Knarzen beim Lenken

Hallo Leute,

hab’ ein kleines, aber unschönes Problem: beim Lenken (rangieren) knarzt es vorne. Mal mehr, mal weniger. Weniger meist dann, wenn es feucht ist. Und wenn es wärmer ist, hört man auch nichts oder fast nichts.

Beim Fahren hört man nichts, da lenkt man aber auch nicht so stark ein. Poltergeräusche habe ich keine, alle Gummi schauen noch gut aus, keine Risse oder ähnliches, Spiel ist auch nicht erkennbar oder spürbar.

Habe auch noch die Domlager in Verdacht, aber das äußert sich doch anders, eher ein Knacken, oder? Und dann wäre es immer gleich?

KM-Stand aktuell a bisserl über 144.000km, noch alles original. Habe die Gummi auch schon mit WD40 eingesprüht, da wurde es etwas besser, kann aber auch Zufall gewesen sein :-/

Bin etwas ratlos. Ist nichts schlimmes, wie gesagt, man merkt nichts beim Fahren. Aber es nervt schon ganz schön, und irgendwas ist da defekt :expressionless:

Gruß aus dem grauen und kalten Süden
Da Woita :smiley:

#1

Das werden die Domlager sein.

Das Lager sitzt zwischen dem Stoßdämpfer und den Gummis und die Gummis sitzen fest im Dom (außer der Wagen ist aufgebockt), sind die Lager fest dann drehen sich die Gummis in den Dömen und es kommt zum Knartzen, oder Quietschen.

#2

Oha WD40? shock.gif

Habe mal gelesen das WD40, Elastomere in Dichtungen/Gummis bei wiederholten Anwendungen unwiederbringlich zersetzt.

Zum Knarzen:

Also bei meinem Bora hatte ich das auch, da waren es die Spurstangenköpfe könnten aber vielleicht auch die Traggelenke sein.

1 „Gefällt mir“

#3

Ok, dann werde ich das anschauen lassen. Selber mache ich da nix.

Was könnte man denn anstelle von WD40 verwenden? Silikonöl? Ballistol?

#4

Bestenfalls Silikonöl, aber jetzt sind die Domgummis durchs WD 40 schon weich gemacht.

:doktor: WD 40 oder Caramba bitte nur zum Rostlösen nehmen, für ALLE anderen Dinge gibt’s bessere Mittelchen.

Gruß

Rabbit

#5

Nein, die Domlager habe ich nicht mit WD40 eingesprüht, da habe ich die Teller mit Fett gefüllt. Das aber schon seit geraumer Zeit. Dieses soll angeblich weder Gummi noch Kunststoff angreifen.

Das WD40 habe ich für die Gummi der Lager der Traggelenke verwendet. Gemäß der Produktbeschreibung von WD40 sollte das aber unproblematisch sein :-/

Ich fahre jetzt demnächst zu meinem Spezl, lasse ihn das anschauen und diagnostizieren, und wenns noch nicht so schlimm ist, wird es im Frühjahr gemacht.

#6

Nun zum Abschluss:

nachdem das knarzen immer schlimmer wurde und man schon die Federn hüpfen hörte (sproing…), ließ ich die vorderen Domlager heute neu machen. Und da das Auto ja doch schon an der 150.000er-Grenze kratzt, waren neue Dämpfer wahrlich kein Luxus mehr, so bestellten wir die gleich mit.

Bei der Demontage stellte sich heraus, dass die oberen Federteller (Federsitz) schon dermaßen ausgenudelt waren, dass diese auch noch neu mussten. Das eigentlich runde Loch hatte eine Langform, so in etwa 2x1, und die Stangen der Stoßdämpfer hatten rundum 1-2mm tiefe Einlaufspuren :shock: die Dämpfer waren somit auch Schrott, kamen aber eh’ neu.

Insgesamt kam die ganze Gaudi, 2x Federbein, 2x Federsitz, 2x Reparatursatz für Federbeinlager, 1x Stoßdämpfer Service Kit (die Staubmanschetten) sowie 1x Innenraumfilter (wenn eh’ schon alles raus ist, besser kommt man da niemals hin :lol: ) mit Arbeit auf 460€ :ohnmacht:

Bemerkenswert ist auch, dass die Lenkung jetzt viel leichter geht, rangieren und einparken war vorher ein mittlerer Kraftakt, jetzt kann man das mit einem Finger bewerkstelligen :smiley: