Hallo Sebastian!!

Geschrieben von scale1 am 22. November 2001 16:32:57
Hallo Sebastian, Du wolltest Dich doch noch mal wegen der Amok laufenden MFA bei mir melden.
Habe das Problem schon mal gepostet! Meine MFA spielt ab und zu verrückt! d.h. die Anzeigen laufen wild durcheinander, die Speicher löschen sich selbstständig und in dieser Phase läßt sich auch mit dem Schalter nichts verändern!! Habe den Lenkstockschalter schon ausgewechselt. Habe einen Sharan 90 PS PD, Modell Y, EZ 12/99. Problem trat ca 10 Tage nach Umrüstung auf GRA auf!! Kann jemand helfen??
Grüße Alex!
Danke!!

#1

Geschrieben von uli am 22. November 2001 19:48:02
…Meine MFA spielt ab und zu verrückt! …
Wenn es denn wirklich an der GRA (sprich dem Motorsteuergerät) liegt, was ich nicht glaube, dann sollte das Deaktivieren und anschliesende Wiederfreigabe der GRA das Problem lösen.
Die Werkstatt sollte dazu über Login (11) code : 16167 GRA deaktivieren
und dann mit 11463 wieder aktivieren.
Uli.

#2

Geschrieben von Sebastian am 22. November 2001 21:42:26
Hallo Sebastian, Du wolltest Dich doch noch mal wegen der Amok laufenden MFA bei mir melden.
Habe das Problem schon mal gepostet! Meine MFA spielt ab und zu verrückt! d.h. die Anzeigen laufen wild durcheinander, die Speicher löschen sich selbstständig und in dieser Phase läßt sich auch mit dem Schalter nichts verändern!! Habe den Lenkstockschalter schon ausgewechselt. Habe einen Sharan 90 PS PD, Modell Y, EZ 12/99. Problem trat ca 10 Tage nach Umrüstung auf GRA auf!! Kann jemand helfen??
Grüße Alex!
Danke!!

Schönen Abend Alex,
wirklich ganz vergessen.Nun aber.Zuerst würde ich mal die Lenksäulenverkleidung oben demontieren.Kontrolliere genau die Kabelstränge von GRA und MFA.Scheuern sie,oder sind sie evt. eingeklemmt.Schau dir auch die Stecker genau an „Pappa und Mama“ sind Pins verbogen oder zurückgeschoben.Keinen Fehler gefunden.GRA und MFA Stecker abziehen und so fahren.Tritt Fehler noch immer auf.Massepunkte von Kombiinstrument und Schalter laut Stromlaufplan raussuchen und nacharbeiten.Meist sind es Gewindebolzen.Hutmutter abschrauben,Ringösen mit kleiner Drahtbürste reinigen und mit Kontaktspray einsprühen und wieder anziehen.Stecker am Kombiinstrument auch mit Kontaktspray einsprühen.Nun alles anschließen und ausprobieren.Ist der Fehlernoch immer noch da! Ein Kombiinstrument probeweise montieren.Hast du vielleicht noch was anderes nachgerüstet?
Mfg Sebastian

#3

Geschrieben von scale12 am 23. November 2001 18:45:23
Hallo Sebastian
Danke erstmal für die Antwort. Habe nichts mehr nachgerüstet! Habe aber Montag einen Termin bei VW zum Einbau des Standheizungsnachrüstsatzes! Dabei wollen die das Testgerät noch mal dranhängen und messen, ob was zu finden ist! Mal gucken was da raus kommt!
Grüße
Alex!