssen die eingetragen werden, da sind schon mal 100 bis 150 Euro fällig falls das überhaupt ein Prüfer macht, kann sein das eine Tachoprüfung verlangt wird und möglicherweise eine Anpassung nötig ist, alle anderen Reifengrößen werden dann möglicherweise gestrichen.

Verkauf die nagelneuen als neu und kauf dir das was du brauchst

Im Winter wäre die 225/45R17 bei mir aber nicht erste Wahl

#2

Du bist bei einer Abweichung von -3,5 %. Theoretisch sollte es möglich sein. Aber sie müssen zwingend eingetragen werden. Das dürfte den „Schnäppchenpreis“ in die Höhe treiben.

Zu den Alufelgen:

  1. Sind die passenden Schrauben und Zentrierringe dabei? Das der Sharan im Gutachten steht sagt noch nicht das das Zubehör passt. Genau im Gutachten nachlesen welches Zubehör zum Sharan verwendet werden muss.

  2. Sind die Felgen als Winterfest gekennzeichnet? Wenn nicht hält die Freude nur ein paar Jahre weil das Salz die Dinger schlicht zerfrisst.

Was eine Narbenabdeckung ist habe ich bis heute nicht verstanden. Falls du allerdings die RadNABE meinst sind diese Abdeckungen bei Standard-Stahlfelgen nicht vorgesehen. Bei denen werden dann ganze Zierblenden verwendet. Wenn die nicht passen würde ich mal die Zulässigkeit der Stahlfelgen ebenfalls überprüfen. Die Beschreibung von dir klingt jedenfalls nicht so als wären das normale PKW Felgen. Eventuell könntest du die Bezeichnung der Felgen oder ein Bild davon mal hier posten dann kann dir auch da weitergeholfen werden.

1 „Gefällt mir“

#3

#1

Schade… aber gut, die Vernunft siegt.

#2

    • Jup, die sind dabei, dazugehörigen Bolzen auch.
    • Der Vorbesitzer hat die Felgen auch im Winter verwendet. Aber beim Reinigen habe ich schon gesehen, dass die innen anfangen, Blasen zu entwickeln.

Radnarbe: Bitte korrigiere mich, wenn ich den Begriff falsch verwende. Was ich meine ist der dunkelgraue „Deckel“, der nur die Mitte der Stahlfelge abdeckt. Sieht man oft bei T4 und T5 Transportern.

Ich habe bereits versucht, verschiedene Platik-„kappen“ aufzudrücken, die bei anderen Sharans passen, aber bei mir hat die Felge eine hohe Wölbung, sodass keine davon passt.

Siehe -> www.sgaf.de/node/448565 --> ausen um die Bolzen der „Ring“, das mein ich. Bezeichnung hab ich grad nicht parat, da die Räder in einer Garage bei meinen Eltern liegen und ich bis Mitte Nov. nicht dort vorbeikommen kann.

Naja… man kann nicht alles haben. Dann doch wieder Stahlfelge. :smiley:

Ob die tatsächlich zum Sharan gehören habe ich um ehrlich zu sein nie hinterfragt, da ich diese vom Händler mitbekommen habe. Sie waren auch auf dem Fahrzeug eine Saison drauf.

Nachtrag: ACHSO, du meintest meinen Schreibfehler wegen „naRbe-“ - aachsoo. Ich weiß selber nicht mehr, wo ich das so gehört hab, aber leider hat sich das bei mir so eingewurzelt. :smiley:

#4

Dann würde ich mir das schleunigst abgewöhnen weil das leider auf völlige Unkenntnis in dieser Beziehung zeigt.

de.wikipedia.org/wiki/Nabe

225/50 R17 benötigen nicht nur Eintragung sondern auch sicher Tachoangleichung weil sonst die Tachoanzeige zu wenig anzeigen würde. Das ist nicht zulässig.

Gruß

#5

In Ordnung, Räder werden verkauft, das steht fest.

Wegen den Winterrädern… naja, dann muss das eben.

Danke für eure Ratschläge!

#6

#3 Wenn die Zentrierringe dabei sind ist nicht gesagt das die für den Sharan passen. Ebenso könnten auch die Radschrauben kürzer oder länger sein oder mit anderer Steigung usw.
Du hast ja nicht geschrieben auf welchem Fahrzeug die vorher drauf waren. Könnte Mercedes oder auch Renault sein.

Wenn die Felgen bereits Blasen im Lack haben sind sie definitiv nicht winterfest. Dann muss sich das beim abgebauten Reifen zeigen ob auch der Sitz unterwandert ist. In dem Fall wären die Reifen dauernd undicht.
Da hilft dann nur schleifen, grundieren und neu lackieren. Das ist aber meist teurer als die Felge selbst.

Du kannst dich ja hier mal umschauen: www.alcar.de/3DKonfigurator/index.php?lcs=kk7f8t1qqc&country=de;de
die haben viele Winterfeste Felgen im Programm die den Namen auch verdienen. Ich würde dir aber empfehlen im Winter mit 16 Zoll zu fahren. Du bist schnell mal an den Rand gerutscht und die 17 oder 18 Zoll ist dann verschrammt. Die 16er steht doch etwas höher.

Bei den Stahlfelgen sieht das etwas seltsam aus. Ist der Rand innen den du meinst höher als der äußere Felgenrand?
Die sehen fast aus wie wie Felgen vom Transit.
Falls der Rand tiefer ist sollten eigentlich alle handelsüblichen Zierblenden passen. Natürlich in der richtigen Größe. Vom Sharan gab es 15 und 16 Zoll Blenden. Die 15 Zoll in den 16 Zoll felgen wirken so als würde der innere Rand das Aufdrücken verhindern.
Was ist das für eine aktuelle Bereifung (Größe)?

#7

#6

Jup, ich weis nicht, wo die vorher drauf waren.

>Bei den Stahlfelgen sieht das etwas seltsam aus. Ist der Rand innen den du meinst höher als der äußere Felgenrand?
Exakt!

>Vom Sharan gab es 15 und 16 Zoll Blenden. Die 15 Zoll in den 16 Zoll felgen wirken so als würde der innere Rand das Aufdrücken verhindern.

Es handeln sich auf jeden Fall um 16 Zoll Raeder, ich glaaaube zu meinen, dass sie 195 oder 205 sind… ich kann es gerade wie vorher angesprochen nicht sagen, tut mir Leid.
Ich hatte am Datum des 1. Raedertausches bereits zwei verschiedene, originale 16 Zoll Zierblenden versucht, draufzudruecken, aber die der Rand blockierte, genau wie du es gesagt hattest. 15 Zoll Blenden hab ich garnicht erst versucht, weil… ist ja 16 Zoll gros das Rad. Oder soll ich das nochmal probieren?

Morgen Abend kann ich mehr sagen. Ein Familienmitglied muss ins Dorf und ich hab ihm leihweise meine Schluessel gegeben. Er holt in dem Zuge gleich die Winterraeder aus der Garage.

#8

Wenn du die Räder hast mach doch mal ein Bild von den eingeprägten Zahlen im inneren Kreis der Felge. Also zwischen den Schraubenlöchern.
Gut wäre auch die genaue Reifengröße zu wissen. Also möglichst di komplette Größenangabe wie z.B. 195/65R15 91H oder so.
Es wäre wirklich nicht das erste mal das ein Händler die falschen Winterfelgen mitgegeben hat.

#9

#6 Sollten sie auf einem Renault gewesen sein dürfte aber der Lochkreis nicht stimmen. Dann haben sie entweder 5x108 oder 5x114,3 bzw. 5x118 oder 5x130 aus dem Nutzfahrzeugbereich.
Da wäre es wirklich wichtig, im Gutachten auch nach der Ausführung zu schauen damit genau diese Felge auch auf den Sharan passt.

Die nicht passenden Radkappen auf den Winterfelgen sind auch interessant.

#10

#9 Stimmt. Aber der etwas kleinere Lochkreis ist bei demontierter Felge kaum zu sehen und fällt erst auf wenn sie dann montiert werden soll. :-o
Ich wollte damit eigentlich nur ausdrücken das die Felge, obwohl Sharan im Gutachten steht nicht zwingend so auf den Sharan passen muss.
Die Gutachten umfassen öfters mal mehrere Felgenvariationen die dann über Zubehör (Zentrierring, Radschrauben) erst auf die entsprechenden Fahrzeuge angepasst werden.
Ebenso könnten ja auch M12 Radschrauben dabei sein weil die vorher auf einem Polo waren oder sonstiges.
Da haben schon manche Kunden recht dumm aus der Wäsche geschaut als sie uns dann ihre Schnäppchen gebracht haben und sie diese gar nicht nutzen durften.

Die Felgen scheinen auch vom Caddy oder Bus zu sein. Die zugehörigen Radkappen müssten diese sein: 7H0601151BRVB
Beispielbild: www.alufelgen-katalog.de/felge/volkswagen/bus-transporter/t5-2003-2015-bus-transporter/-7h0601027d/12426/

Die waren aber soweit ich mich erinnere nie auf dem Sharan verbaut. Von daher ist es eigentlich wichtig zu schauen ob die überhaupt passen.

#11

So, da bin ich wieder. Zwar ohne Bilder aber mit Text.

Die Reifen sind von Hankook - 4x 195/60 R16 97/99T

Auf den Felgen steht in der Mitte:

- KFZ LW9845
- KBA 43738 (daneben in groeser 34)
- 6J x16 H2
- 2160923

Hab auch schon gesehen, der innere Ring geht wirklich weiter hervor, als der aeusere.

Hoffe das hilft?

#12

Mit den Nummern müssten das Felgen von Alcar sein die du auch auf dem Sharan fahren darfst.
Dann müssten die obigen Nabenabdeckungen passen.
Da würde ich mal die Schrottis abklappern ob die einen Nabendeckel vom VW Bus rumliegen haben und den dann probieren oder gleich dort einen Satz besorgen.
Mit bischen Suchen bekommst du die Dinger recht günstig:
www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/radkappen-t5-7h0601151-abdeckkappen-16-zoll/1536004626-223-310
(Achtung! Sind nur 3 Stück)

Edit: Und die Reifen passen auch.

1 „Gefällt mir“

#13

www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/vw-sharan-7m-stahlfelgen-winterreifen-195-60-r-16-c-99-97-t-m-s/1553777090-223-2077

Genau die sind das! Und ich bin mir sicher, schon von der Optik erkennt man, dass da keine normalen Zierblenden draufpassen…

Ja na ich hab mich mittlerweile abgefunden mit der Optik. Heute Morgen war es erstaunlich kalt, dass ich dann am Ende einfach gesagt hab - komm, Schlappen rauf bevor der ganze Wagen rutscht und drauf gesch*ssen… und letzenendes war ich wieder positiv ueberrascht, wie leicht die Stahlraeder sind und die Lenkung dadurch gleich mit.

Soll ich mich mal nicht so. :smiley:

Aber trotzdem danke fuer die Rechersche!