Kalter Motor zieht nicht durch

Hallo Leute!

Seit einiger Zeit ist mir bei meinem 115 PS TDI aufgefallen, dass der Motor in kaltem Zustand nicht durchzieht. Wenn ich zu Hause wegfahre, gibts einen sanften Hügel. In kaltem Zustand (und unter 2000 bis 2500 Touren) brauche ich oft den ersten Gang.

Ist da jetzt die erste Ankündigung des LMM? In der Werkstatt, beim letztenm Service meinten sie, der Wagen müsste genauer gecheckt werden, so auf die Schnelle ist eine Diagnose unmöglich. Deshalb werde ich das beim Winterreifen umstecken kontrollieren lassen.

Hat jemand eine Idee?

#1

Hallo Antonius!

Also meinen Ali muß ich beim Kollegen Zuhause, wenn ich weg fahre, auch den Hang rauf quälen, zur Strasse.

Wenn ich aber den Motor mit der Standheizung vor wärme, fährt es sich ganz normal hoch.

Ich hab mir da noch nie den Kopf zerbrochen, ob dass normal ist, ein Dieselmotor kann im kalten Zustand doch keine Leistung bringen, um aber da hoch zu kommen, muß ich mit dem zufrieden sein, was ich von „ihm“ bekomme!!

mfg.

#2

Das geliche Problem habe ich auch. Im kalten Zustand zieht er nicht und geht teilweise beim 1. Anfahren aus. Lief die Standheizung vorher, läuft er.

Gruß

Micha

#3

Naja, das klingt ja etwas beruhigend. Das mit der Standheizung habe ich noch nicht probiert, weil dafür ist bei uns im Süden noch zu sonnig ;-). Mit *kaltem Motor* meinte ich eigentlich keine Temperaturen um den Nullpunkt, sondern durchaus um die 15 bis 20°C.

Mal schauen, wie sichs weiterentwickelt, wenns wirklich kalt wird.

#4

Moinsen,

da behaupte ich doch glatt mal, das vom STG auch ein Wert für Ladedruck und Einspritzmenge im kalten Zustang abgespeichert ist umd den Motor nicht gleich zu killen.

Warum: wenn der Diesel kalt ist, ist die Dichte höher und somit wird mehr eingespritzt. Das gleicht das STG aus, indem es die Menge reduziert.

Nach dem Kaltstart lief meiner auch ni gleich mit voller Leistung. Nach kurzer Zeit gibt sich das. Auch ich muß jeden Morgen gleich eine lange Brückenauffahrt hoch. Bei - 10°C und ohne vorheizen, dachte ich immer der Motor fällt hinten raus.

Mit Vorheízen alles easy.

Außerdem haben wir ja einen Selbstzünder :wink: und die Vorglühanlage schaltet auch nach einer Geschwindigkeit von über 18 kmh ab. :oops: .

Das muß sich der Gute im Winter schon mal quälen.

Tschö

#5

Moin,

Chomper hat Recht: Es gibt im STG zwei verschiedene Kennfelder für die Motorsteuerung, eins für den „kalten“ Motor und eins für betriebswarmen Motor. Ich habe beide Kennfelder bei Hr. Gerz „besichtigen“ können :wink: , wobei natürlich nur das letztere beim seriösen Tuning verändert wird.