Kühlmittelflansch am AHU Motor wechseln

******Vorgeschichte:**So wenn Ihr unter eurem Auto eine Pfütze sehen solltet trotz Unterbauwanne und es sich um Kühlmittel handelt dann solltet Ihr schnellstens nachsehen!

Bei mir war es so und es War der Kühlmittelflansch am Motor undicht.
[-X Nicht an einer Dichtung oder Schlauch ! Nein am Flansch selber.
Mit den Jahren verlieren Hartplastikflansche ihre Weichmacher und werden brüchig und porös.
Die immer wiederkehrende warm und kalt werden Phase beschleunigt dies.

Ich musste in 4 Tagen 3 mal den Ausgleichsbehälter nachfüllen.

So Nun gehts los.

Info´s zum Kühlmittel gibts hier ! www.sgaf.de/content/kuehlmittel-sga-mischbarkeiten-325741


TEILE :
Flansch mit Dichtring Nummer: 028 121 132 A ca.12 €
Kühlmittel G12 Plus Plus 1,5 L ca.9 €

So hier der Übeltäter

caed7a3f900e49e75e471dddf969cbcb.jpg

Schritt 1 :
Erstmal den Kühlmittelbehälter langsam öffnen.Und drucklos machen.
Ich habe den Motor ca 1 Stunde abkühlen lassen ! Der Motor war noch gut warm wodurch die Schläuche etwas weicher waren.
7836a83d606e5f44cfd6f347f5cd94f7.jpg

Danach zuerst die Motorabdeckung (Fehlt bei mir eh ) und den Halter abschrauben.
Die Schrauben Befinden sich sichtbar bei der 1 und unten bei der 2 wo der Strich ist
0dbe0c98c8ee14e228cdb8c4853ff1d2.jpg

Schritt 2 :
Da ich keine Möglichkeit hatte die ganze Kühlflüssigkeit abzulassen habe ich zuerst den Temperaturschalter hier etwas gelockert und dort mit einem Becher das Wasser aufgefangen
bis der Schlauch leer war.
c0383bb11b3a82d9f028a7852ef5bbd3.jpg

Schritt 3:
Nun vorsichtig die Schläuche mit den Federschellen lösen.
( Nicht einfach)
Zuerst den Oberen kleinen ist einfach ! :lol:
Den dann nach oben zum Ausgleichsbehälter legen und dort fixieren.

185833fde40dde2ecffb06d0af61a945.jpg

Danach den vorderen großen. Diesen nach links oben Richtung Zylinderkopf legen.
ce9738debd338da3304693f3827b4e96.jpg

Dann den Temperaturschalter (rechts im Bild) und den unteren Schlauch abmachen.(der ist sehr schlecht zu packen.)
Der Trick ist ich habe das restliche Kühlwasser vorher mit einer Pipette abgesaugt und dann losgeschraubt.
38313ef2710ee495073a82ff46bea66c.jpg

So weg ist er ! Schöner Blick in die Kühlkanäle vom Motor
79e8f2cba359a0284396eb7cb4b64bec.jpg

Links der alte defekte Rechts der neue Flansch.
4e124614ede74aff98ee5f33a4fe7bd5.jpg

Schritt 4:
So nun den neuen Flansch montieren.
Eigentlich kein Problem.
Aber der untere Schlauch mit der Federschelle macht seine Zicken.
TIPP hier : den Flansch in greifbarer Nähe legen und mit einer Hand und kleiner Zange die Federschelle zusammendrücken und festhalten.
Dann den Flansch mit der anderen Hand in den Schlauch drücken. Ist etwas friemelig aber geht gut.
Besser als die Schelle nachher hochschieben und versuchen dranzukommen.
97f827ac81df902bfe25ffada378ca6a.jpg

So dann den Tempschalter rein und die Haltefeder wieder reindrücken . Anschließend den Flansch anschrauben.
627b8dbec3f423ddd3ea9c984a0b1b0d.jpg

Danach die beiden oberen Schläuche wieder montieren und den Abdeckungshalter festschrauben.
Danach Kühlwasser und Kühlmittel auffüllen.
Wer kann spindelt aus.
Ausgleichsbehälter zu schrauben: fertig.

Probefahrt bis der Wagen warm ist und nachschauen ob´s dicht ist .

Viel Spaß beim Nachmachen.

Wie immer der Hinweis das ich diese Reparatur nach besten Wissen durchgeführt habe. Wer sie an seinem Auto nachmacht handelt auf eigenes Risiko. Ich übernehme keine Haftung für Fehler

3 Likes

#1

Hallo THWFrank,
die neuen Kühlmittel können meines Wissens leider nicht mehr gespindelt werden. Der Kühlmittelgehalt wird mittels eines Refraktometers optisch bestimmt.

#2

Moin, da ich ja selbst gerade meinen Golf zerlege:

Da die meisten wohl nicht über die „Wunderzange“ von VW verfügen, um die vermaledeiten Schlauchklemmschellen zu lösen…
Nehmt eine Gripzange, diese richtig arretiert löst die Klemmschelle und man hat beide Händchen frei.